Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 1.476 mal aufgerufen
 Lions-Stammtisch
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Erftstadtebbo Offline

NHL-Star

Beiträge: 788

18.10.2003 17:45
#46 RE:Fussball News KW 42 Antworten

Hauptsache, die Eintracht marschiert stramm wieder Richtung 2.Liga, dann müssen
die Leute nicht ihr Geld zum Fenster rausschmeißen und die Lions spielen wieder
auf Dauer vor vollem Haus !
Ebbo

Abstracher Offline

NHL-Rookie


Beiträge: 523

18.10.2003 18:08
#47 RE:Fussball News KW 42 Antworten

Für mich einer der größten Skandalelfer der Bundesligageschichte!!! Als Schiri müsste man sich beim Betrachten der Fernsehbilder zu Tode schämen und auf eine einsame Insel ziehen. Dieser Mann gehärt aus dem Verkehr gezogen!!!



Bekennender DEL-Revolutionär - I have a dream...

Fallenlassen aller Ausländer- und Lizensierungsbegrenzungen!

Ein Regelwerk, das hartes Spiel mit fairen Checks zulässt, Stockfouls aber konsequent bestraft und Faustkämpfe mit keiner Spieldauerdiszi belegt!

Hockey is entertainment!

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

18.10.2003 18:47
#48 RE:Fussball News KW 42 Antworten

In Antwort auf:
Wo war denn das ein Elfer ???

...komm, klarer geht´s wohl kaum.

War ein interessanter Spieltag. Der VFB einfach imponierend. Die Bayern einfach nur schlecht. Auch Leverkusen und Dortmund haben absolut überzeugt!!!

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

18.10.2003 20:01
#49 RE:Fussball News KW 42 Antworten

Alper na und? Endlich kriegt die *****kröte einen rein. Wird auch mal Zeit das Stuttgart einbricht...

Was regen sich die Eintrachtler sich eigentlich über den Schiri auf?

Madden so überzeugend war Dortmund auch nicht
Hannover ist einfach nur eingebrochen nachher...

Probie Offline

NHL-Legende


Beiträge: 4.010

18.10.2003 20:03
#50 RE:Fussball News KW 42 Antworten

In Antwort auf:
Was regen sich die Eintrachtler sich eigentlich über den Schiri auf?

DAS FRAGST DU ALLEN ERNSTES ???



"Und das Wort Terrorist lässt sich noch flexibler verwenden als das Wort Kommunist."
Susan Sontag

LB9 Offline

Harry Potter


Beiträge: 7.531

18.10.2003 20:07
#51 RE:Fussball News KW 42 Antworten

Geil verkackt hat auch de Weidenfeller bei den Gegentoren



Gruss
Alper

Baphomet Offline

männliches Tratschweib
DEL, NHL & Intern. Mod


Beiträge: 6.061

18.10.2003 20:09
#52 RE:Fussball News KW 42 Antworten

beide male weidenfeller eher undschuldig

beim ersten tor wird er vom eigenen mitspieler behindert, beim 2. tor sieht er etwas unglücklich aus aber der hannoveraner darf auch net zum kopfball kommen

Atenio

Bapho!


"Autorität setzt zwingend Freiheit voraus, die sie anerkennt oder leugnet; Freiheit wiederum das Wort im politischen Sinne genommen, setzt ebenfalls Autorität voraus, die mit ihr verhandelt, sie zügelt oder duldet. Entfernt eine von beiden - und die andere hat keinen Sinn mehr: Die Autorität ist ohne eine Freiheit, die diskutiert, Widerstand leistet oder sich unterwirft, nur ein leeres Wort; die Freiheit ist ohne eine Autorität, die ihr ein Gegengewicht bietet, ein Un-Sinn."

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

18.10.2003 20:17
#53 RE:Fussball News KW 42 Antworten

Sorry Probie da sollte ein "" hin...
Habs nicht gesehen aber scheint ja nicht korrekt geweswen zu sein...


Die beiden Platzräumer in Berlin ticken aber auch nicht mehr richtig oder?

Probie Offline

NHL-Legende


Beiträge: 4.010

18.10.2003 20:22
#54 RE:Fussball News KW 42 Antworten

In Antwort auf:
Habs nicht gesehen aber scheint ja nicht korrekt geweswen zu sein...

Das ist aber noch vorsichtig formuliert !!!

Erst eine 100 prozentige Torchance geklaut (Abseits gepfiffen - war nicht mal gleiche Höhe) und dann die Krönung in der 90. Minute eine Aktion, die wenn überhaupt ein Stürmerfoul war pfeiffen und Elfer geben. Skandalös. Und der Idiot von Lauth faselt danach irgentwas von "weiss nicht, bin irgentwie berührt worden. Wir haben schon so viele Elfer nicht gekriegt, vielleicht war das heute der Ausgleich dafür". Dummbabbler.

Schiris, die solche Elfer in der 90. Minute geben, die gehören aus dem Verkehr gezogen.



"Und das Wort Terrorist lässt sich noch flexibler verwenden als das Wort Kommunist."
Susan Sontag

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

19.10.2003 11:53
#55 RE:Fussball News KW 42 Antworten

Um 16.42 Uhr flog Stevens
Dabei entscheidet Herthas Vorstand erst am Sonntag über die Entlassung seines Trainers

von Ralf Köttker und Uwe Bremer


Betteln und beten: Huub Stevens
Foto: AP

Einsam stand Huub Stevens vor den Kränen der Baustelle im Olympiastadion und machte sich wohl ein letztes Mal als Trainer von Hertha BSC Notizen. Nach der blamablen 1:4-Pleite gegen Bayer Leverkusen wird der Vorstand der Berliner heute über das Schicksal des Mannes, der den weiter sieglosen Klub nun sogar auf den letzten Platz geführt hat, entscheiden. Selbst Manager Dieter Hoeneß, der seit Wochen alle Kritik am Trainer abwehrte, sagte gestern: "Ich muss über die ganze Situation erst nachdenken." Bezeichnend, dass er Fernsehjournalisten verbot, die Trainerfrage zu stellen. Als es doch einer wagte, brach Hoeneß das Interview ab.


Die Fans dagegen haben schon entschieden. Noch vor dem Anpfiff hallte es "Stevens raus". Auch auf Plakaten machten sie ihrem Unmut Luft. "Huub, geh" stand da zu lesen oder "15. Platz, danke Huub".


Damit musste der Trainer, der von "der schwersten Situation meiner Karriere" sprach, nach dem frühen Aus im UEFA-Cup und nach zuvor acht sieglosen Bundesligaspielen rechnen.


Aber er hatte zwei vermeintlich gute Ideen, die Krise zu bekämpfen. Er nominierte erstmals nach neunwöchiger Verletzungspause den Brasilianer Marcelinho, obwohl der Spielmacher erst zwei Mal mit der Mannschaft trainiert hatte. Stevens' zweiter Trick: Er verlegte auf Geheiß von Hoeneß das Abschlusstraining ins brandenburgische Sommerfeld. Von dort aus hatte 1997 Jürgen Röber sein Schicksalsspiel vorbereitet, das er prompt gewann.


Wie wenig all das am Zustand der Mannschaft änderte, zeigte sich aber vom Anpfiff weg. Die 36 638 Zuschauer sahen ein weiß-blaues Häuflein Verunsicherung, das gegen einen klar besseren Gegner in der ersten Hälfte eine einzige Chance zu Stande brachte. Marcelinho verzog einen Freistoß nur knapp (22.). Da aber stand es längst 0:1. Nach Pontes Zuspiel schoss Franca unbedrängt aus 20 Metern flach und unhaltbar ein. Klaus Augenthalers Leverkusener bestimmten das Trauerspiel bei strahlender Herbstsonne, machten aber zu wenig daraus.


Der Unterhaltungswert der zweiten Halbzeit war ungleich höher. Hertha BSC kam wild entschlossen aus der Kabine und nur zwei Minuten später zum Ausgleich. Joker Lapaczinski (kam für den verletzten Friedrich) köpfte zu Bobic - und der schoss volley ein. Leider ging die Euphorie in Übereifer über, Goor und Lapaczinski leisteten sich binnen Sekunden schwere Fouls an Lucio und Ponte: Schiedsrichter Merk zeigte Lapaczinski Rot (50.) - und dann auch Huub Stevens, der mit Ulf Kirsten rangelte und wegen Schiedsrichter-Beleidigung von der Bank verwiesen wurde. Es war 16.42 Uhr.


In Überzahl markierte Berbatov prompt aus zehn Metern das 1:2 (53.). Obwohl Merk auch Placente, der Goor ummähte, des Feldes verwies (63.), wurde es für Hertha noch schlimmer: Schneider schloss einen Konter zum 1:3 ab (72.), und Babic setzte mit einem Traumtor in den Winkel den Schlusspunkt (86.). Bayer ist wieder Spitze, Hertha am Ende.


Artikel erschienen am 19. Okt 2003
http://www.welt.de


Inter Mailand entlässt Trainer Cuper




Hector Raul Cuper beantwortet im Mai 2001 in Mailand auf einer Pressekonfernz Fragen von Journalisten.

Mailand (dpa) - Der italienische Traditionsclub Inter Mailand hat seinen Trainer Hector Cuper entlassen.

Der Verein zog damit die Konsequenzen aus den schwachen Spielen der letzten Wochen und dem enttäuschenden 2:2 beim Liga-Konkurrenten Brescia Calcio. Wie der Tabellensechste der Serie A mitteilte, wird zunächst der bisherige Co-Trainer Corrado Verdelli die Mannschaft übernehmen.
19.10.2003 dpa


BTW: In Brasilien sind nach 36 Spieltagen 41 Coaches bisher entlassen worden haben se getern in der Sportschau gesagt

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

19.10.2003 11:55
#56 RE:Fussball News KW 42 Antworten

FIFA-Kongress in Doha vertagt wichtige Entscheidungen




Joseph Blatter wird in Doha vom Präsidenten der Asian Football Confederation, Mohamed bin Hamam (r) und Scheich Khalifa bin Hassan al-Thani (l), dem Präsidenten des Fußballverbandes von Katar, begleitet.

Doha/Hamburg (dpa) - Der Internationale Fußball-Verband FIFA wird bei der WM 2006 sein Quartier in Berlin aufschlagen und die Schiedsrichter in Gravenbruch bei Frankfurt beherbergen. Dies beschloss das Exekutivkomitee in Doha. Die brisantesten Probleme hinsichtlich der Titelkämpfe vom 9. Juni bis 9. Juli blieben jedoch ungelöst.

Das Gremium vertagte die Entscheidungen über den Endrunden-Spielplan, den Qualifikations-Modus und die Ticketpreise bis zur Sitzung am 3./4. Dezember in Frankfurt. Ein Tag später werden in der Main-Metropole die Qualifikations-Gruppen ausgelost.

»In punkto 2006 besteht keinerlei Zeitdruck, denn wir haben ein sehr effizient arbeitendes WM-OK in Deutschland und ein ebenfalls effizient arbeitendes OK der FIFA«, lobte FIFA-Präsident Joseph S. Blatter den Stand der WM-Vorbereitungen. DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt, der mit OK-Chef Franz Beckenbauer und DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder die deutsche Delegation in Katars Hauptstadt anführte, bezeichnete die Gespräche als konstruktiv: »Aber wir wollten uns noch etwas Zeit geben, um Detailfragen zu klären.«

Für FIFA-Chef Blatter und das Exekutivkomitee ist während der WM das Beste gerade gut genug: Die Führungsriege des Weltverbandes logiert im Hotel Adlon am Brandenburger Tor, der ersten und teuersten Adresse in der Hauptstadt. Die Verwaltung wird ihr Quartier im Interconti-Hotel in der City West aufschlagen. Die Schiedsrichter logieren im Kempinski Gravenbruch vor den Toren Frankfurts. Das Fünf-Sterne-Hotel ist häufig auch Herberge der deutschen Nationalmannschaft.

In der über fünfstündigen Sitzung kam die Exekutive zu keiner Einigung, wie die WM-Teilnehmer ermittelt werden sollen. Strittig blieb vor allem, in welcher Form die Kontinentalverbände aus Asien, Ozeanien, Südamerika und Nord/Mittelamerika ihre jeweiligen Starter ausspielen wollen. Unter diesen vier Kontinenten werden zwei Startplätze vergeben. Jeder dieser Verbände will ein Play-off-Duell mit dem Vertreter Südamerikas, der vermeintlich stärksten Mannschaft, verhindern.

Zum Ende des außerordentlichen Kongresses stehen noch die Strukturreformen und der Haushalt für die Jahre 2003 bis 2006 vor der Verabschiedung. Die Zustimmung gilt in beiden Punkten als Formsache.
17.10.2003 dpa


Bayern-Manager Hoeneß gibt Fehler im Fall Elber zu
Vor dem Wiedersehen beim Champions-League-Spiel am Dienstag in Lyon

von Torsten Rumpf

München/Lyon - Der verbalen Attacke von Giovane Elber folgte prompt der Konter von Uli Hoeneß. "Ich hoffe, dass Giovane noch ein paar Sprüche macht wie in den vergangenen Tagen. Dann werden unsere Spieler ganz besonders motiviert sein", sagte der Manager des FC Bayern München vor dem Champions-League-Vorrundenspiel am Dienstag bei Olympique Lyon (20.45 Uhr live bei Premiere und Sat.1) der WELT am SONNTAG.


Vor dem Wiedersehen mit dem deutschen Rekordmeister hatte Elber, der im August nach sechs Jahren von München nach Frankreich gewechselt ist, gelästert: "Die Bayern gewinnen die Champions League niemals. Mit ein bisschen Glück schaffen sie es vielleicht ins Viertelfinale." Sprüche, die auch Bayerns Mittelfeldstar Michael Ballack nicht unkommentiert ließ. "Für so eine Aussage habe ich ein müdes Schmunzeln übrig", sagte der Nationalspieler: "Wir kennen Giovane ja, er würde bestimmt gern noch bei Bayern spielen und mit uns die Champions League gewinnen."


Schon im WamS-Interview hatte Elber sich negativ über seinen Ex-Klub geäußert. "Ich wollte in München bleiben. Es wäre auch kein Problem gewesen, auf der Bank zu sitzen. Ich habe aber weder vom Trainer noch vom Verein die nötige Rückendeckung bekommen", so der Brasilianer, der nach der Verpflichtung des niederländischen Nationalspielers Roy Makaay nur noch Ersatzspieler gewesen und ein Jahr vor Vertragsende nach Lyon gewechselt war. Für die Bayern hatte Elber in 169 Bundesligaspielen 92 Tore erzielt, er hatte die Champions League und den Weltpokal sowie vier Mal die Deutsche Meisterschaft und drei Mal den DFB-Pokal gewonnen.


Hoeneß lässt Elbers Vorwürfe nicht auf sich sitzen. "Ich bin nach wie vor der Meinung, dass hier ein falscher Zungenschlag hineingekommen ist. Denn es entstand der Eindruck, dass wir Giovane weggemobbt hätten. Das haben wir aber nicht getan", betont der Manager. Und weiter: "Wenn Giovane gesagt hätte, er will hier bleiben, dann wäre er noch beim FC Bayern. Wir hatten ja überhaupt nichts in der Hand, ihn wegzuschicken." Doch Elber habe München verlassen wollen, versicherte Hoeneß. Nachdem der ursprünglich geplante Transfer zum AS Monaco geplatzt war, habe Elber die Bayern gebeten, mit Lyon zu verhandeln. Hoeneß: "Wenn er gesagt hätte, ich bleibe hier, dann wäre das Thema für uns erledigt gewesen."


Lediglich in einer Sache gibt Hoeneß zu, sich nicht wie ein Gentleman verhalten zu haben: Nach dem Auswärtsspiel des FC Bayern beim Hamburger SV am 24. August hatte Hoeneß erklärt, es sei "eine Geisteskrankheit, Elber zu behalten". Der Manager hatte damals die Befürchtung, dass Elber als Dauer-Reservist Unruhe in den Verein bringen würde. Und die können sich die Bayern, die in dieser Saison die Champions League gewinnen wollen, nicht leisten. Hoeneß bekennt heute: "Das war ein richtiger Fehler von mir."


Artikel erschienen am 19. Okt 2003
http://www.welt.de

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

19.10.2003 11:57
#57 RE:Fussball News KW 42 Antworten

In Antwort auf:
Bayern-Manager Hoeneß gibt Fehler im Fall Elber zu


Das wird ihm am Dienstag nix nutzen
Geil das das Spiel in sat 1 kommt

Stoner Offline

Forums Stevie Wonder


Beiträge: 5.577

19.10.2003 12:02
#58 RE:Fussball News KW 42 Antworten

Mal was zum Eintracht-Spiel aus meiner Sicht...

Der Elfer gegen die Eintracht war zweifellos einer der dümmsten Witze, sich ich bisher in der BuLi sehen durfte... Vor allem sowas in einem Spiel, wo kein Team auch nur ein halbes Tor verdient gehabt hätte, in der 90. Minute zu pfeiffen, ist beschämend für den die Schirileistung. Da hätte das "Foul" an Chris sogar noch einen Platzverweis für den Sechziger nach sich ziehen müssen...

Mich hat dieser späte, unberechtigte Elfer jedoch weniger gestört als die Tatsache, dass Reimann doch wirklich versucht, mit dieser Angsthasen-Mauer-Taktik, auswärts Punkte zu holen. Das ging mal auf Schalke gut, aber wie bitte schön will man sich denn dauernd mit Unentschieden da unten raus ziehen ? Da müssen auch mal Dreier her. Sonst geht da gar nix ! Und warum spielt dauernd dieser Cha ? Rennt vorne alleine rum, oder besser irrt da rum, und reisst gar nix. Da bringt der Reimann den Beierle endlich mal, aber wann ? 10 Minuten vor Schluss...
Die 60er waren ja genauso harmlos. Da muss man doch mal reagieren und offensiver spielen. Das kann es doch nicht sein, darauf zu warten, dass man ein 0:0 holt...
So kann und darf es nicht mehr weiter gehen. Sollte gegen Köln auch wieder kein Sieg rausspringen, wäre die Trainerposition wohl mal zu überdenken. Tut mir leid, aber mit dieser Taktik fordert Reimann diese Diskussion geradezu heraus.


Stoner
National Forums League Champion 2002
Abenteuer Bundesliga: Noch 26 Spiele dürfen wir daran teilhaben
Bekennender Tififi

LB9 Offline

Harry Potter


Beiträge: 7.531

19.10.2003 12:06
#59 RE:Fussball News KW 42 Antworten

2 fach Postings saugen wie Arsch Stephan
und dazu nur copy & paste
tztz



Gruss
Alper

Stoner Offline

Forums Stevie Wonder


Beiträge: 5.577

19.10.2003 12:09
#60 RE:Fussball News KW 42 Antworten

Aber ich habe die Rechte an diesem Beitrag Dann darf ich das

p.s. noch so ne freche Bemerkung, und Du kriegst nix heute Abend


Stoner
National Forums League Champion 2002
Abenteuer Bundesliga: Noch 26 Spiele dürfen wir daran teilhaben
Bekennender Tififi

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz