Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 1.373 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Matchstrafe ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 13:48
#16 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
Das Wort "Katastrophe" scheint mir eine Spur zu pessimistisch. Wo hapert es denn in der Mannschaft? Torhüter nur Durchschnitt, Abwehr nur Durchschnitt bzw. zu defensiv und die erste Reihe steht erst zu einem Drittel.
Trotzdem dieser offensichtlichen Schwächen bin ich, die Spieler der anderen Mannschaften im Auge habend, sicher, dass Platz 8 auf jeden Fall erreicht wird. Also: GANZ RUHIG, das läuft schon.

bembeldomi ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 13:52
#17 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
In Antwort auf:
Na das ist mal wieder ein Beitrag der die Gemüter zum kochen bringt! *g* Wusste ich schon nach den ersten paar Sätzen...


Und zufälligerweise hat dieser Schreiber auch noch sein 1. Posting verfasst, was für ein Zufall !!!!!

Gruss Domi

Thabadguy ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 15:27
#18 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
Huhu Reggie!

ALSO:

Antwort zu:
Jaja, immer wieder Doyle. Dienstältester Lion an sich ist kein Argument, dass sehe ich ein. Bester Stickhandler vielleicht? Er gibt nie auf? Er wird als einer der besten Defender der Liga gerated? Sicher, als einer der letzten verbliebenen Bernie-Boys muss er Dir bei Deiner Johston-Aversion ein Dorn im Auge sein. Wer viel macht, macht viel Fehler. Und Doyle die Niederlage durch den von ihm verschuldeten Treffer von Sweeney anzukreiden ? Ergo ist er vielleicht auch daran schuld, dass wir zu Hause in einem Play-Off-Spiel kein einziges Tor erzielen konnten ?

Bester Stickhandler ist wohl ein Witz! :-) Und an dem verlorenen Spiel ist er sehr wohl schuld! Die Taktik lautete damals "Blos nicht gleich wieder in Rückstand geraten" Und dann nach 10 Minuten dieses Ding von Doyle...sowas hab ich wirklich NOCH NIE vorher gesehen... dass die Stürmer dann ihr übriges mit ihrer bekannten Unfähigkeit dazu beigetragen haben,ist klar! Man nimmt sich ja ein Beispiel an so einem überragenden Kapitän... wertvolle Spieler zeichnen sich doch dadurch
aus, dass sie im entscheidenden Moment da sind - und nicht gerade dann die entscheidenden Fehler machen! Und dann auch ohne jegliche Bedrängnis! Mit 18 Jahren Erfahrung im Profi-Eishockey! Dass er nicht schiessen kann, dürfte ohnehin jedem bekannt sein! Ich hänge mich auch echt nicht an diesem einen Fehler auf...ich hab ihn oft genug spielen gesehen, um zu wissen, wovon ich rede.


Antwort zu:
Ja, Johnston will wieder Action auf dem Eis und Identifikation der Zuschauer garantieren. Erste richtige Massnahme: Kein Vertrag für fake player Shorty ! Welche Biedermänner? Lebeau, ach ja, Zenit überschritten, Cullaton, speed skater, stimmt, aus den minors, kann eh nix reissen, Tully, kommt aus KS, Zach verseucht, iiiiih, Girard, Top-Scorer aus München, was kann man nur gegen den sagen, Mist, und jetzt Snell, schwache Saison in Hannover nach Kreuzbandriss, Chabot nicht mehr da, ich meine, Snell sollte sofort die Karriere beenden ! Welche spektakulären Spieler ausser Lefebvre und Chicco hat er denn abgegeben. Ausser dem in doppelter Hinsicht als "money-player" zu bezeichnenden Petit fällt mir keiner ein.

Gegen Tully habe ich nichts - ist die beste Verpflichtung meiner Meinung nach! Ich könnt auch Pronger und Blake als Verteidigerpärchen haben, die Tore werden mit Doyle und Bresagk trotzdem fallen. Gegen Girard habe ich auch nichts gesagt - auch durchaus gute Verpflichtung. München wird ihn aber trotzdem nicht vermissen! Nur ist Girard
schon durchaus gut genug als Center für unsere besten Flügelstürmer (Lebeau, Slivchenko). Mit wem spielt dann die (noch zu verpflichtende Nr.1) zusammen bzw mit wem Girard wenn umgekehrt? Also mir fällt da höchstens noch Gervais ein. Zu Snell sag ich nur...er war schon immer katastrophal in der Defensive und hat saudumme Strafen genommen. Was helfen 20 Tore wenn 30 fallen, weil ich nicht rechzeitig wieder mit Hinten bin oder meine Mannschaft dank meiner Dummheit wieder in Unterzahl ist...?


Antwort zu:
Nein, die italienische Liga hat mitnichten DEL-Niveau.
Ja, Palmer hatte in Asagio grossen Anteil an der Meisterschaft.
Du weisst schon, dass Steve nie richtig weg war, und per "Entsendungsauftrag" von Bernie dort seine Probezeit absolviert hat, eine Art Härtetest nach seiner langwierigen "Baseholz-Allergie

DEL-Niveau?! Ich lach mich kaputt - also etwas objektiv solltest du schon sein. Weil die Liga ja besser als die DEL ist, macht Palmer auch Pro Spiel ein Tor nach mehr als einjähriger Pause... da kommt ja ein neuer Mario Lemieux nach Frankfurt! Wozu dann überhaupt noch Barrie?! Palmer ist unsere Nr.1 !!! Ich darf dich darauf hinweisen, dass Rohrkrepierer wie einst Anthony Iob bei den Kölner Haien in der DEL 5 Punkte in der Saison hatten... in Italien hatte er das manchmal in einem Spiel... gleiches Niveau...soso... hmmm Wegen einer Handvoll brauchbarer Spieler, die von vermögenden Mäzen finanziert werden, denen der Fussball mittlerweile zum Halse raushängt - eine Top-Liga!


Antwort zu:
An Pearsons Absage ist nur Bernie schuld, wie überhaupt an allem. Bernie muss jeden auf dem Markt befindlichen Spieler höchstpersönlich selbst medizinisch durchchecken, für was ist er sonst da?
Und Slivchenko, was will er mit dem? Schon wieder ein Ost-Europäer bei uns, muss der ausgerechnet bei uns scoren? Du hast ihn sicher schon unter Deiner Lupe analysiert, und er ist Dir stets als faules Weichei aufgefallen, deswegen trauern ihm auch die SERC-Fans nach.

Du legst mir Worte in den Mund. Ich sagte lediglich, dass es nun auch nichts mehr ausmacht, dass Pearson geht. Ich habe es Johnston nicht vorgeworfen! Zu Slivchenko... ich bin der letzte, der nicht mal gerne einen guten Osteuropäer ala Nürnberg hätte (die haben einen guten Manager!! - und einen mickrigen Etat). Aber auf solche Möchtegern-Techniker ala Vasilyev, die ihr Pulver in der ersten 10 Spielen verschiessen und dann über die letzten 30 Spiele nur noch abtauchen, kann ich gut verzichten. So genau scheinst du die Lions-Spiele wohl nicht verfolgt zu haben, sonst wäre dir wohl auch aufgefallen, dass der gute Andrei mit auffälliger Häufigkeit auf die Nase gepurzelt ist... und zwar ohne Fremdeinwirken... Ausserdem: Ich kenne durchaus Schwenninger, die dem Slivchenko keine Träne nachweinen...


Antwort zu:
Genau, eine Schande, was Schröder aus dem Thomas´schen Erbe gemacht hat. Er hat einen Karnevalsverein (Management) schuldenfrei geschenkt bekommen und hemmungslos abgewirtschaftet. Nach der legendären Finnen-Saison ging es steil bergab, immer wieder war bereits im Halbfinale Schluss, es gab kaum erwähnenswerte Play-Off-Serien. Und jedes Jahr gab es seitdem keinen Zweifel am Fortbestand der Lions, keine Saison musste man bangen, einfach erschütternd, was dieser Alleineigner aus unseren "blühenden Landschaften" gemacht hat. Ich will sofort bessere Leute hier sehen, mein Vorschlag: Banghard und Roger Wittman, ein eingespieltes, erfolgreiches Team.

Es geht darum, dass Herr Schröder lediglich jeden Pfennig aus dem Team abschröpfen will, und sich um Belange der Fans nicht im Geringsten schert. Daher hatte ich auch die Cheerleader angeführt - die Stümpferhaftigkeit zieht sich einfach durch alle Bereiche. Wir haben einen Geschäftsführer, über den sich die Hälfte der Führungs-
etagen in der DEL lustig macht und seinen Job nur behält, weil er dem Herrn Schröder blos nicht wiederspricht. Ich könnte jetzt eine Anekdote aus Oberhausen erzählen, wo ich sein Benehmen selbst miterleben durfte.
Ich will hier aber niemand denunzieren, daher führe ich es auch nicht weiter aus. Dass Herr Schröder nach Übernahme der Altlasten auch was verdienen muss, ist klar! Aber haben die Fans nicht auch etwas verdient? Ich frage: wie würde es um die Finanzen von Herrn Schröder stehen, wenn bei den grottenschlechten Spielen im
letzten Jahr keine 5000 Zuschauer mehr gekommen wären, wie es bei jedem anderen Verein der Fall gewesen wäre?! In Krefeld warens ja bei Platz 8 nur noch 3000 (!!!) ... Es mutet auch etwas merkwürdig an, dass
wir bei den Sponsoreneinahmen nur im unteren Drittel der DEL-Teams rangieren, bei so potenten Sponsoren wie Vodaphone/Mannesmann bzw. Sony. Naja... bei der Geschäftsführung... von einem Herrn Kress würd
ich mich auch zu nichts überreden lassen. Ich bin froh, dass Herr Schröder die Lions damals gerettet hat...aber wer weiss... wenn nicht hätte Anschütz seine Zelte vielleicht hier aufgeschlagen...und nicht in München..dass wäre mit 10x lieber gewesen!

Hockeygod ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 15:36
#19 +/- Bilanz Antworten
Nun, den absoluten Durchblick scheinst du nicht zu haben.

Alston hat vielleicht weniger + Zahlen als Skorerpunkte, doch kommt das ganz einfach, daß ein erzieltes Tor im Powerplay nicht als + in der +/- Bilanz zählt!

Also kannst du darsu keinen Fehler ableiten, sondern nur, daß Alston ein sehr effektiver Powerplayspieler war!

Bienchen ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 15:40
#20 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
In Antwort auf:
Also kannst du darsu keinen Fehler ableiten, sondern nur, daß Alston ein sehr effektiver Powerplayspieler war!


er ist es auch immernoch, nur nicht mehr in der del

Bienchen

Devin Edgerton Eishockeygott

Thabadguy ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 16:18
#21 + / - Antworten
*g* einmal wird man ja wohl auch Mist erzählen dürfen.

Ich bin mir schon durchaus im Klaren darüber, dass ein + nur bei gleicher Stärke bzw. Tor in Unterzahl gezählt wird.
Also schon weg das doofe Gelaber. :-) Dass macht den guten Hynnes aber auch nicht besser.

bethmännchen ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 18:12
Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
Ich hab´s gewusst !
Ich hab´s gewusst !


DER Eishockeymessias hat sich in unsere Niederungen berabgelassen: Ich zittere jetzt noch am ganzen Leib, ob der letzten 11 verschleuderten Jahre. Was hab´ich nur getan?? Ich war Fan einer Mannschaft, die nie, aber auch wirklich nie, gut war (ist,sein wird).
Danke Danke und nochmals Danke das du mir die Augen geöffnet hast. Endlich kann ich mein Geld sinnvoll anlegen (z.B. in SAP-Aktien, oder eine Spendenaktion für Boris Becker ins Leben rufen o.ä.). Was soll ich auch sinnlos diese Sch..Mannschaft anfeuern, die niemals gut war /ist/sein wird. Und die ganzen Pappnasen die ich da jedes Jahr auf´s neue treffe...ahh..jetzt verstehe ich erst..die sind BLÖD


bethmännchen

P.S.:
Bildung ist die Fähigkeit, sich fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe oder das Selbstvertrauen zu verlieren. -Robert Lee Frost-

XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX
Know what's hockey 'bout ? Yo can win, yo can loose. But yo
never should loose yo pride

José Charbonneau

MatsSundin#13 ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 18:59
#23 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
Hey, da ist ja wieder einer zum Fertigmachen!
@ThaDUMMguy odä wie auch immer:
Kann es sein, daß Du früher hier mal Mario warst?
Ich weiß, daß Du nur darauf wartest, daß ich hier anfange Dir zu wiedersprechen, aber mein Verstand sagt mir, daß dies nichts nutzt, da bei Dir Hopfen und Malz verloren sind. Ich habe mir ja schon viel Mist in meinen EH-Jahren anhören müssen, aber Dein schrottplatzgeposte ist die absolute Sensation.
Da fallen mir ja meine Haare aus und die die übrigbleiben werden grau. Hast Du Du Dir mal überlegt die Sportart zu wechseln. Daß Du Dir keine Dauerkarte gekauft hast ist ja schon mal ein Anfang.


Mats

prankster ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 19:05
#24 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
@bethmännchen, du hast die sinnlos verplemperten energien beim jubeln, spaß haben, sich freuen, singen, winken, grölen usw. vergessen. die hättest du besser kanalisieren sollen um solche tollen geistigen ergüsse fabrizieren zu können wie ein anderer poster in diesem forum (einen namen muss ich ja wohl nicht nennen )!
ciao heike

MatsSundin#13 ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 19:13
#25 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
Genau! Und die schmachvollen Niederlagen beim Minigolf wären uns auch erspart geblieben, weil wir uns dann alle nicht kennengelernt hätten!
Was wäre es für ein Leben ohne die Fichte!

Mats

Thabadguy ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 21:07
#26 Abderitisches Völkchen Antworten
Ihr die ihr jetzt alle über mich herfallt, ich werd am mal
sehen, was am Ende der Saison hier gesagt wird. Diejenigen,
die hier jetzt am meisten schimpfen, waren sicher vor der
letzten Saison auch felsenfest vom Erreichen der Play-Offs
überzeugt. Pustekuchen. Vielleicht solltet IHR erstmal abwarten, was eure Super-Bernie-Truppe da auf die Beine stellt, bevor ihr euch hier in Euphorie übt. Noch ein Wort
zu Mats: Deine überflüssigen Kommentare kannst du dir eh sparen - auf dein primitives Niveau werde ich mich sicher nicht herablassen und mich schon garnicht dazu äussern.

Rascal ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 21:41
#27 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
Das solltest du auch mal tun!
Keiner kann wissen, wie die Saison laufenwird. Auch du nicht.
Realistisch gesehn sind die POs allemal drin. Es bring überhaupt nix die Mannschaft schon vor dem ersten Vorbereitungsspiel zu beschimpfen.
Wenn wir nicht in die POs kommen, kannst du wieder kommen und sagen "Ich habs ja gesagt!"
Das wird aber nicht geschehn, da die Lions mindestens die POs erreichen!!!



Äppelwoi alz einei!!

holypalooza ( Gast )
Beiträge:

04.08.2001 22:19
#28 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
@ thabadguy: ...dieser Thread von Dir macht überhaupt keinen Spass zu lesen, aber nicht weil so viel gedanklicher Abfall sich darin befindet, sondern Deine Aussagen viel zu lang zum lesen sind!! Probiere es beim nächsten MAl etwas kürzer und Du wirst sehen, Dein Thread wird mehr Anklang finden als die von Die "herausgeforderten" dummen Antworten. holypalooza


!!Bernie in the house uhh my god!!

MatsSundin#13 ( Gast )
Beiträge:

05.08.2001 15:54
#29 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
Bleib mal auf dem Teppich, gell!
Hab solche Diskussionen schon zu oft geführt. Wie kannst Du über dei neue Mannschaft schon jetzt so negativ schreiben? Ich gebe nur Bernie Johnston die selbe Chance, die er schon nach der Finnensaison hatte, als er uns vom absoluten Nullpunkt ins PO-Halbfinale geführt hat!
Natürlich hat er damals einen höheren Etat gehabt, als jetzt und ein quentchen Glück hat er auch gehabt, aber man kann seine jetzige Mannschaft doch nicht jetzt schon abschreiben, ohne diese überhaupt spielen gesehen zu haben!
Ich denke, daß wir nächste Saison wenigstens wieder eine Mannschaft auf dem Eis haben, die kämpft und sich nicht selbst nach einem Gegentor gleich aufgibt.
Da Bernie für dieses Jahr den selben Etat zur Verfügung hat, wie Ricki Alexander letztes Jahr, werden wir sehen, wer der bessere der Beiden ist!
Ich kann nicht nachvollziehen, daß Du Spieler, wie Lefebvre wieder zurückhaben willst, da der durch seine katastrophale +/- Bilanz, wohl bei mehr Gegentoren auf dem Eis war, als Doyle und Bresagk zusammen.
Versteh mich nicht falsch, ich stehe zu meinen Postings und werde mich nicht dafür entschuldigen! Was ich von Deinem ersten gehalten hab, scheint Dir ja klar zu sein. Sehr viel EH-Verständnis kann ich darin leider nicht finden. Wenn Du Dich durch meine Ironie persöhnlich angegriffen fühlst, bitte dann kann ich es nicht ändern!

Mats

AustrianGiant#7 ( Gast )
Beiträge:

05.08.2001 16:15
#30 Re: Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor? Antworten
Steht uns eine neue Katastrophen-Saison bevor?

Ich sage nur schlimmer als lezte Saison, wo Rickie "" sein unwesen getrieben hat kanns nicht werden!!

Also könnt ihr euch diese diskusion hier sparen.....
Gruß ÖsiGiant#7

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz