Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 68 Antworten
und wurde 1.671 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Mr.Met Offline

NHL-Legende


Beiträge: 6.662

23.10.2003 14:26
#31 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

In Antwort auf:
Und wenn man uns mit anderen Stadien vergleicht dann ist bei uns nur "Wir haben uns alle lieb, weil wir ja Eishockeyfans sind Stimmung". Und das brauch kein Mensch...Immer diese übertriebene Vorsicht ob jetzt etwas der "political correctness" entspricht oder nicht gibt es NUR in Frankfurt! Und das kotzt mich an.



Big hands - Big Hands for Balrog...


Oh gott, wen uns manche von denen in mellendorf erlebt hätten au weia
Gruß vom bösen, gemeinen, arroganten Met


C R E A T I V E S U P P O R T E R S C R E W
& Crazy Birds 94
Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann ...

Aeppler Offline

Right Defender 5.Reihe


Beiträge: 4.646

23.10.2003 14:31
#32 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

@Balrog, danke fuer diese Worte, hatte schon Angst, dass ich mit meiner Meinung hier alleine dastehe.
Klatschen nach Verletzung?? Ja!!!!!
Klatschen zur starting six??? Never in life!!!!!!!!!!!!


FASC wenn Du Stimmung suchst

Das bleibt hier stehen, bis wir wieder aufsteigen


Arcor Offline

Nationalspieler


Beiträge: 327

23.10.2003 14:33
#33 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

aepller, ihr beide steht hier bestimmt nicht allein. ihr habt bestimmt die größte zustimmung. ich habe auch noch nie bei der starting six geklatscht. aber wenn ich vor 3 jahren gesehen habe, wo 2 leute bei der Vorstellung von Corey Millen geklatscht haben, da hätte ich draufspringen können



HCZ#20 Offline

Forums-Hobbit


Beiträge: 5.238

23.10.2003 14:33
#34 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

In Antwort auf:
Klatschen zur starting six??? Never in life!!!!!!!!!!!!
Hm, jedenfalls nicht generell. Ein paar Kandidaten hab ich schon, bei denen ich klatsche: Mike Stevens, Devin Edgerton etc. Bei diesen Spielern ist es vereinsunabhängig, sie genießen einfach meine Sympathien.


Yo' can win. Yo' can loose. But Yo' should never loose Yo' pride!

Driver Offline

Laufschüler

Beiträge: 19

23.10.2003 14:55
#35 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

Meiner Meinung nach ist das auspfeifen im Eishockey noch relativ harmlos.
Wenn man vor 2 Jahren die Szenen in Barcelona gesehen hat, wie der Figo beim Eckball fertiggemacht wurde. Oder in den englischen Stadien. O.K., jetzt kommt wahrscheinlich die alte Laier von wegen Fußballfans.
Ich will damit sagen, daß es bei jedem Sport Fans gibt, die gegnerischen Spielern keinen Respekt zollen. Mir persönlich ist es egal, ob ein Edgerton oder ein Busch oder wer auch immer von uns nach Kassel, Mannheim oder Timbuktu geht. Ich konzentriere mich auf meine Mannschaft und feuer sie an. Respekt hat jeder Spieler verdient, auch wenn er sich negativ gegen den alten Verein äußert, denn klappern gehört bekanntlich zum Handwerk.

zamboni Offline

NHL-Legende


Beiträge: 1.643

23.10.2003 14:56
#36 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

fassen wir mal die zweite seite dieses thread kurz zusammen:

sucking fucking monnem
fickfrosch
dorf-adolfs
assikinderfanvolk
Fuck Kinnervolk
tiefsten dorftrottel

da kann ich nur sagen, wie man in den wald reinruft, so schallt es heraus


Keine Aussagen, die hier im Forum gemacht werden, bringen uns wirklich weiter.
Auch wenn wir das alle manchmal gerne hätten oder manche vielleicht denken, das dies der Fall ist.
(c) und mit freundlicher genehmigung by bembeldomi

God hates us all Offline

Offenbacher in Siegen


Beiträge: 2.899

23.10.2003 15:11
#37 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

sorry, mein wortschatz beschränkt sich leider darauf...



Wer Wind säht, wird Sturm ernten!

PeterboroughPetes Offline

Kleinschüler


Beiträge: 41

23.10.2003 15:21
#38 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

Also ich finde das ist sehr schwer zu vergleichen.
Ich selbst habe Roger Clemens in Toronto für die Yankees pitchen sehen.
Und das nachdem er das Jahr zuvor noch in Toronto gespielt hat.
Er wurde nicht ausgepfiffen, sondern er wurde für seine Leistung respektiert.
Ich bin mir sicher hätte er an dem Tag ein "perfect Game" gemacht,
hätte es standing ovations für ihn gegeben.

In Amerika/Canada sieht man das alles ein bischen anders. Da gibt es ja so ne
richtige Stimmung mache vom Gegner gar nicht wie hier.

Wenn da einer ausgepfiffen wird, dann muß da schon was besonderes passiert sein.
Klar, ein paar durchgedrehte gibt es überall.




Bobby Orr Offline

NHL-Legende


Beiträge: 1.855

23.10.2003 15:28
#39 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

In Antwort auf:
Was ich damit sagen will ist, es kommt auf den Status des Spielers an, gerade in den Staaten, und darauf wo er dann spielt!

Natürlich Holy, es geht hier nicht um die Charbonneaus und Chabots dieser Welt. Wenn ich mir das Deutsche Eishockey anschaue fallen mir 2 Namen spontan ein Erich Kühnhackl und Udo Kießling.

Die haben das Deutsche Eishockey geprägt, aber denkt Ihr bei Kießlings oder Kühnhackls wenn z.B. Kießling mit den Haien oder am Ende Landshut eine Playoff Serie bei uns gespielt hätte und klar gewesen wäre, daß es sein letztes Spiel ist, es hätte Standing Ovations gegeben zum Spielende, nein kann ich mir nicht vorstellen.

Etwas ähnliches ist es für mich zum Ende einer Play Off Serie, beispiel Köln, aus meiner Sicht wäre es mehr wie fair gewesen auch die Haie nach dem Spiel mit Applaus zu verabschieden, denn die haben genaus zu dieser unvergessenen Serie beigetragen.

Was hier nicht getrennt wird, ist im Spiel und außerhalb des Spiels, niemand verlangt, daß man klatscht wenn ein großer Spieler ein Tor gegen uns schießt, würde ich auch nie tun, aber nach dem Spiel sollte man dem Gegner auch Anerkennung zeigen, wenn er sie verdient hat, wie es aus meiner Sicht die Haie damals hatten.

Am positivsten ist mir in diesem Zusammenhang Chabots letztes Spiel in München in Erinnerung, er wurde das sowohl von den 24 Hedos Fans als auch von uns gefeiert, fand ich sehr bewegend.

In Antwort auf:
Ein Patrick Roy wäre nie im Leben mit standing ovations in Detroit verabschiedet worden

Holy und genau das glaube ich doch, wenn er es klar wäre, daß es sein letztes Spiel ist würde er auch in Detroit Applaus bekommen. Denn wenn ich mir Clemens anschaue dann ist er eindeutig ein Bad Boy, der viel verbrante Erde und hit by pitches hinterlassen hat. Trotzdem erkennt man das hier ein großer Spieler seinen Abschied nimmt und respektiert das.


still believe, to see the cup sometimes.
Thanks Charlie Simmer for the memories.
Same to you Jiri, you are the best.
Looking forward, Play Offs 03/04 here we come

Aeppler Offline

Right Defender 5.Reihe


Beiträge: 4.646

23.10.2003 15:35
#40 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

In Antwort auf:
Die haben das Deutsche Eishockey geprägt, aber denkt Ihr bei Kießlings oder Kühnhackls wenn z.B. Kießling mit den Haien oder am Ende Landshut eine Playoff Serie bei uns gespielt hätte und klar gewesen wäre, daß es sein letztes Spiel ist, es hätte Standing Ovations gegeben zum Spielende, nein kann ich mir nicht vorstellen.


Ich mir schon. Es gab und gibt zum Glück noch immer genügend Menschen in den Hallen, die echte Groessen von den Kleinen unterscheiden koennen.


FASC wenn Du Stimmung suchst

Das bleibt hier stehen, bis wir wieder aufsteigen


Sven# Offline

DEL-Spieler


Beiträge: 215

23.10.2003 16:28
#41 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

Oh, da fällt mir doch glatt der Mike Millar ein.
Nachdem er zu uns gewechselt ist und wir das erste Auswärtsspiel mit ihm in Kassel hatten.

Da war was los !!


____________________________________________________________________________________________________
wenn dir das leben eine zitrone schenkt , mache limonade draus !

Horst Karthreit Offline

DEL-Spieler


Beiträge: 202

23.10.2003 16:41
#42 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

In Antwort auf:
Philly vs. Pens, vorletzte Woche auf Premiere; Lemieux scored und gibt einen Assist, der Stadionsprecher verkündet dies im Wachovia Center und die Crowd gibt en lautes BOOOOOOOOOOOO!! von sich.

Lemieux ist ein Sonderfall, der hatte bereits seine "Farewell-Tour" & spielt jetzt wieder. Damals haben sie ihn auch gefeiert, er ist ja seinerzeit in den Play-Offs gegen die Flyers rausgeflogen. In der Zwischenzeit hat er viel Sympathie verspielt, da er in seinen häufigen Äußerungen über die "übermäßige Härte & die viel zu laxen Schiris in der NHL" verbal auch auf die anderen Teams im Osten einhaut. Bei ihm weiß man derzeit noch nicht, ob er wirklich aufhört nach dieser Saison. Wenn es definitiv bekannt wäre, würde er auch wieder Applaus kriegen.
Das war vor einigen Jahren mit Kareem Abdul-Jabbar von den überall verhassten LA Lakers ("Beat LA!" ist ein Schlachtruf in der ganzen restlichen NBA ) nicht anders, auch er hatte wie "The Rocket" viel verbrannte Erde hinterlassen. In seiner Abschiedssaison bekam er sogar noch Geschenke von den gastgebenden Teams.
In den USA ist man da anders drauf. Dort gilt die Achtung vor der Leistung eines Spielers sehr viel, auch wenn es um einen Gegner geht. Selbst solche "Sympathen" wie Loddar oder Effe hätte man dort gefeiert. Dass es bei Matthäus nichts mit dem Feiern wurde, hat er sich mit seinem überragenden Instinkt für sämtliche Fettnäpfchen & seinen "grandiosen" Darbietungen bei den "Metrrro Starrrs" selbst eingebrockt...

prankster Offline

NHL-Legende

Beiträge: 4.115

23.10.2003 17:11
#43 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

@Czechomania,

In Antwort auf:
Die Leute wissen es eben nicht. Ist im Fussball nichts anderes. Da wird auch jeder bei der Vorstellung als "Arschloch" tituliert ...

Das ist halte die Deutsche Mentalität. Ich glaube mir können es nicht anderster.


ich bin eine deutsche und verhalte mich nicht so. also bitte verallgemeiner die angelegenheit nicht so. die meisten leute, die um mich rum sitzen pfeifen die gegner und/oder einzelne spieler nur bei besonders üblen fouls und unterzahlspiel der eigenen mannschaft aus.

prankster Offline

NHL-Legende

Beiträge: 4.115

23.10.2003 17:17
#44 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

@zamboni,

In Antwort auf:
fickfrosch
dorf-adolfs
assikinderfanvolk
Fuck Kinnervolk
tiefsten dorftrottel

da kann ich nur sagen, wie man in den wald reinruft, so schallt es heraus


danke, zamboni, sehr treffend auf den punkt gebracht!!!!

holypalooza Offline

O.A.L. Member


Beiträge: 11.626

23.10.2003 17:26
#45 RE:Verhalten gegenüber Spielern anderer Vereine Antworten

In Antwort auf:
Lemieux ist ein Sonderfall
...ein Scheissdreck ist er!!
In Antwort auf:
Damals haben sie ihn auch gefeiert, er ist ja seinerzeit in den Play-Offs gegen die Flyers rausgeflogen.
...ja, in Pittsburgh!!

Méschda Hoschbess holy

-->

Brawls. Blood. Mayhem. Philly style. You want it - we got it!

"We drink all their beer, win the game, beat them up and no one go to jail. Good times, eh?"


Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz