Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 614 Antworten
und wurde 19.542 mal aufgerufen
 Lions-Stammtisch
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 41
Baphomet Offline

männliches Tratschweib
DEL, NHL & Intern. Mod


Beiträge: 6.061

01.03.2003 23:07
#16 RE:Söldner der Lüge Antworten

verständis?

dafür das amerika erst hussein hochbringt, erst bin laden hochbringt, pinochet hochbringt weil das so grad in deren ziele hineingepasst hat und dann, zauberlehrling lässt grüßen, auf einmal alle welt dafür aktivieren will die wieder loszubekommen?

dafür soll ich verständnis haben?

Atenio

Bapho!



bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

01.03.2003 23:08
#17 RE:Söldner der Lüge Antworten

Zumal die Amis erst aufräumen und andere dann für sie die Entsorger spielen sollen???



First member of the "DELete(tm) und Tripcke gehört weg"-Circle
Debile Eistanz Luschenliga = DEL
"Lernen ohne zu denken ist verlorene Arbeit. Denken ohne zu lernen ist gefährlich..."

prankster Offline

NHL-Legende

Beiträge: 4.115

02.03.2003 12:33
#18 RE:Söldner der Lüge Antworten

@the lion,

so weit ich weiß, läuft der film noch im berger kino in ffm.

prankster Offline

NHL-Legende

Beiträge: 4.115

02.03.2003 12:47
#19 RE:Söldner der Lüge Antworten

und hier der heutige text aus t-online passend zum thema:

In Antwort auf:
Bericht: USA lassen UN-Diplomaten bespitzeln

Die Mitglieder des UN-Sicherheitsrates sind derzeit Personen nicht nur des öffentlichen Interesses. Auch der US-Geheimdienst interessiert sich dafür, worüber die UN-Diplomaten mit wem in Sachen Irak kommunizieren. Die britische Sonntagszeitung "The Observer" meldet, der US-Geheimdienst lässt Mitglieder des UN-Sicherheitsrats hinsichtlich ihres Abstimmungsverhaltens zum Irak überwachen.
Telefone werden angezapft
Dem Blatt zufolge hat der amerikanische Geheimdienst National Security Agency (NSA) am 31. Januar ein Memorandum verfasst, dass ausdrücklich Anweisungen zu den so genannten "schmutzigen Tricks" enthält. Zu den erlaubten Maßnahmen zählen das Abhören von Privattelefonen sowie das Abfangen von Post und E-Mails.

Wer stimmt wie in Sachen Irak?
Der "Observer" will im Besitz eines brisanten NSA-Dokumentes sein. Darin sollen die NSA-Mitarbeiter und Vertreter eines "befreundeten ausländischen" Geheimdienstes angewiesen worden sein, die US-Behörden über die "Abstimmungsabsichten" von Sicherheitsratsmitgliedern "stets auf dem neuesten Stand" zu halten. Die USA und Großbritannien werden von den Anweisungen ausdrücklich ausgenommen.

"MIBs" belauschen UN-Diplomaten
Die Experten sollen sich demnach auf Delegationen konzentrieren, deren Zustimmung zur zweiten Irak-Resolution wichtig ist. Neun der 15 Mitglieder müssen den Antrag zu seiner Annahme billigen. Laut "Observer" sollen die Geheimdienstler insbesondere die Delegationen von Angola, Kamerun, Chile, Bulgarien, Guinea und Pakistan im Auge behalten.


toelzerhuskie Offline

NHL-Star

Beiträge: 983

02.03.2003 14:05
#20 RE:Söldner der Lüge Antworten

@hedge fund,

für deinen Comment bleibt mir nur noch Kopfschütteln.

Das Einzige, was die USA interessiert, sind eigene Vorteile und Regimes, welche ihnen treu ergeben und dankbar sind. Der Weltfrieden und die Freiheit der Bevölkerung, hier der Irakischen, ist ihnen ziemlich egal und nicht einen eigenen Soldat würde man für solche Ziele opfern. Vielleicht nennst du mir mal ein Land, wo nach den Interventionen der Amerikaner, eine demokratische Regierung gebildet wurde und eine Demokratie entstand.

Und wenn ich von der irakischen Opposition höre, die anscheinend Demokratie will, bleibt mir nur der Gang zur Toilette. Diese ist komplett verfeindet untereinander und nur einig im Ziel, Saddam zu stürzen, um dann selbst an die Macht zu gelangen. Dann enden nämlich die Gemeinsamkeiten und man wird einen erbitterten kriegerischen Kampf, um die Macht führen. Die USA wird sich zurückziehen, diesem dann beruhigt zuschauen mit der Erkenntnis, egal, wer als Sieger vorgeht, ist ein neuer Vasalle der Amerikaner. Auf eine Demokratie wirst du lange warten können. Schau dir Afghanistan an. Da gibt es weiter erbitterten Kampf um die Macht. Die einzig beruhigte Gegend ist Rund um Kabul, weil dort militärische Präsenz vorhanden ist. Das restliche Land wird man nie in den Griff bekommen, weil viel zu hohe Angst vor eigenen Verlusten besteht. Nun hat man einen Bürgerkrieg in Afghanistan und der Landbevölkerung wird behersscht von unterschiedlichen Führern und es geht ihnen nicht einen Deut besser als unter den Taliban. Bin Laden und die ELQuaida existiert weiter und es immer noch eine große Gefahr. Aber natürlich ist dieses Thema in Vergessenheit geraten, weil die Medienwelt ein anderes Spektakel, sprich Irak gefunden hat. Eine Schmach für Bush und für mich ein absoluter sinnloeser Krieg.

Und nun: Wie geht es weiter nach einem Sturz von Hussein und dem wahrscheinlich folgenden Bürgerkrieg im Irak. Irgendwann wird ein Machthaber gefunden sein, der die USA unterstützt. Die USA wird ihre Streitkräfte im Irak formieren, die neue Achse des Bösen entsteht im Iran, dem nächsten Opfer der USA und dann kommt Syrien und dann, ach was weiß ich.

Ich kenn nur ein Motto: Bush muß weg und ich hoffe, dass die nächsten Wahlen in den USA endlich demokratisch verlaufen und die Mehrheit wird entscheiden, dass Bush zurück auf seine Ranch geschickt wird.

Das wäre nämlich der größte Schritt, um den Weltfrieden zu sichern.

Um klar zu stellen, ich leide nicht unter Antiamerikanismus. Ich bin gerne drüben, liebe das Land, und habe viele Freunde drüben. Aber ich hasse Bush und seine Regierung.

Na ja, bei dir scheint die amerikanische Propaganda voll zu wirken. Traurig, aber es gibt eben immer Menschen, die auf jegliche Art von unterster Propaganda hereinfallen.

Ich geb dir mal den Tip: Das Gesehene und Gehörte nicht nur konsumieren, sondern auch gedanklich verarbeiten. Bei solchen Postings wird mir nämlich ziemlich anders.

Servus

Tölzer

Intruder Offline

Forums-Saarländer


Beiträge: 747

02.03.2003 14:40
#21 RE:Söldner der Lüge Antworten

Seien wir doch mal erhlich: Wir wissen alle nnicht wie schlimm Saddam wirklich ist, wir wissen das er menschenverachtend ist, aber ich bin gespannt was da noch alles rauskommt, wieviele Millionen Tote er zu verschulden hat...Und dann wird niemand mehr über BUsh schimpfen...Bei Hitler gab es auch Leute in England die gegen die Bombardierung Deutschlands waren, aber im Endeffekt war es gut so...Also mir ist jeder recht der Saddam stürzen will, auus welchenn verdammten Gründen auch immer!!! Solch einen Menschen kann man einfach nicht verteidigen, aber viele Demos tun dies...
Freie Lionistische Gemeinde Mörfelden

Saarländer-Es kann nur einen geben!

AustrianGiant#7 Offline

Berlin Verweigerer


Beiträge: 3.597

02.03.2003 14:50
#22 RE:Söldner der Lüge Antworten

Es gibt genügende andere möglichkeiten Saddam zu stürzen(wenn die Amis wollten, hätten sie das schon damals getan!!), deshalb muß kein ganzes Land bzw. deren Bevölkerung bombadiert werden. Wenn ich nur an Hiroshima denke...

prankster Offline

NHL-Legende

Beiträge: 4.115

02.03.2003 15:32
#23 RE:Söldner der Lüge Antworten

In Antwort auf:
Wenn ich nur an Hiroshima denke...

du hast den einsatz von biologischen und chemischen waffen im indo-china krieg vergessen

prankster Offline

NHL-Legende

Beiträge: 4.115

02.03.2003 15:32
#24 RE:Söldner der Lüge Antworten

In Antwort auf:
Wenn ich nur an Hiroshima denke...

du hast den einsatz von biologischen und chemischen waffen im indo-china krieg vergessen

Hedge Fund Offline

NHL-Legende


Beiträge: 1.039

02.03.2003 15:45
#25 RE:Söldner der Lüge Antworten

In Antwort auf:
für deinen Comment bleibt mir nur noch Kopfschütteln.

Da gebe ich dir recht. Bei den Statements hier bleibt mir manchmal auch nur das Kopfschütteln.

In Antwort auf:
Der Weltfrieden und die Freiheit der Bevölkerung, hier der Irakischen, ist ihnen ziemlich egal und nicht einen eigenen Soldat würde man für solche Ziele opfern. Vielleicht nennst du mir mal ein Land, wo nach den Interventionen der Amerikaner, eine demokratische Regierung gebildet wurde und eine Demokratie entstand.

Wie wäre es mit Deutschland oder Italien?

In Antwort auf:
Und nun: Wie geht es weiter nach einem Sturz von Hussein und dem wahrscheinlich folgenden Bürgerkrieg im Irak. Irgendwann wird ein Machthaber gefunden sein, der die USA unterstützt. Die USA wird ihre Streitkräfte im Irak formieren, die neue Achse des Bösen entsteht im Iran, dem nächsten Opfer der USA und dann kommt Syrien und dann, ach was weiß ich.

Natürlich weiß ich nicht, wie es nach einem Sturz Saddams weitergeht. Im Sinne der Bevölkerung hoffentlich besser als zur Zeit! Und ohne Kriegsandrohung seitens Bush hätte der Irak überhaupt keine einzige Rakete vernichtet, aber glaub mal schön weiter, dass der Irak ein friedliebender Staat ist.


In Antwort auf:
Na ja, bei dir scheint die amerikanische Propaganda voll zu wirken. Traurig, aber es gibt eben immer Menschen, die auf jegliche Art von unterster Propaganda hereinfallen.

Ich geb dir mal den Tip: Das Gesehene und Gehörte nicht nur konsumieren, sondern auch gedanklich verarbeiten. Bei solchen Postings wird mir nämlich ziemlich anders.


So so, na ja schade, dass du mich nicht näher kennst, aber dann würdest du so einen Blödsinn wohl nicht verzapfen. Ich habe mich sehr tief mit der Materie befasst und sicherlich auch mehr als du und der einzigste der hier ein wenig unter der Medienpropaganda zu leiden scheint, bist wohl eher du. Denn der Konsens in Deutschland ist ja eindeutig gegen jede Art von Krieg. Da fehlt mir ehrlich gesagt manchmal der Weitblick. Mir ist auch vieles suspekt, was die Bushregierung so betreibt (sei es z.B. in punkto nicht vorhandener Umweltpolitik) und auch den Wahlprozess in den USA finde ich sehr unglücklch. Ich habe auch das Buch "Stupid white man" gelesen, aber ich denke, dass es zur Zeit keine andere Möglichkeit, außer einer Kriegsdrohhung, dem Regime von Saddam beizukommen. Bisher haben alle anderen Mittel versagt. Sicherlich kann man Hitlers Regime nicht vollständig mit Saddams Regime vergleichen, aber es sind eindeutig Paralleln zu erkennen und zu langes Zögern und Wegschauen kann auch in einer Katastrophe enden!


ALLEZ Aiello ALLEZ!

prankster Offline

NHL-Legende

Beiträge: 4.115

02.03.2003 21:31
#26 RE:Söldner der Lüge Antworten

@intruder,

In Antwort auf:
Bei Hitler gab es auch Leute in England die gegen die Bombardierung Deutschlands waren, aber im Endeffekt war es gut so...

du hast ja ein rad ab (leider fällt mir dazu nichts qualifizierteres ein!)


In Antwort auf:
Wir wissen alle nnicht wie schlimm Saddam wirklich ist, wir wissen das er menschenverachtend ist, aber ich bin gespannt was da noch alles rauskommt, wieviele Millionen Tote er zu verschulden hat.

und da kommt es auf ein paar hunderttausend mehr auch nicht mehr an!!!!

UUUUUUIIIIIIII Offline

Häusle Bauer


Beiträge: 5.489

02.03.2003 22:13
#27 RE:Söldner der Lüge Antworten

nimm ich den:
GUTE NACHT
____________________________________________
UUUUUUIIIIIIII
--------------------------------------------

Florida 4, Colorado 1

.....wie gesagt, ist mir scheiß egal wie sie gespielt haben, solange es nicht in der
Saison so ist!! Vorbereitung ist da um zu lernen, um auszuprobieren, etc., und nicht um zu glänzen!!



der schon das leere Tor vor sich hatte, aber sein Jubel zerbrach am Reflex von Lions-Goalie Dominic Roussel, der aus dem Nichts auftauchte und mit dem Fuß abwehrte.

toelzerhuskie Offline

NHL-Star

Beiträge: 983

03.03.2003 13:41
#28 RE:Söldner der Lüge Antworten

@hedge fund,

---------------------------------------------------------------------------------------------
Da gebe ich dir recht. Bei den Statements hier bleibt mir manchmal auch nur das Kopfschütteln
---------------------------------------------------------------------------------------------

Dann sind wir hier wohl einer Meinung, auch wenn wir nicht das selbe meinen sollten.


--------------------------------------------------------------------------------------------
Wie wäre es mit Deutschland oder Italien?
--------------------------------------------------------------------------------------------

Dies ist für mich in keinster Weise vergleichbar. Es gab in beiden Ländern vorher schon demokratische Strukturen, dann gab es eine Zeit des Faschismus, von der wir glücklicherweise befreit wurden und man hat die alten demokratischen Strukturen unter Beobachtung der Alliierten wieder aufgebaut. Außerdem meinte ich, da habe ich mich wohl ein wenig falsch ausgedrückt, in der jüngeren Vergangenheit.

----------------------------------------------------------------------------------------------
Natürlich weiß ich nicht, wie es nach einem Sturz Saddams weitergeht
----------------------------------------------------------------------------------------------

Ich auch nicht, aber wie von mir gesagt, habe ich eher die Befüruchtung, dass ein neuer von den USA unterstützter Despot an die Macht gelangt und das hat zur Folge, dass sich für die Bevölkerung nicht viel ändern wird.


-----------------------------------------------------------------------------------------------
Im Sinne der Bevölkerung hoffentlich besser als zur Zeit
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Wie oben geschrieben, habe ich meine berechtigten Zweifel an dieser Besserung. Gehen wir in die Vergangenheit: Die Resolutionen, welche nichts ausser ca. 500.000 toten Irakern gebracht haben, müsstem derart verändert werden, dass sie den wahren Übeltäter treffen und nicht die normale Bevölkerung. Hussein lebt jedoch weiter in Saus und Braus und tätigt auch wie immer seine Geschäfte, an denen viele Firmen aus den großen Industrieländern gerne mitverdienen. Der Bevölkerung des Iraks wäre viel geholfen, wenn man intelligente Resolutionen trifft, die das Leben der Menschen schützen und den Diktatur treffen. Man hilft diesen Menschen nicht, in dem man sie in einen Krieg treibt, wo viele Menschen geopfert werden.

Wo wir gerade beim Opfern wären: Wieviele Opfer in der irakischen Bevölkerung akzeptierst du, um die neue unsichere Zukunft für diese Menschen zu schaffen: 100, 1000, 100000 oder gar 500000????

Bin sehr gespannt auf deine Antwort!!!!!!!!!!!!!!!!!!

-------------------------------------------------------------------------------------
Und ohne Kriegsandrohung seitens Bush hätte der Irak überhaupt keine einzige Rakete vernichtet
-------------------------------------------------------------------------------------

Wieder falsch. Die Resolutionen nach dem ersten Irakkrieg haben weit mehr Waffen vernichtet als der Irakkrieg selber. Und die UNO-Sicherheitsexperten sind in 1998 selber gegangen, weil die USA damals schon einen Angriffsschlag vorbereitet haben. Der Irak hat sie keinesfalls aus dem Land gejagt. Klar, hat man sie nachher nicht mehr hereingelassen. Aber warum: Weil die Sicherheitsexperten sich haben für die USA missbrauchen lassen, um die späteren Luftschläge vorzubereiten. Aus Sicht der irakischen Regierung nicht gerade unverständlich, wenn auch aus meiner Sicht sehr traurig. Hätte man damals weitergemacht, wäre man heute viel weiter in der Vernichtung der Waffen.


-----------------------------------------------------------------------------------------------
aber glaub mal schön weiter, dass der Irak ein friedliebender Staat ist.
----------------------------------------------------------------------------------------------

Du wirst schnell sehr polemisch!!!!!!!!!!!!!! Oder steht das in dem neuesten Rundbrief der CDU/CSU als Gegenargument zu friedliebenden Menschen wie ich. Ich kann mich nämlich nicht daran erinnern, den Irak als friedliebend zu bezeichnen. Obwohl ich den Großteil der Bevölkerung, wie auch Deutsche, Amerikaner oder Briten als friedliebend bezeichnen möchte. Aber ich gehe mal davon aus, du meinst die Regierung. Na gut: Klar ist Hussein ein schlimmer Despot und sehr menschenverachtend. Auch ist er machtbesessen und bereit zu allem. Aber nun: Welche Gefahr geht zur Zeit von ihm aus: Sehr wenig bis gar keine. Er hat eine nach dem Golfkrieg und zwölf Jahren Sanktionen sehr schlecht ausgerüstete und motivierte Armee, die überhaupt nicht in der Lage ist, andere Länder zu bedrohen.

Da gibt es einige gefährlichere Länder, wie z.B. Nordkorea, Pakistan oder auch Indien. Hier hält man aber aus den altbekannten Gründen still.

Auch gibt es in der ganzen Welt bestimmt 50 weitere, vorwiegend in Afrika, Südostasien oder dem nahen Osten, Diktatoren und Despoten, welche ihre Bevölkerung unterdrücken. Willst du gegen alle einen Krieg führen? Dann viel Spass. Wir sollten einmal aufhören, unsere Kultur und unser Verständnis vom Zusammenleben und der Demokratie wie auch Staatsform auf andere Kulturkreise zu übertragen. Das funktioniert einfach nicht. Dafür sind die Unterschiede in der Auffassung zu groß.


----------------------------------------------------------------------------------------------------
So so, na ja schade, dass du mich nicht näher kennst, aber dann würdest du so einen Blödsinn wohl nicht verzapfen
-----------------------------------------------------------------------------------------------------

Um diese von dir geäußerte Meinung anzugreifen, weil ich sie für grundlegend falsch halte, muß ich dich nicht kennen. Nur wenn ich es lese, kommt es mir so vor, als ob Angela Merkel die offizielle Stellungnahme der CDU oder Powell die neuesten Ausführungen des Cowboys verkündet.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ich habe mich sehr tief mit der Materie befasst und sicherlich auch mehr als du
------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nach den von dir gemachten Ausführungen bezweifle ich dies stark oder die zweite Variante, du hast dich nur einseitig mit dem Konflikt befasst.

Zum Zweiten: Inwieweit kannst du beurteilen, wie stark ich mich mit dem Irakkonflikt auseinandersetze?

---------------------------------------------------------------------------------------------------
der einzigste der hier ein wenig unter der Medienpropaganda zu leiden scheint, bist wohl eher du
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Medienpropaganda ist die falsche Bezeichnung. Ich bin gegen jegliche Art von militärischem Konflikt und Aufrüstung seit der Stationierung der Pershing II-Rakteten Anfang der achtziger Jahre. Und diese Einstellung hat sich in den letzten Jahren immer mehr vertieft. Hier hat auch der erste Irakkrieg 1991 sehr stark zu beigetragen.


---------------------------------------------------------------------------------------------------
. Denn der Konsens in Deutschland ist ja eindeutig gegen jede Art von Krieg
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Und dies ist auch gut so und richtig. Denn auch lt. UN-Charta darf es keine militärischen Sanktionen geben, da diese nur zur eigenen Verteidigung oder bei unmittelbarer Bedrohung angewandt werden dürfen und diese liegt nun einmal nicht vor.


---------------------------------------------------------------------------------------------------
zu langes Zögern und Wegschauen kann auch in einer Katastrophe enden!
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Niemand schaut weg!!!!!!!!!! Die UN hat Inspektoren, die ihre Arbeit machen und alleine durch ihre Anwesenheit ist der Irak eingeschränkt in der Handlungsfähigkeit. Die ersten Erfolge sind da, das ist Fakt und wenn sie fünf Jahre bis zur vollständigen Abrüstung brauchen, bin ich auch zufrieden. Man könnte ihnen einfach die Zeit geben, die sie brauchen, um ihre Arbeit zu tun. Auf der anderen Seite sollte die UN dann noch überlegen, wie man die Resolutionen intelligenter gestaltet, um auch der Bevölkerung bezüglich Versorgung und Gesundheit zu helfen. Dann wäre vielen Menschen das Leben gerettet.

Die Ablösung Husseins, auch ich wäre darüber glücklich, ist eine Sache der Iraker, insbesondere der Opposition und nicht eine Sache des Völkerrechts, denn dann müssten wir in mindestens 50 Ländern gleichzeitig Krieg aus dem selben Grund führen und wo das hinführen würde, möchte ich mir lieber nicht vorstellen.

Servus

Tölzer

prankster Offline

NHL-Legende

Beiträge: 4.115

03.03.2003 16:49
#29 RE:Söldner der Lüge Antworten

@tölzer,

vielen dank für deine oben gemachten ausführungen - dem kann ich mich 100 % anschließen!!!!

(obwohl ich leider glaube, dass auch diese fundierten ausführungen nicht alle überzeugen werden, denn manche glauben nur was sie wollen und/oder laufen als steigbügelhalter für machtbesessene, wirtschaftsorientierte möchtegerne-weltsheriffs durch die gegend)

In Antwort auf:
Da gibt es einige gefährlichere Länder, wie z.B. Nordkorea, Pakistan oder auch Indien. Hier hält man aber aus den altbekannten Gründen still.

ich vermisse israel in deinen ausführungen (auch wenn es unpopulär ist als deutscher eine solche meinung zu äußern!)

Hedge Fund Offline

NHL-Legende


Beiträge: 1.039

03.03.2003 19:35
#30 RE:Söldner der Lüge Antworten

In Antwort auf:
Wo wir gerade beim Opfern wären: Wieviele Opfer in der irakischen Bevölkerung akzeptierst du, um die neue unsichere Zukunft für diese Menschen zu schaffen: 100, 1000, 100000 oder gar 500000????

Bin sehr gespannt auf deine Antwort!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Natürlich wäre es mir am liebsten, wenn niemand bei einer möglicherweisen kriegerischen Auseinandersetzung stirbt, aber dies ist wohl unrealistisch. Es geht hier überhaupt nicht um eine bestimmte Zahl. Die USA hat wohl kaum den Plan ganz Bagdad und den Rest des Iraks in Schutt und Asche zu legen (wie z.B. Dresden im 2. Weltkrieg). Und es gibt ohne Zweifel mittlerweile recht präzise Waffen. Es würden Unschuldige sterben (keine Frage!) und seien es nur die menschlichen Schutzilde Saddams. Aber es gibt noch gar keinen Krieg!!! Es geht erst einmal um das Druckmittel! Und Schröder hat meiner Meinung nach jegliches Druckmittel aus der Hand gegeben.

In Antwort auf:
Welche Gefahr geht zur Zeit von ihm aus: Sehr wenig bis gar keine. Er hat eine nach dem Golfkrieg und zwölf Jahren Sanktionen sehr schlecht ausgerüstete und motivierte Armee, die überhaupt nicht in der Lage ist, andere Länder zu bedrohen.

Da sind wir grundsätzlich unterschiedlicher Ansicht, denn ich denke ohne Zweifel, dass vom Irak eine Gefahr ausgeht. Nicht umsonst gibt er jetzt plötzlich Milzbrand-Erreger-Bestände auf einmal bekannt. Und wo läßt sich dort nicht trefflich für Al-Kaida-Leute Unterschlupf finden, wenn nicht dort!? Und den Vergleich mit Indien und Pakistan halte ich für sehr abwegig. Also solch aggressive Staaten wie der Irak sind die definitiv nicht. Und die gegenseitige Atomabschreckung sorgt da automatisch für Ruhe. Und zumindest sind dort ansatzweise demokratische Strukturen zu erkennen. Bei Nordkorea wird mir auch ganz anders. Da gebe ich dir Recht. Denn dieser Staat wäre genau wie der Irak sofort bereit an Terroristen ABC-Waffen zu verkaufen...

ach @prankster

Polemik ohne Ende, einseitige Einstellung ohne Ende, Vorurteile ohne Ende

Gut, dass es nur wenige Menschen in Deutschland gibt, die das Ganze so einseitig sehen wie du. Ansonsten Gute Nacht Deutschland! Ich hoffe, dass dein Arbeitsplatz, deine Lebensmittel, usw. vollkommen ohne USA-Einfluss sind. Ansonsten wäre dies nach deiner Meinung wohl schon ein Frevel . Da werde ich doch lieber als, wie hast du es so schön beschrieben, "Steigbügelhalter eines Möchtegern-Sheriffs" beschipft. Frag mich zwar inwieweit ich einseitig Bush unterstützt habe, da ich an ihm auch genug auszusetzen habe. Na ja, wohl eher zwecklos sich mit dir mal vernünftig über dieses Thema zu unterhalten.


ALLEZ Aiello ALLEZ!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 41
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz