Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 614 Antworten
und wurde 19.762 mal aufgerufen
 Lions-Stammtisch
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 41
Coach Offline

Formationstanztrainer


Beiträge: 2.684

19.03.2003 11:03
#151 RE:Söldner der Lüge Antworten

In Antwort auf:
Naja nicht ganz oder??? Alles darfst dui auch nicht tun und lassen!!!

Es ging nicht um tun oder lassen, sondern um sagen oder nicht sagen.

Natürlich darf ich nicht "das neue dritte Reich" in Wort und Schrift propagieren, oder andere ähnlich gelagerte Dinge von mir geben, aber ich darf immer noch straffrei behaupten, dass mir zB diese unsere momentane Bundesregierung gegen den Strich geht, und das auch auf offener Strasse wenn ich das meine tun zu müssen.

Das wird schon weitaus schwieriger wenn ich dieses auf einem öffentlichen Platz in Bagdad tun will.




Die Tour der Leiden geht weiter...

mick Offline

Alteuropäer


Beiträge: 1.783

19.03.2003 11:55
#152 RE:Söldner der Lüge Antworten

In Antwort auf:
behaupten, dass mir zB diese unsere momentane Bundesregierung gegen den Strich geht, und das auch auf offener Strasse wenn ich das meine tun zu müssen.


und bist du dann dadurch deutsch-feindlich, da man doch momentan so schnell des antiamerikanismus bezichtigt wird, wenn man die politik und die methoden der bush-administration kritisiert?


gruß, mick (bekennender alteuropäer)

JürgenThe Lion Offline

Selbst-Zitierer


Beiträge: 5.839

19.03.2003 12:31
#153 RE:Söldner der Lüge Antworten

@Coach

In Antwort auf:
Das wird schon weitaus schwieriger wenn ich dieses auf einem öffentlichen Platz in Bagdad tun will.

Wieso, auch in Bagdad kannst du sagen das dir der Schröder auf die Eier geht, würde wahrscheinlich sogar dort jeder verstehen!!!!


Lieben Gruß

Jürgen
"Vielleicht" nur noch 3 Tage bis zum Saisonhöhepunkt!!!!
Im Colonel Knight Stadium
LONG LIVE THE GOOD OLD FUCKING TABLE HOCKEY

Coach Offline

Formationstanztrainer


Beiträge: 2.684

19.03.2003 12:38
#154 RE:Söldner der Lüge Antworten

@mick

In Antwort auf:
und bist du dann dadurch deutsch-feindlich

Ja, genau so sehe ich das, ich bin im Moment deutschfeindlich, und trage mich zusammen mit meiner Frau mit dem Gedanken auszuwandern. Soviel dazu!

@Jürgen
Sowas kann nur von Dir kommen, oh Du Herr der Goldwaage
(ich mache sowas auch sehr gerne)




Die Tour der Leiden geht weiter...

Coach Offline

Formationstanztrainer


Beiträge: 2.684

19.03.2003 12:41
#155 RE:Söldner der Lüge Antworten

@mick

Und noch was, Du kannst von mir aus die Bush-Adminstration kritisieren, wie Du Zeit und Lust dazu hast...

Es kratzt mich nicht, und wenn ich es als Anti-Amerikanismus bezeichne, dann kratzt es Dich nicht...

Und es kratzt auch sonst niemanden, wenn wir uns hier verbal die Köpfe einschlagen - und warum?

Weil wir es dürfen!!!




Die Tour der Leiden geht weiter...

JürgenThe Lion Offline

Selbst-Zitierer


Beiträge: 5.839

19.03.2003 12:53
#156 RE:Söldner der Lüge Antworten

@OLIVER SENZIG

Hallo Oliver!!!

Hiermit beantrage ich eine Forums-Sperre für folgendes Forumsmitglied, wegen völlig überzogener Beleidigungen gegenüber einem oder mehrerer anderer Forumsmitglieder:

PRANKSTER

Es kann doch wohl nicht sein das sich gewisse Leute alles rausnehmen können und andere Menschen beleidigen nur weil sie nicht ihre Meinung teilen!!!!!
Eine öffentliche Entschuldigung wäre wohl das mindeste gewesen, aber nein an stelle dieser erhällt der beleidigte nur Spott und weiteren Hohn.
Wir beschweren uns immer über die Verrohung unseres Forums, kein Wunder kann ich da nur sagen Olli, wenn du sowas wie heute einfach durchgehen lässt.
Es kann by the way nicht sein, auch wenn besagtes Mitglied wohl die Mehrheit aller Forumsmitglieder trifft (leider), das solche Aussetzer ungeahndet bleiben!!!!

Also Olli nimm solche Geschehnisse bitte nicht auf die leichte Schulter, es geht auch darum wie wir alle hier im Forum miteinander umgehen. Speziell in diesem Fall ist es doch sehr verwunderlich das man auf der einen Seite den Frieden (sehr löblich) preist, aber auf der anderen Seite völlig aggresive gegen andere Forumsmitglieder vorgeht.

Beste Grüße

Jürgen

"Vielleicht" nur noch 3 Tage bis zum Saisonhöhepunkt!!!!
Im Colonel Knight Stadium
LONG LIVE THE GOOD OLD FUCKING TABLE HOCKEY

JürgenThe Lion Offline

Selbst-Zitierer


Beiträge: 5.839

19.03.2003 12:57
#157 RE:Söldner der Lüge Antworten

@Coach

In Antwort auf:
Sowas kann nur von Dir kommen, oh Du Herr der Goldwaage

War gut gelle!!!!

Aber ihr müßt euch langsam schon entscheiden,

Herr der Goldwage


oder


Selbst-Zensierer!!!!!



"Vielleicht" nur noch 3 Tage bis zum Saisonhöhepunkt!!!!
Im Colonel Knight Stadium
LONG LIVE THE GOOD OLD FUCKING TABLE HOCKEY

Coach Offline

Formationstanztrainer


Beiträge: 2.684

19.03.2003 12:59
#158 RE:Söldner der Lüge Antworten

In Antwort auf:

Selbst-Zensierer!!!!!

Der war noch besser, lieber Jürgen. Meintest Du das ernst, oder war das ein Freud'scher Verschreiber.

Selbstzensur, klasse..............




Die Tour der Leiden geht weiter...

JürgenThe Lion Offline

Selbst-Zitierer


Beiträge: 5.839

19.03.2003 13:05
#159 RE:Söldner der Lüge Antworten

@Coach

In Antwort auf:
Der war noch besser, lieber Jürgen. Meintest Du das ernst, oder war das ein Freud'scher Verschreiber.

Ich sag mal so es bleibt so stehen, da wird nix editiert!!!!

Aber am Anfang sollte es eigentlich nur ein Joke sein, aber wenn ich mir das recht überlege, ist das genau mein Ding, denn im Gegensatz zu anderen "Forumsmitglieder" nehme ich mich doch sehr oft sehr zurück und versuche wenigstens sachlich zu bleiben, auch wenns manchmal schwerfällt, if you "knowwaddameeen"!!!!
Deswegen ist der "Selbstzensierer" schon ok!!!!


Lieben Gruß

Jürgen

P.S. Und lass uns bald mal wieder ein bissi Radfahren!!!!
"Vielleicht" nur noch 3 Tage bis zum Saisonhöhepunkt!!!!
Im Colonel Knight Stadium
LONG LIVE THE GOOD OLD FUCKING TABLE HOCKEY

Coach Offline

Formationstanztrainer


Beiträge: 2.684

19.03.2003 13:07
#160 RE:Söldner der Lüge Antworten

Dann kannst Du mich in die Gilde der Selbstzensierer aufnehmen...ich beisse hier auch regelmässig in den Tisch statt das zu schreiben was mir "auf der Zunge liegt"!




Die Tour der Leiden geht weiter...

mick Offline

Alteuropäer


Beiträge: 1.783

19.03.2003 18:08
#161 RE:Söldner der Lüge Antworten

In Antwort auf:
Hallo Oliver!!!

Hiermit beantrage ich eine Forums-Sperre für folgendes Forumsmitglied, wegen völlig überzogener Beleidigungen gegenüber einem oder mehrerer anderer Forumsmitglieder:

PRANKSTER

Es kann doch wohl nicht sein das sich gewisse Leute alles rausnehmen können und andere Menschen beleidigen nur weil sie nicht ihre Meinung teilen!!!!!
Eine öffentliche Entschuldigung wäre wohl das mindeste gewesen, aber nein an stelle dieser erhällt der beleidigte nur Spott und weiteren Hohn.
Wir beschweren uns immer über die Verrohung unseres Forums, kein Wunder kann ich da nur sagen Olli, wenn du sowas wie heute einfach durchgehen lässt.
Es kann by the way nicht sein, auch wenn besagtes Mitglied wohl die Mehrheit aller Forumsmitglieder trifft (leider), das solche Aussetzer ungeahndet bleiben!!!!

Also Olli nimm solche Geschehnisse bitte nicht auf die leichte Schulter, es geht auch darum wie wir alle hier im Forum miteinander umgehen. Speziell in diesem Fall ist es doch sehr verwunderlich das man auf der einen Seite den Frieden (sehr löblich) preist, aber auf der anderen Seite völlig aggresive gegen andere Forumsmitglieder vorgeht.


Beste Grüße

Jürgen



lieber jürgen, wenn ich nicht irgendwann mal auf http://www.lions-forum.de/ ein bild von dir gesehn hätte, müsste ich dich jetzt fragen, wann du denn die grundschule verlassen darfst. denn, bei aller berechtigten kritik an den verschiedenen beleidigungen die hier im eifer des gefechts - auch von mir - gefallen sind, ist es doch mehr als arm, mindestens aber sehr kindisch, in bester denunzianten-manier auf irgendwelche verfehlungen aufmerksam zu machen. ich denke, es hätte dir besser gestanden oder wäre auch deinem biologischen alter entsprechend, prankster hier direkt zu sagen was dir stinkt.

gruß, mick (bekennender alteuropäer)

EDGAR Offline

Paparazzi 5. Reihe
Stammtisch-Mod


Beiträge: 4.211

19.03.2003 19:51
#162 RE:Söldner der Lüge Antworten

Nach kurzer Besprechung haben sich die Moderatoren entschlossen

Prankster eine Verwarnung auszusprechen

mit der allgemeinen Bitte an ALLE, etwas weniger persönlich zu werden!

Die Diskussion wird allgemein und verständlicherweise sehr emotional geführt, das bleibt bei politischen Themen nicht aus. Versucht doch bitte dennoch eine Stufe runterzuschalten!

Gruß
EDGAR



Bilder von der Auswärtsfahrt nach Hamburg

JürgenThe Lion Offline

Selbst-Zitierer


Beiträge: 5.839

21.03.2003 08:57
#163 RE:Söldner der Lüge Antworten

@EDGAR

In Antwort auf:
Prankster eine Verwarnung auszusprechen


Vielen DANK !!!!


Auch wenn ich mir damit keine Freunde gemacht habe, aber ich denke immer noch das ich das tun mußte!!!!!!


Beste Grüße und mit der BITTE um Verständnis!!!!

Jürgen
"Vielleicht" nur noch 3 Tage bis zum Saisonhöhepunkt!!!!
Im Colonel Knight Stadium
LONG LIVE THE GOOD OLD FUCKING TABLE HOCKEY

JürgenThe Lion Offline

Selbst-Zitierer


Beiträge: 5.839

21.03.2003 09:20
#164 RE:Söldner der Lüge Antworten

@mein lieber mick


In Antwort auf:
, prankster hier direkt zu sagen was dir stinkt.



Ich denke Prankster weis ganz genau was ich von ihr denke, ich denke ich weis by the way auch was sie von mir denkt. Wir haben uns das schon des öfteren gesagt, allerdings war das im Vergleich zu diesem Thread hier alles noch irgendwo im Rahmen. Es geht doch bei allen Gegensätzen auch ein wenig darum wie man miteinander umgeht, und deswegen war mein eingeschlagener Weg der völlig richtige.
Genau mein biologisches alter verbietet es mir nämlich "immer" das zu sagen (in letzter Konsequenz) was ich gerade denke.
Und noch was:
Leute die sich seit Monaten sehr engagiert gegen einen Krieg im Irak einsetzten, können es vielleicht nicht verstehen, das Leute die das nicht tun, letztlich eigentlich das Gleiche wollen, irgendwann (so schnell wie möglich) Frieden in der Welt zu haben, es ist halt nur die Frage wie das geschehen soll.

Meiner Meinung gibt es Zeiten in denen man REDEN muß, wo REDEN auch noch was bringt (auch wenn der Kontrahent einer der gefährlichsten Menschen der Welt ist) und es gibt Zeiten in denen man HANDELN muß um die Weltsicherheit zu sichern und ganau an diesem Punkt sind wir!!!!Zumindest meiner Meinung nach!

Ich denke das sind die zwei unterschiedlichen Meinungen die es geben kann und diese zwei Meinungen werden eher schwer als leicht zu einander finden, obwohl sie eigentlich gar nicht so weit auseinander liegen!!!

Aber trotzdem muß das oberste Gebot doch gerade bei diesem Thema ein friedlicher Umgang miteinander sein, nur weil der andere nicht deiner Meinung ist, ist er nicht dein Feind, schon gar nicht hier im Forum!!!!!


Denk vielleicht mal da drüber nach, bevor du wieder versuchst mich zu beleidigen, oder wolltest du mich am ENDE gar nur provozieren??????

Beste Grüße

Jürgen
"Vielleicht" nur noch 3 Tage bis zum Saisonhöhepunkt!!!!
Im Colonel Knight Stadium
LONG LIVE THE GOOD OLD FUCKING TABLE HOCKEY

mick Offline

Alteuropäer


Beiträge: 1.783

16.04.2003 11:47
#165 RE:Söldner der Lüge Antworten

der bericht kam gestern im tv (15.04.03)und passt unglaublich gut zum thema des threads: LINK

Falsche Beweise

Skandal um Geheimdienst-Dokumente

Große Aufregung um gefälschte Dokumente, die ein vermeintliches Atomprogramm des Irak betreffen. Wie der Leiter der Atomenergiebehörde Mohamed el Baradei in einem Interview mit Frontal21 bestätigt, handelt es sich bei den Geheimdienstpapieren über eine geplante Uranlieferung an Saddam Hussein um grobe Fälschungen.

Johannes Hano, Thomas Reichardt, Rita Stingl




Während in New York noch um Krieg oder Frieden gerungen wird, warten die Soldaten darauf, gegen den Irak loszuschlagen.

Der Vorwurf
Ein zentraler Grund, der diesen Krieg rechtfertigen soll, ist das angebliche Atomwaffenprogramm der Regierung in Bagdad. Der britische Geheimdienst hatte Beweise dafür vorgelegt, dass der Irak vor kurzem noch versucht habe, sich Uran aus dem afrikanischen Staat Niger zu besorgen.

Die Sprecherin der internationalen Atomenergiebehörde Melissa Fleming: "Das war ein sehr schlimmer Vorwurf, den wir da bekommen haben. Das war das einzige was mit nuklear zu tun hat, also direkt mit einem Versuch Atommaterial zu bekommen. Das war eigentlich der ernsthafteste Vorwurf."

Wien, der Sitz der Internationalen Atomenergiebehörde. Die Fachleute haben herausgefunden, wie die Weltöffentlichkeit getäuscht werden sollte. Der Chef der Organisation bestätigt die plumpe Fälschung.

Plumpe Fälschung
Mohamed el Baradei: "Die Beweise die wir geprüft haben, über die Anstrengungen des Irak, Uran in Niger zu besorgen, haben sich als Fälschung herausgestellt. Die Papiere die wir bekommen haben, waren nicht echt, reichten nicht aus, um einen Verdacht zu begründen."

Die erstaunliche Karriere dieser plumpen Fälschung beginnt irgendwann im vergangenen Sommer in Rom. Wie Frontal21 aus UNO-Kreisen erfuhr, trifft sich dort ein unbekannter Informant mit einem italienischen Geheimagenten. Der Informant übergibt dem Agenten mehrere Briefwechsel zwischen dem Irak und Behörden des afrikanischen Landes Niger.

Das Dossier
Die Briefe sollen dokumentieren, dass der Irak Uran aus Nigers Minen kaufen will. Das wäre ein gravierender Verstoß gegen die UN-Resolutionen, und ein Beleg dafür, dass der Irak versucht Atomwaffen zu bauen. Über italienische und französische Behörden erfahren dann auch die britischen und amerikanischen Geheimdienste von den Briefen. Die erkennen die Brisanz sofort und plötzlich tauchen die vermeintlichen Beweise an höchster Stelle als Wahrheit auf.

Am 24. September stehen Details der Briefe im sogenannten Blair-Dossier, ein Papier, mit dem die britische Regierung Saddams Gefährlichkeit beweisen will.

Der britische Premierminister Tony Blair: "Sein chemisches, biologisches und atomares Waffenprogramm ist kein historisches Überbleibsel, das die Inspektoren nur noch aufräumen müssten. Sondern es ist nach wie vor aktiv und entwickelt sich weiter."

Irak legt Rüstungsbericht vor
Im Dossier auf das Blair sich bezieht, heißt es wörtlich: "Aufgrund der Geheimdienstinformationen urteilen wir, dass der Irak versucht hat, bedeutende Mengen Uran aus Afrika zu beziehen, obwohl der Irak kein laufendes ziviles Atomkraftprogramm hat, das dies notwendig machen würde."


Doch damit beginnt die Karriere der Fälschung erst. Sofort nach bekannt werden, fordern die UN-Waffeninspektoren den Bericht samt Beweisen zur Prüfung an.


Dann im Dezember, drei Monate später, legt der Irak, wie von der UNO gefordert, seinen Rüstungsbericht vor. Die amerikanische Regierung aber kritisiert den Bericht sofort, wirft dem Irak vor, wichtige Informationen darin zu verschweigen. Als Beweis führen die USA ausgerechnet die Informationen aus den dubiosen Briefen an, die in Italien übergeben wurden, sprich die Fälschungen.

In einer öffentlichen Stellungnahme des amerikanischen Außenministeriums heißt es: "Beispiele für Auslassungen im Waffenbericht des Irak gegenüber dem Uno Sicherheitsrat: Beispiel Nuklearwaffen. Der Bericht verschweigt Bemühungen [des Irak] sich Uran aus dem Niger zu beschaffen. Warum verheimlicht das irakische Regime die Beschaffung von Uran?"

Beweise sollen Krieg legitimieren
Und schließlich der Höhepunkt bei der Veröffentlichung der Fälschungen. Am 28. Januar schwört George Bush in seiner Rede zur Lage der Nation vor dem Kongress die amerikanische Öffentlichkeit auf einen Krieg gegen den Irak ein. Unter anderem mit folgender Begründung: "Die britische Regierung hat erfahren, dass Saddam Hussein vor kurzem versucht hat, in Afrika bedeutende Mengen Uran zu kaufen. Von unseren Geheimdiensten wissen wir, dass er versucht hat, Aluminiumröhren für die Herstellung von Atomwaffen zu beschaffen. Saddam Hussein hat seine Aktivitäten bisher nicht glaubhaft erklären können. Er hat offensichtlich viel zu verbergen."

Also noch einmal: Der amerikanische Präsident und der britische Premierminister behaupten öffentlich, dass der Irak ein gefährliches und verbotenes Atomwaffenprogramm betreibt. Die Briefwechsel zwischen dem Irak und den Behörden des Niger dienen dafür als zentrale Beweise. Nur, die Beweise haben, wie gesagt, einen Schönheitsfehler: Sie sind stümperhafte Fälschungen.

Fälschungen als Beweise
Melissa Fleming: "Wir haben einfach überprüft ob das alles gestimmt hat. Wir haben ein Datum auf dem Briefkopf, wir wussten, dass es ziemlich oft Regierungswechsel in dem Land gegeben hat, ob das alles zusammengepasst hat - und das hat nicht zusammengepasst zu dem Datum. Es gab zu dem Datum einen anderen Briefkopf und einen anderen Minister - plumpe Fälschung."

Plumpe Fälschungen als Beweise für die Weltöffentlichkeit. Dass die amerikanischen Geheimdienste ihrem Präsidenten Beweise vorgelegt haben sollen, die sie selbst vorher nicht überprüft haben, hält Wolbert Smidt für völlig ausgeschlossen. Er war bis 2001 erster Direktor des Bundesnachrichtendienstes. Solche Beweise zu überprüfen, gehöre zum Einmaleins des Spionagegeschäfts.

Wolbert Smidt: "Ist der Briefkopf in Ordnung, entspricht die Unterschrift der Unterschrift, die normalerweise von einem solchen Minister gegeben wird, ist die Schrifttype so, dass sie der Regel entspricht. In diesem Zusammenhang muss ich sagen, dass jeder seriöse und leistungsfähige Geheimdienst über eine Fülle an Material verfügt, mit dessen Hilfe er überprüfen kann, ob ein Dokument echt ist oder nicht."

Gefälschte Briefe, abgeschriebene Zeitschriftenartikel
Eigentlich also alles ganz einfach. Doch dass Amerikaner und Briten derzeit vieles unternehmen um Beweise zu liefern, die einen Krieg legitimieren, zeigt ein weiteres Dossier.

Anfang Februar veröffentlichte die britische Regierung ein Papier, das belegen sollte, mit welchen Methoden der Irak die Waffeninspektoren an der Nase herum führt. Doch auch hier ein kleiner Schönheitsfehler.

Die meisten Informationen sind älter als zehn Jahre, entdeckte Irak-Experte Glen Rangwala von der Cambridge University. Der Bericht - zum größten Teil abgeschrieben aus der Arbeit eines amerikanischen Studenten - und zwar bis auf die Kommafehler. An entscheidenden Stellen aber wurde der Text verschärft.

Glen Rangwala: "Im Originalartikel heißt es, dass die Aktivitäten einer bestimmten Organisation dazu dienen, Oppositionsgruppen in feindlichen Regimen zu unterstützten. Im britischen Regierungsdossier wurde daraus die Unterstützung von terroristischen Gruppen in feindlichen Regimen. Sie haben einfach ein paar Wörter geändert um zu zeigen, dass diese Organisation sehr viel gefährlicher ist als im Original-Artikel."

Bedenken weggewischt
Gefälschte Briefe, abgeschriebene Zeitschriftenartikel, an denen dann auch noch manipuliert wurde, sollen also als Beweise für einen Krieg herhalten. Haben die Führer der Kriegskoalition also in ihrem Wunsch nach Rechtfertigungen für den Krieg bewusst gelogen und Bedenken weggewischt oder aber haben die Geheimdienste versagt?

Für Wolbert Smidt ist die Sache klar: "Wenn erst mal eine Information in die Hände der Politik gerät, dann nimmt sie ihren eigenen Lauf, dann ist sie durch die Dienste nicht mehr kontrollierbar und dann obsiegen einfach die politischen Interessen." Und die politischen Interessen der USA und Großbritanniens zeigen sich jeden Tag an den Grenzen zum Irak.


© ZDF 2003



gruß, mick (bekennender alteuropäer)

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 41
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz