Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 362 Antworten
und wurde 36.368 mal aufgerufen
 DEL & DEB
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 25
holypalooza Offline

O.A.L. Member


Beiträge: 11.626

29.07.2003 08:55
#106 RE:DEL-Splitter Antworten

In Antwort auf:
Bleibt nur noch, Gerhard Brunner und Hans Zach für die kommende Saison ein glücklicheres Händchen in Sachen Spielerverpflichtung zu wünschen. Bisher holte man vier neue Ausländer: Brian Bonin, Jeff Dessner, Steve Palmer und Christoph Brandner.

Zach baut Scheiße, hehe!


Méschda Hoschbess holy a.k.a. Rosebud ...und nichts ist wie es scheint!!

Brawls. Blood. Mayhem. Philly style. You want it - we got it!

--> Leafs-Fans können hier klicken!!

chabot Offline

NHL-Rookie


Beiträge: 705

29.07.2003 09:30
#107 RE:DEL-Splitter Antworten

In Antwort auf:
Erstaunlich an der Sache: Weder die Kölner Fans noch die Medien kritisieren die nicht ganz erfolgreiche Personalpolitik der sportlichen Leitung. Ein Hans Zach hat eben einen besonderen Stellenwert. Man stelle sich vor, dasselbe wäre einem Lance Nethery passiert - den Aufschrei der Empörung hätte man vermutlich bis nach Düsseldorf gehört.


Ei gugge mal da...
___________________________________________________________________________________________
101% pro Bresagk

Einmal Löwe - immer Löwe

JOHN CHABOT EISHOCKEY-GOTT, we'll never forget you!

Think Lion,
Sing Lion,
Feel Lion,
BE A LION!!!

!!Löwen-Fan im AEV-Ausland!!

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

29.07.2003 13:59
#108 RE:DEL-Splitter Antworten

Neue Sorgen bei den Panthern

Augsburg, 29. Juli Bei den Augsburger Panthern gehen die Sorgen nicht aus. Am kommenden Freitag (1.8.) beginnt im Curt Frenzel Stadion das erste Training des noch nicht ganz kompletten DEL-Kaders. Noch fehlen im Ausländerbereich zwei Stürmer und ein Verteidiger. Diese Lücke soll noch im Laufe der Woche geschlossen werden, bestätigt Sportdirektor Lothar Sigl. Man wäre schon wesentlich weiter, wenn die nordamerikanische Profiliga NHL sich nicht bei den Augsburgern „bedient“ hätte. Sorgen machen sich die Verantwortlichen auch um Neuzugang Manuel Kofler, der sich bei einem Unfall an einer Kletterwand einen Bänderriss im Knöchel zugezogen hat und für einige Wochen ausfällt.
Der eigentlich schon ausgemusterte Francokanadier Xavier Delisle soll eine neue Chance im Panther-Team erhalten. Der neue Trainer Benoit Laporte bekam über den Stürmer in der Heimat nur gute Auskünfte und will ihm eine neue Chance geben. Der Pechvogel des Vorjahres hatte neben einer Viruserkrankung noch je einen Hand- und Fußanbruch zu verkraften. Dadurch kam er nur in 28 Spielen zum Einsatz, wo er fünf Tore und neun Assists erzielte. Nun soll er im August „zur Probe“ im Training der Panther mitmachen. Dann entscheiden die Verantwortlichen, ob er einen neuen Vertrag erhält. So lautet das Angebot an den Stürmer. (Horst Eckert)

http://www.hockeyweb.de

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

29.07.2003 14:00
#109 RE:DEL-Splitter Antworten

Die DEG Metro Stars bei der 8. Drachenbootregatta in Düsseldorf

Düsseldorf, 29. Juli Co-Trainer Walter Köberle hat, wie schon in den letzten Jahren, ein Team zusammen gestellt und sich im Düsseldorfer Medienhafen der Konkurrenz von 50 Teams aus Düsseldorf und Umgebung gestellt. Mit am Start die Mannschaften der Fußballer von Fortuna Düsseldorf, den Handballern der HSG, die Basketballer der Magic´s und der Schwimmer des DSC 98. Nach zwei spannenden Vorläufen erzielten die Metro Stars eine Gesamtzeit von 2.27,88 Min und landeten damit im Mittelfeld, konnten aber die HSG, Magic´s und Fortuna hinter auf die Plätze verweisen. Die DEL-Statistiker der DEG verstärkten das Boot des DSC 98, die als die Düsseldrachen am Start waren und mit einer Gesamtzeit von 2.15,50 Min. als Zweiter ins Finale paddelten. Dort belegte das Boot, mit einem Altersdurchschnitt von 49 Jahren die älteste Crew, in 1.06,78 überraschend den 2. Platz. Erster wurde das Team der Sportfreunde Handelshafen in 1.06,18 Min. , den 3. Platz belegte das Favoriten -Team der Stadtwerke Düsseldorf in 1.06, 92 Min. Die Düsseldrachen haben natürlich den Metro Stars für das nächste Jahr schon eine gemeinsame Trainingseinheit angeboten! (Rodi)

http://www.hockeyweb.de

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

30.07.2003 23:03
#110 RE:DEL-Splitter Antworten

Augsburger Panther in neuem Outfit

Augsburg, 30. Juli Die Augsburger Stadtfarben rot, grün und weiß dominieren im neuen Outfit der DEL-Kleidung der Augsburger Panther. Erstmals in der 125-jährigen Geschichte des Klubs tragen die Spieler grüne Hosen. Dazu Zuhause ein weißes und Auswärts ein Rotes Trikot. Die neuen Trikots wurden heute im Hause des Werbepartners „call center augsburg“ den Medien vorgestellt. Dass auch diese Kollektion wieder bei den Fans ankommt, hofft Manager Karl Heinz Fliegauf, der betonte, dass im Vorjahr 1400 dieser Trikot an die Fans verkauft wurden. Wer genau hinsah, fand noch einen Fehler bei den Trikots. Da wo bei einem Bayern ein Bäuchlein eine Wölbung hervorruft, ist beim Panther-Trikot ein „Werbeloch“, das anzeigt, dass noch kein Hauptsponsor gefunden ist. „Wir arbeiten dran,“ konstatiert der Manager. Auch mit dem Dauerkartenverkauf ist man bei den Panthern zufrieden. Eine Steigerung um rund 15 Prozent ist zu vermelden. Noch im Laufe dieser Woche will man die letzte offene Stelle im Team besetzen, so dass der gestern in Augsburg eingetroffene neue Trainer Benoit Laporte beim Auftakttraining am Freitag (17.00 Uhr) im Curt Frenzel Stadion alle Mann an Bord hat. Nächste Woche folgt dann ein Trainingslager in Augsburg. (Horst Eckert)

The boys are back in town

Mannheim, 30. Juli Die traditionelle Saisoneröffnungsfeier "The boys are back in town" wird am kommenden Sonntag, den 3. August, erstmals auf dem Freigelände der Rheingoldhalle in Mannheim-Neckarau stattfinden. Die Party beginnt um 18.00 Uhr, Einlass ist um 17.00 Uhr. Neben der Präsentation des aktuellen Adler-Teams werden der Party-DJ Jan Wayne und den Party-Sänger Markus Becker für Stimmung sorgen. Die Moderation des Abends übernehmen Radio Regenbogen-Moderator Mike Diehl und Adler-Stadionsprecher Udo Scholz. Der Eintritt beträgt fünf Euro, Dauerkartenkunden haben gegen Vorlage ihrer aktuellen Dauerkarte natürlich freien Eintritt. In diesem Zusammenhang möchten es die Adler nicht versäumen, der MVV Energie AG für die Bereitstellung der Rheingoldhalle für diesen Abend recht herzlich zu danken. Zur Anreise empfehlen wir allen Besuchern die Nutzung von Straßenbahnen (Linie 7 - Richtung Rheingoldhalle), da die Parkplätze im Bereich der Rheingoldhalle sehr begrenzt sind.

Neue Spieltrikots der Wölfe Freiburg sind eingetroffen

Freiburg, 30. Juli Die neuen Spieltrikots der Wölfe Freiburg sind im Eisstadion eingetroffen. Wie in den vergangenen Jahren auch wurde die Berufskleidung der Cracks vom Hersteller Metzen Athletic München zur vollsten Zufrieden-heit des Klubs entworfen und produziert. Inzwischen wurden auch die Rückennummer der einzelnen Spieler festgelegt:

2 Haas, Rostislav
21 Jetter, Thomas
8 Vasicek, Mi­chael
13 Danner, David
22 Gorgenländer, Rudolf
23 Stas, Sergej
24 Steingroß, Bastian
44 Smith, Matt
77 Scerban, Be­drich
9 Korinek, Petr
12 Zelenka, Jiri
14 Dan­ner, Simon
19 Slivchenko, Vadim
32 Bauer, Anton
33 Stefan, Leo
38 Frosch, Dusan
53 Mares, Peter
54 Bousquet, Dany
71 Filobok, Michael
91 Faith, Juraj
94 Boon, Peter

http://www.hockeyweb.de

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

30.07.2003 23:14
#111 RE:DEL-Splitter Antworten

Das aktuelle Interview - Heute mit Haie-Neuzugang Steve Palmer

Steve, seit Anfang der Woche wohnst Du in Köln. Hat der Umzug von Freiburg gut geklappt?

So ein Umzug ist immer stressig. Aber ich hatte genug Zeit, da ich den Sommer über nicht nach Kanada geflogen bin. Meine Freundin und meine Freunde leben in Deutschland. Hier ist mein Lebensmittelpunkt. Ich bin ein Mensch, der sich schnell eingewöhnen kann. Neue Leute kennen lernen, neue Sachen entdecken - da steh ich drauf, das reizt mich.

Wie ist Dein erster Eindruck von Köln?

Es ist eine wirklich große Stadt. Viele Staus, überall sind Menschen unterwegs. Aber obwohl Köln so riesig ist, finde ich die Stadt sehr schön, die Menschen sind sympathisch.

Ist Dein erster Eindruck von der "Organisation Kölner Haie" auch so positiv?

Also, wie man hier empfangen wird, das ist schon etwas besonderes. Ich habe direkt gemerkt, dass das hier alles sehr professionell ist. Die Haie sind wohl die beste Adresse im deutschen Eishockey. Ich freue mich, hier zu sein. Die Wohnung, das Auto - alles stand bereit. So eine perfekte Organisation macht es dir einfacher, dich auf Eishockey zu konzentrieren.

In ein paar Tagen triffst du Deine neuen Teamkollegen. Kennst Du schon welche aus früheren Zeiten?

Mit Torwart Chris Rogles habe ich vor zehn Jahren an der Clarkson University zusammen gespielt. Ansonsten kenne ich viele der Jungs nur als Gegenspieler, zum Beispiel Ron Pasco. Der war immer ein nerviger Typ als Gegner, kämpferisch sehr stark. Ich bin froh, dass er jetzt auf meiner Seite ist. Ohnehin war Köln immer ein sehr unangenehmer Gegner. Gut, dass ich jetzt auch einer dieser unangenehmen Gegner bin.

In Freiburg warst Du letzte Saison mit 93 Punkten Top-Scorer des EHC. Wie siehst Du Deine Rolle bei den Haien?

Ich will mich anpassen, bin bereit, jede Rolle zu spielen, die die Mannschaft weiterbringt. Ich bin kein Experte für eine bestimmte Aufgabe, dafür aber ein guter Allrounder.

Wie würdest Du Dich selbst als Eishockey-Spieler beschreiben?

Ich schieße viele Tore, aber kaum eines davon ist schön. Ich bin sehr zweikampf-stark und hasse es, zu verlieren. Als Gegner hat mich bisher kaum jemand gemocht.

Du sprichst perfekt deutsch...

Nach meinem dritten Jahr in Frankfurt musste ich eine Verletzung über den Sommer in Deutschland auskurieren. Da dachte ich mir: So eine Möglichkeit musst du nutzen, um die Sprache zu lernen. Nicht jeder bekommt die Chance, in einem anderen Land eine andere Sprache zu lernen. Ich habe bei einer deutschen Familie gelebt, da musste ich es lernen.

Köln ist bekannt für den Dom - aber für sein Bier. Hast Du schon ein Kölsch probiert?

Ich kenne Kölsch. Als mein Vater und mein Cousin vor einiger Zeit hier in Deutschland Urlaub gemacht haben, waren sie ganz scharf darauf, deutsches Bier zu probieren. Sie haben 70 Sorten getestet und Kölsch bekam Bestnoten, war die Nummer 1. Ein bisschen hab ich auch probiert ...

http://www.haie.de

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

bembeldomi Offline

assimilierter DEL-Fan


Beiträge: 3.908

31.07.2003 11:14
#112 RE:DEL-Splitter Antworten

Reindl appeliert an die DEL

München - DEB-Sportdirektor Franz Reindl hat sich am Mittwoch erneut an die Klubs der DEL gewandt und eine weitere Reduzierung der Ausländerlizenzen gefordert.

"Alles andere ist nicht förderlich für die Nationalmannschaft. Ich hoffe, die DEL wird das überdenken", sagte Reindl. Der DEB fordert, die Ausländerplätze in den Klubs bis zu den Olympischen Spielen 2006 von zwölf auf zehn zu reduzieren.

"Meine Prognose ist, dass es zunächst einmal bei zwölf Lizenzen bleibt. Es besteht aktuell kein Bedarf bei den Klubs, die Zahl der Ausländer weiter zu verringern", entgegnete Ligenleiter Gernot Tripcke.

Quelle

P.S: Mir wird gerade schlecht.



Originalkommentar DSF: "Willkommen im Irrenhaus!!!!"

Adler auf der Brust - Nie mehr 2.Liga

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

31.07.2003 11:15
#113 RE:DEL-Splitter Antworten

Mir auch Domi...

bembeldomi Offline

assimilierter DEL-Fan


Beiträge: 3.908

31.07.2003 11:20
#114 RE:DEL-Splitter Antworten

Ich hoffe, daß die Liga bei dieser Meinung bleibt und net der Herr Z. nochmal was dazu sagt, denn dann könnte es ganz schnell anders werden.

P.S: An Franz R., denkt Euch lieber mal ein besseres Nachwuchskonzept aus, dann wird die Nationalmannschaft von ganz alleine besser.



Originalkommentar DSF: "Willkommen im Irrenhaus!!!!"

Adler auf der Brust - Nie mehr 2.Liga

Probie Offline

NHL-Legende


Beiträge: 4.010

31.07.2003 11:21
#115 RE:DEL-Splitter Antworten

In Antwort auf:
"Alles andere ist nicht förderlich für die Nationalmannschaft. Ich hoffe, die DEL wird das überdenken", sagte Reindl. Der DEB fordert, die Ausländerplätze in den Klubs bis zu den Olympischen Spielen 2006 von zwölf auf zehn zu reduzieren.

manche lernens nie



Return to Hockeytown

Patriotism is a pernicious, psychopathic form of idiocy.
-George Bernard Shaw-

chabot Offline

NHL-Rookie


Beiträge: 705

31.07.2003 12:06
#116 RE:DEL-Splitter Antworten

Es ist immer wieder erschreckend zu lesen, welch kranke Meinungen zu diesem Thema vetreten werden. Gute Spieler setze sich immer durch. In Deutschland sollte erst mal an der Basis (Jugendausbildung) gute Arbeit geleistet werden, bevor man sich an solche Äußerungen wagt. Meiner Meinung nach könnte die aktuelle Ausländerregelung ruhig wieder abgeschafft werden, damit das Eishockey wieder das wird, das wir alle so mögen.
___________________________________________________________________________________________
101% pro Bresagk

Einmal Löwe - immer Löwe

JOHN CHABOT EISHOCKEY-GOTT, we'll never forget you!

Think Lion,
Sing Lion,
Feel Lion,
BE A LION!!!

!!Löwen-Fan im AEV-Ausland!!

BootyCall Offline

DEL-Spieler


Beiträge: 288

31.07.2003 12:59
#117 RE:DEL-Splitter Antworten

Trainer Poss nimmt seine Jungs ran!


...Hi @ all

hier mal die Traningzeiten und den Ablauf des solchen

Ablaufplan der Nürnberg Ice Tigers (2.8.03 bis 10.8.03):
7.30 Uhr Mannschaftsbesprechung
8.00 Uhr Warmlaufen und Stretching
9.00 Uhr - 10.30 Uhr Training
10.45 Uhr - 11.15 Uhr Auslaufen
11.30 Uhr - 12.00 Uhr Essen
12.00 Uhr - 13.30 Uhr Regeneration
13.30 Uhr - 14.00 Uhr Mannschaftsbesprechung
14.00 Uhr - 15.15 Uhr Basketball
16.00 Uhr - 17.30 Uhr Training
....


Gerüchteforum Icetiger-News

Icetiger News wieder online!!

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

31.07.2003 13:00
#118 RE:DEL-Splitter Antworten

Erstes offizielles Eistraining am Freitag

Freiburg, 31. Juli Am kommenden Freitag, 1. August, werden die Wölfe Freiburg unter der Ägide von Trainer Thomas Dolak ihr erstes offizielles Eistraining absolvieren. Fast sämtliche Spieler des DEL-Aufsteigers sind inzwischen in Freiburg eingetroffen. Der Beginn des Trainings (zu dem alle EHC-Fans herzlich in die Eissporthalle eingeladen sind) ist frühestens um 18.30 Uhr, sollte es am Freitag sehr heiß sein, könnte sich der Trainingsbeginn aber auch etwas in die späteren Abendstunden verschieben.
Eine erste Möglichkeit zum näheren Beschnuppern der neuen Wölfe-Cracks bietet sich allen EHC-Fans am kommenden Freitag, 1.August. Dann laden Matze Bauer, der neue Wirt der Stadiongaststätte "ZAMBONI", und die WÖLFE alle EHC-Anhänger zu einem gemeinsamen Grillfest in die neu eröffnete Stadiongaststätte "ZAMBONI" ein. Das Grillfest beginnt im Anschluss an das erste offizielle Eistraining.
Die Dauerkarten für die DEL-Heimspiele der Wölfe Freiburg werden kommende Woche produziert. Die Karten können dann ab Freitag, 15. August, auf der Geschäftsstelle abgeholt werden. Die nicht abgeholten Karten werden ihren Besitzern rechtzeitig vor dem ersten Meisterschaftsheimspiel (7.9.03) per Post zugeschickt. An dieser Stelle sei nochmals darauf hingewiesen, dass Treuekarten und Dauerkarten für die Wölfe-Testspiele vor Saisonbeginn KEINE Gültigkeit haben.

MVV Energie AG wirbt auf der Hose der Adler

Mannheim, 31. Juli Nach der bereits langjährigen Zusammenarbeit zwischen der MVV Energie AG und den Adlern in den Bereichen Banden- und Printwerbung, wird die MVV Energie AG ab der kommenden Saison zusätzlich auch auf der Hose der Mannheimer DEL-Profis werbewirksam präsent sein. Der Vertrag zwischen dem Mannheimer Versorgungsunternehmen und den Adlern hat eine Laufzeit von zwei Jahren.

http://www.hockeyweb.de

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

AustrianGiant#7 Offline

Berlin Verweigerer


Beiträge: 3.597

01.08.2003 01:04
#119 RE:DEL-Splitter Antworten

In Antwort auf:
"Alles andere ist nicht förderlich für die Nationalmannschaft. Ich hoffe, die DEL wird das überdenken", sagte Reindl. Der DEB fordert, die Ausländerplätze in den Klubs bis zu den Olympischen Spielen 2006 von zwölf auf zehn zu reduzieren.
Das war dann wohl die Ansage für "operation Gold" in Turin.

Ich hoffe der Reindl überdenkt mal seine forderungen, wirtschaftet im Sinne des Deutschen Eishockeys in seine eigene Tasche, der sollte wohl besser langsam mal abtreten.
AustrianGiant#7
created by LOTB
Angeblich wird ja nächste Saison alles besser, da bin ich mal gespannt!!

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

01.08.2003 08:21
#120 RE:DEL-Splitter Antworten

31.07.2003

´Eishockey-Schiedsrichter im Fokus der Medien´

“Eishockey-Schiedsrichter im Fokus der Medien“ – so lautet einer der zahlreichen Unterrichtspunkte im Rahmen der diesjährigen Schiedsrichterlehrgänge im Bundesleistungszentrum in Füssen. In seinem Vortrag gibt Stefan Trainer, ab der kommenden Saison gemeinsam mit Holger Gerstberger Schiedsrichterbeauftragter der Deutschen Eishockey Liga (DEL), Anregungen zum Verhalten von Eishockey-Schiedsrichtern gegenüber den Medien. „Wir müssen uns den Medien hin weiter öffnen und wollen gerne Stellung beziehen. Es ist daher wichtig, unseren Schiedsrichtern Hinweise zum richtigen Umgang mit Medien-Profis an die Hand zu geben“, so Trainer. Zukünftig wird sich Holger Gerstberger als Medienbeauftragter verstärkt um den Bereich Medien und Öffentlichkeitsarbeit kümmern und den Schiedsrichtern jederzeit unterstützend zu Seite stehen.
Das straffe Lehrgangsprogramm umfasst weiterhin den Bereich Psychologie, wobei hier Diplom-Psychologe Walter Hospelt speziell an der Förderung und Stärkung der Persönlichkeit von Schiedsrichtern arbeitet. Tägliche Eisarbeit mit eingehender Videoanalyse steht außerdem genauso auf dem Programm wie die theoretische Regelkunde.

Klaus Stöger, DEB-Schiedsrichter-Obmann: „nur wer in allen Bereichen des Lehrgangs gut abschneidet, kann eine Lizenz für die kommende Saison bekommen.“

Beim Regeltest werden den Teilnehmern innerhalb von 18 Minuten 50 Spielsituationen geschildert, die schnell erfasst werden müssen. Innerhalb weniger Sekunden muss dann die Beantwortung der dazugehörigen Frage erfolgen. Regelreferent Bernd Schnieder: „Die Beantwortung der Fragen geschieht unter Zeitdruck. Im Spiel muss ein Schiedsrichter auch schnell reagieren können. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass jeder Schiedsrichter absolut regelfest ist. Ich bin mit dem Ergebnis der Regeltests sehr zufrieden.“

Besonders ins Schwitzen kommen die Schiedsrichter bei dem neu eingeführten Fitness-Test. Unter der Leitung des ehemaligen Physiotherapeuten der Nationalmannschaft, Albert Jakob, werden die Lehrgangsteilnehmer intensiv auf ihre konditionelle und körperliche Verfassung hin geprüft.

Nach all den Anstrengungen steht am Ende eines Lehrgangs ein gemeinsamer „Kameradschaftsabend“ auf dem Programm. Diesmal überraschte Aktivensprecher Willi Schimm die Teilnehmer des I. Lehrgangs mit einer Schifffahrt auf dem Forggensee. Klaus Stöger: „Alle Teilnehmer haben das umfangreiche und vielseitige Lehrgangsprogramm der letzten Tage mit viel Einsatz absolviert und sehr gut zusammengearbeitet. Jeder hat sich einen solchen Abend zum gemeinsamen Ausklang eines Lehrgangs verdient.“

Am heutigen Mittwoch beginnt der Lehrgang für die 46 Hauptschiedsrichter, ehe in den Lehrgängen III und IV noch einmal weitere Linienrichter ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen.

Mehr Infos zum Schiedsrichterwesen erhaltet Ihr http://www.hockeyref.de/
http://www.del.org/news/newspreview.asp?nid=2417

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | ... 25
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz