Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 81 Antworten
und wurde 3.893 mal aufgerufen
 Lions-Stammtisch
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Mr.Met Offline

NHL-Legende


Beiträge: 6.662

11.09.2003 09:10
#31 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

BULLTOWN GLOBE


Schock über Ferguson's Verletzung schnell überwunden


Spitzenspiel gewonnen, Wide Receiver verloren - so lautet die Bilanz der Patriots nach Week I in der LFBL. Der Verlust von Robert Ferguson wurde aber schnell verkraftet. Am Mittwoch morgen präsentierten die Patriots Joe Jurevicius im blauen Partiots-Jersey mit der #86 . Jurevicius, der am ersten Wochende zwei Touchdowns erzielen konnte, wird vorerst mit David Boston um die Nummer 3 Position streiten, sollte Joe Horn verletzt sein werden beide Joey Galloway vorgezogen, der Coach Met allerdings mit seinem Touchdown überraschte.


Gruß Met


C R E A T I V E S U P P O R T E R S C R E W
& Crazy Birds 94
Gemeinsam in eine bessere Zukunft!!!

Mr.Met Offline

NHL-Legende


Beiträge: 6.662

11.09.2003 11:40
#32 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

edit[kotz]

Stoner Offline

Forums Stevie Wonder


Beiträge: 5.577

11.09.2003 13:00
#33 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

Ried-Blitz

Neuer Head-Coach im Ried



Ein lockerer Marino bei der heutigen Vorstellung. Links der Vorsitzende des Hauptsponsors Ried-Bräu

Bei der Suche nach einem neuen Headcoach ist man fündig geworden. Der ehemalige Star-QB der Miami Dolphins, dem Mutterteam des Ligakonkurrenten aus Krefeld, Dan Marino wird ab sofort das Training der Tomahawks leiten. Dies ist zugleich seine erste Stelle als Übungsleiter.
Marino wurde heute Vormittag auf einer dafür angesetzten Pressekonferenz vorgestellt.
Entspannt und locker präsentierte sich Marino der Öffentlichkeit. „Was mir als Spieler leider nie gelungen ist, möchte ich als Trainer nachholen. Deshalb bin ich hier. Es gibt einfach kein besseres Team, als die Tomahawks, um seinen Meisterbrief zu erhalten. Hier finde ich alles vor, was den Einstieg ins Trainergeschäft erleichtert. Ein superprofessionelles Umfeld mit Vorstand, Sponsoren, Stadion, Presse und Fans ,“ lobte er seinen neuen Arbeitgeber.

Marino soll angeblich schon seit einigen Wochen mit dem amtierenden Champion in Verhandlungen gestanden haben. Über sein Jahresgehalt wurde stillschweigen vereinbart.

Am Rande der Vorstellung konnten wir ein kurzes Gespräch mit dem GM, Steve Stoner führen.

RB: Herr Stoner, ist es nicht sehr gewagt, mit einem Trainer-Neuling die Titelverteidigung anzupeilen ?
Stoner: Sicherlich sieht das auf den ersten Blick so aus. Doch Dan hat als Spieler bewiesen, dass er was von diesem Sport versteht. Auch ohne Ring.

RB: Das ist natürlich genau der Aufhänger. Ihm lastet der Makel des ewigen Verlierers an. Befürchten Sie da nicht, dass er dieses „Unglück“ auch über die Tomahawks bringen könnte ?
Stoner: Ach, das ist völliger Quatsch ! Das ist doch wirklich hirnrissig ! Hätte er zu seiner Zeit bei einem anderen Team gespielt, oder wäre 15 Jahre früher ein Dolphin gewesen, würde jetzt jeder vom grössten Quarterback der Geschichte sprechen.

RB: Spitze Zungen behaupten, dass es hier lediglich um eine Prestige-Verpflichtung eines ehemaligen Dolphin und auch als ein kleiner Hieb in Richtung Krefeld ginge, die ja kurz vor Saisonbeginn Ihren Erfolgscoach Stevie Wonder abwerben konnten.
Stoner: Sicherlich waren wir von dieser Sache etwas geschockt. „Schon wieder die Krefelder,“ war der erste Gedanke. Anscheinend wollte man uns noch nachträglich für die Halbfinalpleite der letzten Saison eins auswischen. Wir haben diese Kampfansage verstanden und werden antworten. Auf dem Platz !

RB: Offensichtlich sind Sie doch stärker angefressen als Sie zugeben möchten...
Stoner: Was heisst „angefressen..“ Sicherlich ist es schade, dass wir unseren Meistertrainer verloren haben. Aber auf der anderen Seite haben wir ja auch ein komplett neues Team. Wer weiss, ob er mit diesen Leuten klar gekommen wäre. So ist das nun mal im Profisport. Da gibt es keine Nettigkeiten oder grosse Freundschaften.

Herr Stoner, wir bedanken uns für das Gespräch.


Stoner
National Forums League Champion 2002
FGOTH Osterchampion 2003

Abenteuer Bundesliga: Noch 30 Spiele dürfen wir daran teilhaben
Bekennender Tififi

Ben Larry Offline

Trash Talker


Beiträge: 1.859

12.09.2003 15:02
#34 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

ERSTER MEGADEAL IN DER LBFL: WARD GOES HARRISON RETURNS

Sulzbach, 12.9. - der erste Megadeal in der LBFL ist perfekt. Marvin Harrison ist wieder vereint mit "seinem" QB Payton Manning.
Es kam zwar für alle Beteiligten ein bischen überraschend aber nach der schlechten Leistung in der 1. Spielwoche fühlte sich Harrison nicht mehr wohl bei den Bucs. Was also machen. Die Lösung war schnell gefunden und GM Ben Larry nahm dankend an. Zwar mußte er im Tausch seinen 1.WR ziehen lassen, jedoch ist er mit der Lösung zufrieden. "Marvin hatte letzte Wochen einfach einen schlechten Tag, welches Potential er hat werden wir schon diese Woche sehen. Er und Payton sind ein unschlagbares Duo". Vielleicht ist schon an diesem Wochenende eine Überraschung bei den Tomahawks drin, die nichts desto trotz als haushoher Favorit gelten.


____________________________________________________________________________________
THREAD INTERESSANT = LESEN, KOMMENTIEREN ; THREAD NETT INTERESSANT = NETT LESEN, NETT KOMMENTIEREN.
Helden leben lange, Legenden sterben nie.

Mr.Met Offline

NHL-Legende


Beiträge: 6.662

13.09.2003 10:59
#35 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

BULLTOWN GLOBE


Maddox bleibt ein Patriot


Hinter den Kulissen der LBFL brodelte es am späten Freitagabend gewaltig. Der GM der Koreanbuccs versuchte mit allen Mitteln, Tommy Maddox zu den "Reds" zu locken - aber vergeblich. "Es wäre interessant gewesen, wenn wir an Clinton Portis heran gekommen wären. Clinton war im letzten Jahr eine große Überraschung bei uns, wir würden ihn gerne wieder im Patriots-Trikot sehen", so GM Met zu der aktuellen Situation um den neuen Starter der Patriots.

Gruß Met


C R E A T I V E S U P P O R T E R S C R E W
& Crazy Birds 94
Gemeinsam in eine bessere Zukunft!!!

Mr.Met Offline

NHL-Legende


Beiträge: 6.662

15.09.2003 12:31
#36 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

BULLTOWN GLOBE


Die Tage von Warner sind gezählt- Bledsoe ist wieder ein Patriot

Frenetischer Jubel in ganz Bulltown!!! Nicht nur das die heimischen Patriots in ihrem zweiten Spiel haushoch führen - nein DREW BLEDSOE ist seit gestern Nacht wieder ein Patriot. GM Met zu diesem Überraschungscoup: "Kurt Warner war niemals wirklich unsere Wunschbesetzung, mit Drew ist unser letztjähriger Starter zurückgekehrt, das gibt uns mehr Tiefe auf der Quarterback Positon".
Gruß Met


C R E A T I V E S U P P O R T E R S C R E W
& Crazy Birds 94
Gemeinsam in eine bessere Zukunft!!!

Ben Larry Offline

Trash Talker


Beiträge: 1.859

16.09.2003 11:54
#37 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

2 Niederlage für die Víkings. Ratlosigkeit macht sich breit

Eigentlich hatten Sie engagiert angefangen bei den Ried Tomahawks, machten Punkt um Punkt, doch am Ende standen Sie doch wieder
mit leeren Händen da. Quasi auf der Ziellinie gingen den Mannen von GM Ben Larry die Puste aus. Der GM:" Es ist war keine Schande als
Neuling beim Meister zu verlieren, doch stimmt die Leistung einiger Spieler nicht.". Bei weiterem Nachhaken machte er keinen Hehl draus, "von Manning und Harrison muß einfach mehr kommen, und wenn das sich nicht bald ändert könnt ich mir Änderungen gut vorstellen".
Die Spieler stehen nun in der Pflicht, denn nächste Woche gegen die Frankfurt 49er wirds nicht einfacher werden zumal die in der ersten Woche überragenden 49ers diese Woche einen Dämpfer bekamen und nächste Woche umso mehr Gas geben werden. Am Rande wurde bekannt, das die Vikings in der Defense ein bischen nachgelegt haben. Brian Kelly und Nick Harper kamen für Landon Fletcher und Anthony Simmons.
____________________________________________________________________________________
THREAD INTERESSANT = LESEN, KOMMENTIEREN ; THREAD NETT INTERESSANT = NETT LESEN, NETT KOMMENTIEREN.
Helden leben lange, Legenden sterben nie.

Baphomet Offline

männliches Tratschweib
DEL, NHL & Intern. Mod


Beiträge: 6.061

16.09.2003 13:16
#38 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

Ausgeglichenes Spiel bei Heimpremiere der Dolphins

Mit einer leichten Steigerung gegenüber der Vorwoche besiegten die Krefeld Dolphins die Dortelweil 49ers mit 109.60 zu 89.30 und schieben sich an der Tabelle an ihnen vorbei.
Dabei zeigte sich wieder das große Problem der Dolphins in diesem Jahr, die Tiefe des Kaders. Die einzelnen Positionen punkteten alle sehr unterschiedlich, und ob der Plan aufgeht das sich die jungen Spieler bis zum Ende des Jahres nach oben hin anpassen ist weiterhin fraglich. Ligaspitze ist man weiterhin bei den Tight Ends, Alge Crumpler war einer von 3 Spieler die ihren Platz im All Star Team verteidigen konnte. Auch die Defense zeigte sich zur letzten Woche hin verbessert. Nächste Woche warten dann die Harkonnen Buccaneers als Gegner, wohl bisher da schwerste Spiel der Saison für die Dolphins, die als Aussenseiter hineingehen werden.
Kaum verbessert haben sich die Dortelweil 49ers. So kam die Niederlage fast zwangsläufig und wenn es nächste Woche gegen die Maingalaktischen geht wird es so zumindestens eng. Bis auf Quarterback Aaron Brooks zeigte kein Spieler die Form die es braucht um in die Playoffs zu kommen. Dabei spielte fast die beste Mannschaft die GM MatsSundin zur Verfügung hat. Ein Problem könnte sein das die Teamleitung mit einem Virus flachliegt und sich kaum um das Team kümmern kann. Doch mit Spielern wie Alexander, Tomlinson, Smith und Holt sollte es möglich sein auch ohne Training den Weg zurück auf die Siegerstrasse zu finden.

Topspiel der Woche hielt was es versprach

Alle Experten erwarteten ein High Scoring Game im einzigen Duell zweier Gewinner Teams. Am Ende schlugen die Bulltown Patriots die Harkonnen Buccaneers mit 160.30 zu 118.80 und alle sollten Recht behalten.
Mit ihrem Sieg setzten sich die Bulltown Patriots auch an die Tabellenspitze der LBFL. Das sie bei ihrer Heimpremiere gewinnen wollten, daran liessen sie von Anfang an keinen Zweifel aufkommen. Fast das gesamte Team zeigte Hochform, einzig Joey Galloway, Jimmy Williams und Lawyer Milloy fielen etwas ab. Überragend natürlich Jamal Lewis der einen neuen Rushing Rekord aufstellte und sich auch die Erhung als Spieler der Woche holte. Nächste Woche geht es die noch beneso ungeschlagenen Ried Tomahawks, es gilt nicht den gleichen Fehler zu machen wie die Frankfurt 49ers sonst ist die Tabellenführung nur eine Momentaufnahme.
Etwas unglücklich verlief die Niederlage für die Harkonnen Buccaneers. Am Ende waren es vor allem die Wide Receiver die den Sieg kosteten. Diese brachten ohne Ausnahme einfach nicht die erforderliche Leistung um in so einen Spiel gewinnen zu können. Hier muss gearbeitet werden will man in der Tabelle nicht weiter Boden verlieren. Auch in der Verteidigung gilt es noch nachzubessern, hier herrschte das totale Chaos. Nächste Woche gegen die Krefeld Dolphins heisst es wieder ausgeglichener zu spielen dann sollte ein Sieg möglich sein.

Wide Receiver der Unterschied beim Sieg der Rieder

96.10 zu 128.50 lautet das ernüchternde Endergebnis für die Sulzbach Vikings im Spiel gegen die Ried Tomahawks.
Dabei zeigte der Neuling eine bessere Leistung als im ersten Saisonspiel, vor allem die Defense erweist sich immer mehr als Prunkstück der Vikings. Umso unverständlicher auch für viele Experten die Veränderungen auf den Positionen nach dem Spiel. Der eigentliche Handlungsbedarf liegt weiter vorn, bei den Wide Receivern. Diese brachten erneut nicht annähernd das was man von ihnen erwarten sollte und bildeten auch den Hauptgrund der Niederlage denn die anderen Mannschaftsteile konnten mit den Riedern durchaus mithalten. Man kann nur hoffen dass das Management nicht den Kopf verliert und keine weiteren Schnellschüsse macht wo Kontinuität gefragt ist.
Zwei Siege in Folge, Platz 2 in der Tabelle, alles scheint perfekt zu laufen in Ried. Doch der Schein täuscht. Beide Siege gab es bisher gegen schächere Teams, und wenn es nächste Woche im Spitzenspiel gegen den Tabellenersten Bulltown Patriots geht könnte die Ernüchterung schnell kommen. Bringt die Offensive der Tomahawks noch ihre Leistung so zeigt die Defensive in keiner Sekunde warum sie auf dem Feld stehen sollte. Am Ende wurde es ein Arbeitssieg dank einer starken Leistung von Quarterback Kerry Collins und Wide Receiver Laveranues Coles. Viel Arbeit wartet auf das Team, dem seit neuesten Jay Fiedler angehört der für William Green verpflichtet wurde.

Verärgerte Zuschauer bei einem Spiel zum vergessen

In einem unansehnlichen Spiel gewinnen die Bembelcity Chiefs ihr erstes Spiel mit 89.30 zu 86.40 gegen die favorisierten Frankfurt 49ers.
Was passiert wenn man sich zu sehr auf erbrachten Leistungen ausruht mussten dabei die Frankfurter merken. Letzte Woche noch das überragende Team spielte man diese Woche wie ein potentieller Absteiger und holte die wenigsten Punkte aller Teams. Einzig die Verteidigung zeigte dabei Normalform, der Rest des Teams hätte lieber gleich zuhause bleiben sollen. Quarterback Rich Gannon, Tight End Todd Heap, Running Back Tiki Barber, Spieler die letzte Woche noch sehr gut spielten waren kaum wiederzuerkennen. Das Management des Teams muss die richtigen Lehren daraus ziehen, sonst kann es passieren das man dem Liganeuling Sulzbach Vikings den ersten Sieg schenken wird.
Nicht viel besser lief es bei den Bembelcity Chiefs, erneut blieb man unter 100 Punkten. Diese Leistung wird nicht rausreichen die Siegesserie fortzusetzen, eine Steigerung fast der kompletten Mannschaft ist nötig. Nur Darrell Jackson spielte gegen die Frankfurter gut, der Rest des Teams brachte eher schlecht als recht seine Leistung. Dabei fiel erneut auf das es Probleme bei der Aufstellung in Bembelcity gibt. Viel zu tun also, im Training als auch im Coaching Bereich. Nächste Woche geht es gegen die Koreanbuccs und dann heisst es schon fast alles oder nichts, mit einer weiteren Niederlage sind die Playoffplätze in weiter Ferne.


Spannendes Spiel im Duell der Saisonstartverlierer

Lange Zeit sah es nach einem Sieg der Maingalaktischen aus, am Ende gewannen dann doch die favorisierten Koreanbuccs mit 118.60 zu 96.20.
Dabei profitierten die Koreanbuccs vor allem von ihrer größeren Ausgeglichenheit. Trotz einer doch recht fragwürdigen Aufstellung brachten mehr Spieler annähernd Normalform als bei den Maingalaktischen. Dabei kann man nicht einmal einen Spieler herausheben, hier greift der Satz wirklich das es die Mannschaft ist die gewinnt. Doch darauf sollte sich GM Wes Walz nicht ausruhen, denn es werden auch schwerere Gegner kommen und dann braucht man Leute die das Team führen. In woche geht 3 geht es gegen die Bembelcity Chiefs auch eine lösbare Aufgabe und die Chance sich in den Playoffplätzen festzusetzen.
Etwas ans letzte Jahr fühlen sich die Fans der Maingalaktischen erinnert. Auch damals startete man mit 2 Saisonniederlagen um dann die Liga in der Regular Season zu dominieren. Doch allzu viel Hoffnung sollte man nicht haben, das Team 2003 ist schwächer als das letztjährige. Jeff Garcia bringt wie gewohnt seine Leistung aber vor allem die Tight Ends und die Wide Receiver bringen nicht genug Leistung. Hier herrscht Handlungsbedarf für GM Bine, denn das Spiel gegen die Dortelweil 49ers muss gewonnen werden will man nicht in arge Probleme mit Fans und Sponsoren kommen.


Spieler der Woche

Running Back Jamal Lewis von den Bulltown Patriots

All Star Team der Woche

QB: Tom Brady - 44.20 - Koreanbuccs
WR: Darrell Jackson - 25.30 - Bembelcity Chiefs
WR: Laveranues Coles - 24.00 - Ried Tomahawks
WR: Eric Moulds - 19.30 - Bulltown Patriots
RB: Jamal Lewis - 41.50 - Bulltown Patriots
RB: Priest Holmes - 30.80 - Harkonnen Buccaneers
TE: Alge Crumpler - 11.40 - Krefeld Dolphins
KI: Mike Vanderjagt - 17.00 - Koreanbuccs
DE: Philip Buchanon - 13.00 - Frankfurt 49ers
DE: Simeon Rice - 10.00 - Sulzbach Vikings
DE: Al Harris - 10.00 - Bulltown Patriots
------------------------------------------------
overall score - 246.50

Atenio

Bapho!


"Autorität setzt zwingend Freiheit voraus, die sie anerkennt oder leugnet; Freiheit wiederum das Wort im politischen Sinne genommen, setzt ebenfalls Autorität voraus, die mit ihr verhandelt, sie zügelt oder duldet. Entfernt eine von beiden - und die andere hat keinen Sinn mehr: Die Autorität ist ohne eine Freiheit, die diskutiert, Widerstand leistet oder sich unterwirft, nur ein leeres Wort; die Freiheit ist ohne eine Autorität, die ihr ein Gegengewicht bietet, ein Un-Sinn."

Ben Larry Offline

Trash Talker


Beiträge: 1.859

19.09.2003 12:57
#39 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

RUHE VOR DEM STURM

Viel Spaß hatte man diese Woche im Training der Vikings, was nach den ersten 2 Begegnungen ein bischen verwundert.
3 WR Chris Chambers sagte: "Wir steigern uns von Woche zu Woche, dieses Wochenende werden wir den 1.Sieg einfahren!"
GM Ben Larry, der unter der Woche, ob der Kritik an seiner Personalpolitik, ein bischen angekrazt wirkt, schlug in die selbe Kerbe.
"Keiner konnte erwarten das wir losmarschieren und alles in Grund und Boden rennen, jeder wusste wie schwer die 1.Saison werden würde."
Er hofft auf den 1.Sieg, der einer Befreiung gleich käme. Bis dahin heißt es kämpfen, arbeiten und wieder kämpfen.
Die Saison ist lang und am Ende soll "nur" die Playoff Teilnahme stehen, dann wären alle hier in Sulzbach glücklich und zufrieden.
Alles weitere wären Bonbons. "Schaun mer mal" verabschiedete uns GM Big Ben, wieder mit einem Grinsen im Gesicht.
____________________________________________________________________________________
THREAD INTERESSANT = LESEN, KOMMENTIEREN ; THREAD NETT INTERESSANT = NETT LESEN, NETT KOMMENTIEREN.
Helden leben lange, Legenden sterben nie.

Stoner Offline

Forums Stevie Wonder


Beiträge: 5.577

21.09.2003 13:00
#40 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

Ried-Blitz



Der neue Quarterback der Tomahawks war schon während des Trainings Chef auf dem Platz

Tomahawks fiebern Spitzenspiel entgegen

Im heutigen Spitzenspiel treffen die einzigen bisher ungeschlagenen Teams aufeinander. Der Titelverteidiger ist zu Gast bei den Bulltown Patriots. Sicherlich für beide Seiten ein richtungsweisendes Spiel, da sich der Sieger erst mal in der Tabelle oben festsetzen können wird.
Der neue Coach der Riedner, Dan Marino, hat für dieses Gipfeltreffen auch gleich eine kleine Überraschung parat. So wird der Anfang der Woche verpflichtete QB Jay Fiedler als Starter ins Spiel gehen. „McNair konnte nicht richtig trainieren, was zwar seinen Einsatz heute nicht ausschliessen würde. Collins hat bisher sehr solide gespielt, aber bei Jay habe ich heute einfach das bessere Gefühl,“ verteidigt Marino seine Entscheidung. Zweifler könnten hier natürlich auch eine rein emotionale Entscheidung vermuten, ist Fiedler ja sozusagen ein „Erbe Marino’s“. Doch der Coach versucht umgehend, derartige Mutmaßungen im Keim zu ersticken. „Wir haben Jay nicht als Zuschauer geholt. Ich möchte ihm gleich eine Chance geben, seine Qualitäten unter Beweis zu stellen. Auch in Hinblick auf das folgende Match gegen unsere „Freunde“ aus Krefeld.“
Doch zunächst gilt alle Konzentration dem Spitzenreiter. Mit Spannung wird erwartet, welchen Quarterback die Patriots ins Rennen schicken werden. Pikant wäre der Start von QB Drew Bledsoe, der mit seinem Team auch direkt auf Fiedler trifft. Wahrscheinlicher dürfte aber der Einsatz vom Tommy Maddox sein.
„Die Patriots haben sehr gefährliche Receiver. Da muss unser Backfield extrem konzentriert zur Sache gehen,“ warnt Marino. Ebenso dürften ihm deren Runningbacks ähnliche Kopfschmerzen bereiten. Jamal Lewis und Ahman Green können bereits je drei TD’s auf ihrem Konto verbuchen.
In Anbetracht der schier übermächtigen Offense ruhen die Hoffnungen bei den Tomahawks auf einer überdurchschnittlichen Mannschaftsleistung. Entsprechend sieht auch die Marschroute vom GM Steve Stoner aus: „Heute müssen Alle bis an ihre Grenzen gehen und wahrscheinlich auch darüber hinaus.“

Im Einzelnen setzt Marino auf folgende Spieler:

Als Quarterback wird also voraussichtlich Jay Fiedler starten.
Neben WR Laveranues Coles und Amani Toomer setzt Marino erneut auf Peerless Price, der in den ersten Partien gerade mal 4 Pässe fangen konnte. „Bei Price wird heute der Knoten platzen. Er hat exzellent trainiert in dieser Woche, so dass ich nicht um ihn herum komme,“ so Marino.
Als Runningsback ist neben Edgerrin James, Publikumsliebling Eddie George nominiert, der somit zu seinem ersten Einsatz in dieser Saison kommen wird.
Als Tight End ist Randy McMichael gesetzt.
Kicker Jason Elam wird zum weiten Mal in dieser Saison zur ersten Wahl gehören.
In der Defense wird neben Kabeer Gbaja.Biamlia und Shaun Ellis, Neuzugang Chike Okeafor versuchen, die Angriffsmaschine der Patriots zu stoppen.


Stoner
National Forums League Champion 2002
FGOTH Osterchampion 2003
Abenteuer Bundesliga: Noch 29 Spiele dürfen wir daran teilhaben
Bekennender Tififi

Baphomet Offline

männliches Tratschweib
DEL, NHL & Intern. Mod


Beiträge: 6.061

21.09.2003 13:20
#41 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

Frankfurt 49ers machen weiteren Schritt zum lächerlichsten Team


Gelächter der Dolphins Offiziellen

Das Team mag eine ligareife Vorstellung abliefern, das Management ist es wohl definitiv nicht. Schon oft gab es Gerüchte um Tradeangebote der Frankfurt 49ers, nun tritt erstmals ein Team an die Öffentlichkeit.
"Es ist schon sehr lachhaft was da an Trade Angeboten kommt, LB9 muss endlich lernen was andere Spieler wert sind, anscheinend glaubt er das seine allesamt Götter sind" so GM Baphomet von den Krefeld Dolphins. "Wir hoffen das hört auf, es ist einfach nur peinlich und repräsentiert unserer Liga schlecht nach aussen."

Atenio

Bapho!


"Autorität setzt zwingend Freiheit voraus, die sie anerkennt oder leugnet; Freiheit wiederum das Wort im politischen Sinne genommen, setzt ebenfalls Autorität voraus, die mit ihr verhandelt, sie zügelt oder duldet. Entfernt eine von beiden - und die andere hat keinen Sinn mehr: Die Autorität ist ohne eine Freiheit, die diskutiert, Widerstand leistet oder sich unterwirft, nur ein leeres Wort; die Freiheit ist ohne eine Autorität, die ihr ein Gegengewicht bietet, ein Un-Sinn."

LB9 Offline

Harry Potter


Beiträge: 7.531

21.09.2003 13:46
#42 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

Tradeangebot an Dolphins abgelehnt

Am frühen Morgen trafen sich die GM's der Dolphins und 49ers zum Gespräch um Williams. Im Gespräch war Barber. Aber GM Bapho machte sich lieber lächerlich, in dem er sofort zur Presse trat. Er glich das Angebot, was in der Public-Liga vom Gm Cevik durchging, mit Yashin-Forsberg. Was dieser Vergleich in einer Football-Liga sucht, fragen sich selbst die Fans in Krefeld.



Gruss
Alper

Ben Larry Offline

Trash Talker


Beiträge: 1.859

23.09.2003 12:19
#43 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

VIKINGS KÖNNEN ES DOCH

Groß war die Erleichterung nach dem 1. Sieg am gestrigen Abend bei den Vikings. Zwar genügte eine durchschnittliche Leistung.
Doch das war an diesem Abend egal. Die Vikings scheinen in der LFBL endlich angekommen zu sein. Ein gut aufspielender Peyton Manning
machte den Unterschied zwischen zwei weitestgehend ausgeglichenen Mannschaften. GM BIG BEN: "So stell ich mir Payton vor, nicht das das schon alles war, aber auf dieser Leistung lässt sich aufbauen." schien der GM nicht unzufrieden zu sein. Mit ihren Leistung nicht zufrieden sein konnten Deuce McAllistair, der einen ganz schlecht Tag erwischte und vor allem wieder Marvon Harrison. Bei Ihm scheint der Wurm drin zu sein. MH:" Ich weiß auch nicht woran es liegt, vielleicht kann ich mich ja an der Leistung von Peyton ein bischen hochziehen", Das wird auch dringend nötig sein, will man im nächsten Spiel gegen die Bucs punkten. Am Rande der Pressekonferenz wurd bekannt das die Vikings sich mit Takeo Spikes in der Defense verstärkt haben.
____________________________________________________________________________________
THREAD INTERESSANT = LESEN, KOMMENTIEREN ; THREAD NETT INTERESSANT = NETT LESEN, NETT KOMMENTIEREN.
Helden leben lange, Legenden sterben nie.

Stoner Offline

Forums Stevie Wonder


Beiträge: 5.577

23.09.2003 15:49
#44 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

Tomahawks auf Titelkurs ?

Im Spitzenspiel der bis dato ungeschlagenen Teams behielt der Titelverteidiger bei den Bulltown Patriots mit 96,10 : 85,00 die Oberhand und bleibt damit als einziges Team verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.
Dabei hätte es sich fast gerächt, dass der neue Headcoach Dan Marino QB Kerry Collins auf die Bank verbannte und dafür Jay Fiedler zum Einsatz brachte. Doch die knapp 30 Punkte, die man hiermit verschenkte, wurden auch von den Patriots in den Sand gesetzt, die mit Ike Hiliard und Mike Alstott fast 35 Punkte auf der Bank sitzen hatten. Entsprechend angefressen war auch deren GM, Mr.Met. Die Patriots rutschten durch diese Niederlage auf den zweiten Platz ab.
Besonders hervorzuheben sind bei den T’hawks RB Eddie George sowie die beiden WR Laveranues Coles und Amani Toomer. Bei den Patriots verdienten sich QB Tommy Maddox und Jamal Lewis Bestnoten.


Chiefs gewinnen hauchdünn

Auf den Spuren der Tomahawks befinden sich zur Zeit die Bembeltown Chiefs, die mit dem knappen 77,70 : 76,10 über die Koreanbuccs ihren zweiten Sieg in Folge einfahren konnten. Dabei trat das Team von GM Aeppler sogar nur mit zwei Verteidigern an. Doch eine starke Leistung von RB Moe Williams sowie der WR Darrell Jackson und Isaac Bruce legten den Grundstein für diesen Erfolg.
Der GM der Buccs sieht dagegen einen anderen Grund für die Niederlage und hat auch schon einen Buhmann ausgemacht: „Wir hatten uns eigentlich auf einen knappen Sieg eingerichtet, da mit Clinton Purtis noch ein zuverlässiger RB im Monday Night Game die notwendigen Punkte hätte holen können. Leider ist er 18 Yds zu wenig gelaufen. Die hätten nämlich zum Sieg gereicht !“ Harte Kritik, die dem Runningback in aller Öffentlichkeit entgegenbläst. Dabei war QB Tom Brady der einzige Spieler im Team der Buccs, der Normalform erreichen konnte. Aber vielleicht sollte sich der GM lieber an die eigene Nase packen, denn mit Patrick Ramsey und Reggie Wayne saßen bei den Koreanbuccs zwei Spieler auf der Bank, die mit 47,70 Punkten und 26,10 Punkten den Gegner schon fast im Duett erledigt hätten.

Culpepper schwer verletzt
Brad Johnson und Priest Holmes waren die Spieler des Tages beim 91,70 : 78,80-Sieg im Duell der Geheimfavoriten, den Krefeld Dolphins und den Harkonnen Buccaneers. Das hätte auch der QB der Dolphins, Daunte Culpepper werden können. Bei seinem zweiten gelaufenen Touchdown stiess Culpepper sehr unglücklich mit einem Verteidiger zusammen und brach sich 3 Rippen, was das Spiel für den Spielmacher der Dolphins vorzeitig beendete. „Das war das Ende für uns,“ so der GM Baphomet. „Danach konnten wir eigentlich einpacken, da dieser Verlust sehr wahrscheinlich den Sieg gekostet hat. Aber werden jetzt den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern nach unsere Chance suchen. Noch ist nichts verloren,“ gab sich Bapho kämpferisch.
Die Buccaneers können derweil zufrieden sein, stehen sie nach diesem wichtigen Sieg auf dem dritten Platz der Tabelle.


Vikings mit erstem Saisonsieg
Sie können es also doch ! Die Sulzbach Vikings feierten beim deutlichen 84,30 : 65,20 über die Frankfurt 49ers ihren ersten Sieg. Neben QB Peyton Manning, bei dem endlich der Knoten zu platzen scheint, konnten RB Frad Taylor sowie WR Chris Chambers die Akzente setzen. Das Team von GM Alper hatte ausser QB Rich Gannon und RB Tiki Barber vor allem in der Defense eklatante Ausfälle. Dabei ging man doch mit solch grossen Ambitionen in diese Partie und wollte mit einem Sieg Anschluss halten. Nach der zweiten Niederlage in Folge sollten die Ziele bei den 49ers vielleicht neu definiert werden.


Erneute Pleite für die Maingalaktischen
Mit 64,90 : 89,80 gegen die Dortelweil 49ers setzte es für das Team von GM Bine bereits die dritte Klatsche im dritten Spiel. Das beste Team der Regular Season des Vorjahres hatte auch hier wieder nicht den Hauch einer Chance, und der Fehlstart ist kaum noch zu leugnen.
Einzig bei QB Jeff Garcia konnte man die Ligatauglichkeit erkennen. RB Travis Henry sorgte sogar für eine negative Punktzahl, was wohl für Konsequenzen sorgen dürfte. Als einziges siegloses Team der Liga behalten die Galaktischen weiterhin die Rote Laterne.
Bei den Dortelweilern überzeugten QB Aaron Brooks sowie RB LaDainian Tomlinson und ist mit 2-1 Siegen auch absolut im Soll.

Spieler der Woche
Running Back Priest Holmes von den Harkonnen Buccaneers

All-Star Team der Woche

QB
Patrick Ramsey – Koreanbuccs 47,70 Pkt. (Bench)

RB
Priest Holmes – Harkonnen Buccaneers 27,60 Pkt.
LaDanian Tomlinson – Dortelweil 49ers 21,60 Pkt.

WR
Ike Hilliard – Bulltown Patriots 18,40 Pkt. (Bench)
Reggie Wayne – Koreanbuccs 26,10 Pkt. (Bench)
Koren Robinson – MainGalaktischen 15,90 Pkt. (Bench)

TE
Todd Heap – Frankfurt 49ers 11,00 Pkt.

K
Mike Vanderjagt – Koreanbuccs 12,50 Pkt. (Bench)

D
Warren Sapp, Harkonnen Buccaneers 8,60 Pkt.
Dre’ Bly, MainGalaktischen 10,00 Pkt.
Leonard Little – Dortelweil 49ers 10,50 Pkt.


Stoner
National Forums League Champion 2002
FGOTH Osterchampion 2003
Abenteuer Bundesliga: Noch 28 Spiele dürfen wir daran teilhaben
Bekennender Tififi

Ben Larry Offline

Trash Talker


Beiträge: 1.859

30.09.2003 15:46
#45 RE:Fantasy Football Enquirer Antworten

VIKINGS mit 2. Sieg in Folge

Die Sulzbach Vikings feierten am vergangenen Wochenende ihren 2. Saisonsieg. Mit einem relativ ungefährdeten 111.70 zu 85.90 gegen die Korreanbucs. Mann des Abends war Marvin Harrison mit 158 Rec Yards und 3 TD. Darüber wird man sich auf Seiten der Bucs besonders geärgert haben , da Harrison erst vor 2 Wochen gegen Hines Ward getraded wurde, der seinerseits aber blass blieb.
Eine weitere Übrraschung war der Einsatz von Quincey Carter und Mike Anderson, doch Sie brachten nicht den gewünschten Erfolg. Beide spielten weit ab von Ihren Möglichkeiten. Kritik wollte GM Ben Larry deshalb auch gleich im Keim ersticken: "Klar kann man nicht erwarten das Quincey Payton ersetzten kann, aber nach den durchwachsenen Leistungen wollte ich Payton ein Denkpause gönnen. Ob ich ihn nächste Woche wieder spielen lasse, werde ich aus dem Bauch entscheiden. Klar ist aber das Quincey seine Chance gehabt hat und Sie nicht nutzen konnte.Außerdem wollen wir jetzt erstmal den Sieg feiern".
Zulange sollten Sie aber nicht feiern, denn nächste Woche steht ein äußerst unangenehmes Spiel ins Haus. Die Maingalaktischen haben bisher zwar alles vermissen lassen, was den letztjährigen Spitzenreister(nach der regulären Saison) ausgezeichnet hat, doch im Sport weiß man, das gerade die angeschlagenen Boxer am schwersten Auszurechnen sind.
Am Rande der Pressekonferent konnte man Gerüchte hören, wonach die Vikings ihr WR Problem mit Troy Edwards und den kürzlich bei den Maingalaktischen entlassenen Koren Robinson in den Griff zu bekommen versuchen.
Ob es für die Vikings weiter Richtung Tabellenspitze geht oder ob wieder um den Kampf um den letzten Playoffplatz, darauf werden wir am kommenden Wochenende schon ein Antwort bekommen.
____________________________________________________________________________________
THREAD INTERESSANT = LESEN, KOMMENTIEREN ; THREAD NETT INTERESSANT = NETT LESEN, NETT KOMMENTIEREN.
Helden leben lange, Legenden sterben nie.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz