Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 143 Antworten
und wurde 7.144 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
Safari13 Offline

Kleinschüler

Beiträge: 28

25.09.2003 16:46
#136 RE:Neue halle Antworten

@ Mad Dog

es steht nicht wörtlich drinnen aber es war klar das es so kommt,
schließlich geht das bei dem ganzen Projekt ja schon so !

"Vandreikes Sprecher Ralph Klinkenborg sagte, Nally habe jetzt erst "Finanzgarantien" präsentieren können. Ob sie aber ausreichten, prüften nun Banken im Auftrag der Stadt: "Das wird ein paar Tage dauern." Klinkenborg meinte, die Chancen, sich noch mit Nally zu einigen, stünden "50 zu 50". Der Sprecher bestätigte, dass es längst Verhandlungen mit einem anderen Bewerber gebe: "Wir nennen keine Namen, aber wir haben Gesprächswünsche erfüllt."
Wie es hieß, hatte die finanziell angeschlagene Westdeutsche Landesbank (West-LB) der Stadt lange Zeit signalisiert, sie könne die nötigen Millionen beschaffen, war aber dann doch ausgestiegen. Scheitern die Verhandlungen mit Patrick Nally endgültig, sind vorerst auch die große Sporthalle und das Hotel vom Tisch, die der Brite am Stadion errichten lassen wollte. Die anderen Bewerber, mit denen die Stadt verhandelt, haben diese Investitionen nicht mit im Paket."

bembeldomi Offline

assimilierter DEL-Fan


Beiträge: 3.908

25.09.2003 16:53
#137 RE:Neue halle Antworten

Dann schau mer wal was draus wird.

Dann kann sich der Gerd ja nach jemanden umschauen, der da am Waldstadion nur ne Halle hinbaut, Platz ist ja da, sollte doch möglich sein, wie wärs denn mit dem Herrn A. aus USA ?

P.S: Ich bin allerdings eh der Meinung, daß die Halle woanders beser angesiedelt wäre, den die Anbindung an das WS mit öffentlichen Vekehrsmittel ist im Moment noch als ungenügend zu bezeichnen, bzw. läuft man da ja bis zu einer viertel Stunde.




Die allgemeine Meinung ist nicht immer die wahrste.
(Giordano Bruno, ital. Philosoph, 1548-1600)


UUUUUUIIIIIIII Offline

Häusle Bauer


Beiträge: 5.489

25.09.2003 17:11
#138 RE:Neue halle Antworten

hi
frag mich was das wieder soll.G.S. sucht doch nur einen geeigneten platz fuer die halle.angeblich ist die doch schon fertig komplett privat finanziert....also einen geldgeber sucht der ja bestimmt net.
und einen betreiber? den wird es sich bestimmt net von der stadt frankfurt vorschreiben lassen,oder?
es geht doch einzig und allein um den platz..den braucht er von der stadt frankfurt....meines wissens nach
____________________________________________
UUUUUUIIIIIIII
--------------------------------------------
Forum am 07.08.2002
Bei den Frankfurt Lions soll es in der nächsten Saison der Deutschen Eishockeyliga (DEL) wieder aufwärts gehen. \"Wir wollen endlich wieder mal einen Playoff-Platz erobern und unter die besten acht Teams kommen\", sagte Clubeigner Gerd Schröder.


bembeldomi Offline

assimilierter DEL-Fan


Beiträge: 3.908

25.09.2003 17:32
#139 RE:Neue halle Antworten

In Antwort auf:
angeblich ist die doch schon fertig komplett privat finanziert....also einen geldgeber sucht der ja bestimmt net.und einen betreiber?

Stimmt, aber mit/von dem Betreiber/Investor, der jetzt fürs Waldstadion flachfällt, deshalb sucht der Gerd jetzt wieder alles von vorne, denn alleine kann er das geld auch net aufbrigen, da geht#s ja net um 5 Eur 50.



Die allgemeine Meinung ist nicht immer die wahrste.
(Giordano Bruno, ital. Philosoph, 1548-1600)


bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

26.09.2003 16:23
#140 RE:Neue halle Antworten

http://www.arena-dresden.de/
Frankfurt/Main, 26.09.2003

Die FAZ veröffentlicht zu dem Scheitern der Verhandlungen zwischen der Stadt Frankfurt/Main und Stadivarios* weitere Einzelheiten. "Die Engländer wollten, wie berichtet, nicht nur Betrieb und Vermarktung der neuen, 126 Millionen Euro teuren Arena im Stadtwald übernehmen, sondern auf dem Stadiongelände auch eine Mehrzweckhalle für bis zu 15000 Zuschauer sowie ein Hotel mit bis zu 300 Betten errichten. Zudem war "Stadivarios" als Anteilseigner bei der Eintracht Frankfurt Fußball AG im Gespräch, dem Fußball-Bundesligisten und Hauptnutzer des Waldstadions. Mehr als sieben Millionen Euro erhoffte sich die Eintracht aus diesem Geschäft. (...)

Der auch aus Sicht des Sportdezernenten wünschenswerte Bau einer Mehrzweckhalle auf dem Stadiongelände ist mit dem Ausscheiden von "Stadivarios" vorerst nicht mehr realisierbar. Ein Projekt dieser Größenordnung könne nicht mehr rechtzeitig vor der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 beendet werden, fürchtet Vandreike, und zu diesem Zeitpunkt dürfe es in der Nähe des Waldstadions keine Baustelle mehr geben.

* Anmerkung: Stadivarios, StadiVarios bzw. StadioVarios - die Schreibweise wird in den Medien unterschiedlich gehandhabt


Frankfurt / Main, 25.09.2003

Wie der Sportinformationsdienst heute Mittag veröffentlicht, gibt es für das Frankfurter Waldstadion weiter keinen Investor. In den letzten Wochen hatte die Stadt die Verhandlungen mit Patrick Nally (StadiVarios, Bravo Corporation) mehrfach verlängert, damit jener nach dem Absprung der West LB ein neues Finanzierungskonzept vorlegen konnte (siehe 16.09.2003). Nally hatte auch Interesse an Bau und Betrieb von Arenen in Essen und Dresden bekundet.

" Bundesligist Eintracht Frankfurt und die Stadt Frankfurt müssen sich auf der Suche nach einem Investor für das neue Waldstadion weiter gedulden. Am Donnerstag wurden Verhandlungen zwischen der Stadt und der englischen Gruppe Bravo Network ohne Ergebnis abgebrochen. Der potenzielle Investor habe bei den Verhandlungen über den Betrieb und die Vermarktung des Stadions keine ausreichenden Finanzgarantien vorlegen können, erklärten Frankfurts Bürgermeister Achim Vandreike und Stadtkämmerer Horst Hemzal per Pressemitteilung.

Die Stadt will nun Gespräche mit der im stadtnahen Neu-Isenburg ansässigen HSG-Gruppe und dem Sportrechte-Vermarkter Sportfive führen. "Mit den beiden Unternehmen haben wir professionelle Partner mit nachgewiesener Kompetenz am Verhandlungstisch", meinte Vandreike." (sid)

Die Nachrichtenagentur dpa ergänzt: "... Der Gruppe um ihren Verhandlungsführer Patrick Nally war nach zuvor monatelangen, ergebnislosen Verhandlungen am 1. September noch eine Verlängerung der Erklärungsfrist bis Monatsmitte gewährt worden. Neben Vertrieb und Vermarktung der Arena, die zur Zeit für rund 125 Millionen Euro umgebaut und fristgerecht bis Mitte 2005 fertig gestellt werden soll, wollte «Stadiovarios» auch eine Halle für 14.000 Zuschauer und einen Hotelkomplex in unmittelbarer Nähe bauen.

«Wir werden jetzt wegen der Bindung an das Ausschreibungsverfahren die Gespräche mit den damals schon Beteiligten weiter fortführen. Es ist aber klar, dass es dabei nur um den Betrieb und die Vermarktung geht», sagte Vandreikes Sprecher Ralph Klinkenborg auf Anfrage. Dazu gehören in erster Linie der Hamburger Sportrechte-Vermarkter «Sportfive GmbH» und die in Neu-Isenburg sitzende Dienstleister- Gruppe für Facility Management, HSG. «Sportfive» ist unter anderem auch bei den Bundesligisten HSV, Dortmund und Berlin im Geschäft.

«Es ist klar, dass wir bei den Verhandlungen auch Eintracht Frankfurt als Hauptnutzer der neuen Arena mit einbeziehen», sagte Klinkenborg. Der Bundesliga-Aufsteiger ist nach der Trennung von dem amerikanischen Vermarkter «Octagon» weiter auf der Suche nach einem Investor bei den Hessen, die mit einem Etat von rund 24 Millionen Euro im Vergleich zur Konkurrenz an der untersten Grenze in der Eliteliga arbeiten.

Man werde in den kommenden Wochen sehen, ob eine aus Sicht der Stadt Frankfurt/Main wirtschaftlich tragfähige Lösung möglich sei, betonte Klinkenborg. Auch die Projekte mit der Halle und dem Hotel habe man nicht aus den Augen verloren. Vandreike und Hemzal seien sich einig, dass das Gelände am Waldstadion mit «sportaffinen Nutzungen» weiter entwickelt werden soll. Eine große Veranstaltungsarena gehöre «heutzutage zur modernen Infrastruktur nationaler wie europäischer Metropolen»."

http://www.arena-dresden.de/

Slivchenko Offline

Nationalspieler

Beiträge: 477

27.09.2003 01:27
#141 RE:Neue halle Antworten

Na Weltklasse !!!!

Sogar Kassel kann ne neue halle bauen, aber die Bankenstadt Frankfurt mal wieder net !!!!

UUUUUUIIIIIIII Offline

Häusle Bauer


Beiträge: 5.489

28.09.2003 21:27
#142 RE:Neue halle Antworten

bevor in kassel ne neue halle bekommt....werd ich nochmal vater von zwillingen
____________________________________________
UUUUUUIIIIIIII
--------------------------------------------
Forum am 07.08.2002
Bei den Frankfurt Lions soll es in der nächsten Saison der Deutschen Eishockeyliga (DEL) wieder aufwärts gehen. \"Wir wollen endlich wieder mal einen Playoff-Platz erobern und unter die besten acht Teams kommen\", sagte Clubeigner Gerd Schröder.


bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

29.09.2003 13:31
#143 RE:Neue halle Antworten

Hier mal was aus Essen, was Bezug auf Frankfurt hat

In Antwort auf:
Kippt Frankfurter Pleite Essener Arena-Pläne?

BAU / Stadivarios-Projekt einer Veranstaltungs-Halle für 12 000 Besucher am Grugastadion-Gelände gilt als kaum noch umsetzbar. Auch hiesigen Rechnungsprüfern war das Finanzkonstrukt zu wackelig.

Die ehrgeizigen Pläne einer riesigen Veranstaltungshalle auf dem einstigen Grugastadion-Gelände scheinen vom Tisch. Und das, noch ehe die Stadt lange darüber brüten konnte: Das Projekt, konzipiert für Sport-, Konzert- und Show-Ereignisse aller Art mit einem Fassungsvermögen von rund 12 000 Besuchern scheitert vermutlich an der wackeligen Finanzierung.

Wegen Olympia lange auf Eis
Wie berichtet, hatte das britische Unternehmen Stadivarios das ehrgeizige Ziel verfolgt, mit einer Kette von Veranstaltungs-Arenen in Deutschland deren Betrieb besonders ertragreich zu konstruieren. Als ein Standort war Essen ausgeguckt, doch über mehrere Monate lagen die Verhandlungen auf Eis, weil die Stadt noch von Olympia 2012 an Rhein und Ruhr träumte und dazu das Projekt einer Schwimm-Arena am Grugabad bevorzugte. Als die Olympia-Pläne platzten, verwies Stadivarios seinerseits auf laufende Verhandlungen in Frankfurt, wo man das Waldstadion übernehmen und zusätzlich noch eine Multifunktions-Arena bauen wollte.

Just diese Pläne sind in der vergangenen Woche geplatzt: Frankfurts Bürgermeister Achim Vandreike und der dortige Stadtkämmerer Horst Hemzale erklärten schriftlich, der potenzielle Investor habe für sein Projekt "keine ausreichend belastbaren Finanzgarantien vorlegen können".

Im Essener Rathaus hat man diese Meldung mit Interesse verfolgt, passt sie doch ins Bild, das sich auch das städtische Rechnungsprüfungsamt von den Arena-Finanzierungsplänen macht. Nach NRZ-Informationen hatten die Prüfer dem Oberbürgermeister schon vor Monaten in einer Expertise signalisiert, für wie wackelig man das Finanzierungs-Gerüst der Investoren für die 90 Millionen Euro teure Arena hält.

Ein Glied weniger in der Hallenkette
Das negative Signal aus Frankfurt dürfte die Bedenken noch verstärkt haben: Es sei, so heißt es in der Politik, schlechterdings wenig wahrscheinlich, dass man in Essen eine Finanzierung absegnet, vor der die Frankfurter zurückschreckten. Zudem bricht mit Frankfurt ein wichtiges Glied aus der geplanten Hallenkette heraus. 28.09.2003 WOLFGANG KINTSCHER
http://www.NRZ.de Lokalteil Essen


Dazu http://www.arena-dresden.de


In Antwort auf:
Essen, 29.09.2003

"Ein Glied weniger in der Hallenkette" konstatiert die NRZ nüchtern und meint das Scheitern der Arena-Pläne (siehe 25.+26.09.03) in Frankfurt/Main, das nun auch Auswirkung auf Essen haben sollte. "Wie berichtet, hatte das britische Unternehmen Stadivarios das ehrgeizige Ziel verfolgt, mit einer Kette von Veranstaltungs-Arenen in Deutschland deren Betrieb besonders ertragreich zu konstruieren." In Essen sei eine 12.000er Arena geplant gewesen.

"Nach NRZ-Informationen hatten die Prüfer dem Oberbürgermeister schon vor Monaten in einer Expertise signalisiert, für wie wackelig man das Finanzierungs-Gerüst der Investoren für die 90 Millionen Euro teure Arena hält. (...) Das negative Signal aus Frankfurt dürfte die Bedenken noch verstärkt haben: Es sei, so heißt es in der Politik, schlechterdings wenig wahrscheinlich, dass man in Essen eine Finanzierung absegnet, vor der die Frankfurter zurückschreckten." Hier die ganze Story der Neuen Ruhr Zeitung.



Unterfranke Offline

Thread Hochholer


Beiträge: 989

29.09.2003 15:53
#144 RE:Neue halle Antworten

Seiten 1 | ... 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz