Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 62 Antworten
und wurde 1.635 mal aufgerufen
 Lions-Stammtisch
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Baphomet Offline

männliches Tratschweib
DEL, NHL & Intern. Mod


Beiträge: 6.061

08.10.2003 17:24
#31 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Nach dem Skandal um Nürnbergs „Amok-Präsident“ Roth

Jetzt dreht der nächste Fußball-Boss durch

Sind die in der Bundesliga noch bei Trost? Erst die unfassbare Entgleisung von Nürnbergs „Amok-Präsident“ Michael A. Roth (68): „Nach dieser Vorstellung muss ich sagen, ich habe eine Pistole samt Waffenschein und würde einigen am liebsten das Hirn durchpusten.“

Jetzt enthüllt die „Sport-Bild“ in ihrer neuesten Ausgabe den nächsten Skandal-Ausraster. Hannovers Manager Ricardo Moar (50) schimpfte über den von Leverkusen ausgeliehenen Mittelfeld-Star Jan Simak (24): „Wenn das mein Spieler wäre, würde ich ihm die Kniescheiben brechen.“

Der nächste Fußball-Boss dreht durch!

Wir erinnern uns: Der Tscheche Simak war nach dem Gladbach-Spiel (20. September) irgendwo in seiner Heimat verschwunden. Sein Berater sprach von einer depressiven Phase. Erst am 29. September tauchte Simak wieder auf. Zu einem Krisengipfel im Konferenz-Raum 1017 des Frankfurter „Sheraton-Hotels“. Dort schrieb ihn Bayers Vereinsarzt Dr. Dittmar wegen eines „Erschöpfungssyndroms“ krank. Dort fiel auch Moars Skandal-Satz.

Der Spanier bestreitet laut „Sport-Bild“ seinen Aussetzer nicht. Er versucht sich jedoch so herauszuwinden: „Mir kam das Beispiel, weil ich dachte: Wenn man ihn gegen die Knie schlägt, spürt er die andere Sache vielleicht nicht mehr.“

Ein beschämender Kommentar!

Moar hatte von Anfang an stark bezweifelt, dass Simak psychisch angeschlagen ist. In der DSF-Sendung „Doppelpass“ hatte er erklärt: „Ich glaube, das Wort Krankheit und Depression muss vom Tisch. Ich bin davon überzeugt, dass das nicht wahr ist.“

Wie kommt der Manager zu solchen Behauptungen?

Vielleicht, weil er wie sein Präsident Martin Kind (58) den aktuellen Gerüchten aus Tschechien Glauben schenkt? Angeblich soll Simak nur seinen Wechsel zu Champions-League-Klub Sparta Prag provozieren.

Doch beim Krisengipfel hatte Simak allen Beteiligten versichert: „Meine Liebe zum Fußball ist zerbrochen. Ich träume von einem Leben ohne Druck.“

Da wird ihm die Rüpel-Attacke von Manager Moar bestimmt nicht weiterhelfen... (bg) 

http://www.bild.de

Atenio

Bapho!


"Autorität setzt zwingend Freiheit voraus, die sie anerkennt oder leugnet; Freiheit wiederum das Wort im politischen Sinne genommen, setzt ebenfalls Autorität voraus, die mit ihr verhandelt, sie zügelt oder duldet. Entfernt eine von beiden - und die andere hat keinen Sinn mehr: Die Autorität ist ohne eine Freiheit, die diskutiert, Widerstand leistet oder sich unterwirft, nur ein leeres Wort; die Freiheit ist ohne eine Autorität, die ihr ein Gegengewicht bietet, ein Un-Sinn."

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

08.10.2003 18:57
#32 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Zickler erneut im Krankenhaus

--------------------------------------------------------------------------------
Bayerns Pechvogel und Dauerpatient, Alexander Zickler, muss sich erneut einer Operation unterziehen. Bei dem Stürmer des FC Bayern wurde jetzt eine Fehlfunktion der Schilddrüse festgestellt.
--------------------------------------------------------------------------------

Blick ins Ungewisse: Bayerns Dauerpatient Alexander Zickler.Erst vor zweieinhalb Monaten hatte sich der 29-jährige das Schienbein gebrochen, nun muss er abermals bis Ende der Woche im Krankenhaus verweilen.

Zudem klagt jetzt auch Martin Demichelis über muskuläre Probleme. Am Mittwoch konnte er nicht am Training teilnemen.

Bei einem Testspiel gegen den FC Unterföhring, das für Freitag angesetzt ist, soll der argentinische Abwehrspieler aber auf jeden Fall zum Einsatz kommen.

Wieder erholt hat sich dagegen Willy Sagnol, der zuletzt am Meniskus operiert worden war. Er absolvierte ein Lauftraining. Und auch Bastian Schweinsteiger, der in der vergangenen Woche an Knieproblemen laboriert hatte, befindet sich auf dem Weg der Besserung.

http://www.kicker.de


EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

C-Gam Offline

Master of CereMONI 5. Reihe
Suche & Biete Mod


Beiträge: 8.888

08.10.2003 19:10
#33 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Jetzt will der Ailton schon in der Winterpause nach Schalke !! *kopfschüttel*

C-Gam
------------------------------------------------------
@CereMONIYa tyebya lyublyu

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

08.10.2003 19:40
#34 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Mensch Boris, lass ihn doch. Er will mal länger als nur eine Runde spielen
Außerdem bringt das Bremen Geld und Schalke mehr Minus

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

09.10.2003 07:04
#35 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Beckham, Owen und Co haben gedroht nicht mit in die Türkei zu reisen, weil Rio Ferdinand vom englischen FA gesperrt wurde...
Die Ticketpreise für die WM06 werden voraussichtlich bei Minimum ca. 33 Euro liegen

C-Gam Offline

Master of CereMONI 5. Reihe
Suche & Biete Mod


Beiträge: 8.888

09.10.2003 08:10
#36 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Streikpläne verworfen: England tritt in der Türkei an

London (rpo). Aus Solidarität mit ihrem Verteidiger Rio Ferdinand wollten die englischen Kicker in den Streik treten. Diese Pläne haben die Fußball-Nationalspieler nun verworfen. Sie werden wie geplant zum entscheidenden Europameisterschafts-Qualifikationsspiel am Samstag in Istanbul gegen die Türkei antreten.
Das war das Ergebnis ausgiebiger Gespräche zwischen der Spitze des Englischen Fußball-Verbandes (FA) und führenden Nationalspielern am Mittwochabend in London. "Ich bin sehr froh, mitteilen zu können, dass das gesamte englische Team in die Türkei reisen wird", teilte FA-Funktionär Mark Palios dazu mit.

Die Akteure waren nach Berichten in den englischen Medien äußerst unzufrieden darüber, dass die FA Nationalverteidiger Rio Ferdinand wegen eines verpassten Dopingtests aus der Mannschaft ausgeschlossen hatte. Sie hatten daher als Akt der Solidarität mit ihrem Team- Kollegen einen Streik erwogen. Die FA erklärte, dass Ferdinand vorerst zwar weiter unberücksichtigt bleibe, stellte zugleich aber neue Gespräche mit dem verbannten Auswahl-Akteur in Aussicht.

Vor der gütlichen Einigung hatte der Verband die Nationalspieler davor gewarnt, dass England selbst im Fall der Qualifikation für die EURO 2004 vom Turnier in Portugal ausgeschlossen werden könne, falls das Türkei-Spiel nicht stattfinden sollte. Die Europäische Fußball- Union (UEFA) hatte nach Berichten der BBC bereits erklärt, dass das Spiel mit 3:0 für die Türkei gewertet werden würde, wenn die englischen Spieler nicht wie vorgesehen in Istanbul antreten sollten. England braucht für die direkte Qualifikation in der Gruppe 7 noch einen Punkt gegen den WM-Dritten, bei einer Niederlage müsste die Mannschaft von Sven-Göran Eriksson in die Relegation.


C-Gam
------------------------------------------------------
@CereMONIYa tyebya lyublyu

LB9 Offline

Harry Potter


Beiträge: 7.531

09.10.2003 15:10
#37 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

mist



Gruss
Alper

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

09.10.2003 16:14
#38 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Schalke: Tevez bleibt Kandidat, Micoud nicht - 09.10.2003 11:13
Müller: "Machen noch mehr"
--------------------------------------------------------------------------------
Nach zuletzt mäßigen Erfolgen auf dem Transfermarkt glückten dem Schalker Management mit der Verpflichtung der Bremer Leistungsträger Ailton und Krstajic spektakuläre Neuverpflichtungen. Andreas Müller äußert sich im kicker zur Personalpolitik der "Königsblauen" und den Vorwürfen des SV Werder.
--------------------------------------------------------------------------------

kicker: Herr Müller, Schalke hat sich Ailton und Mladen Krstajic geschnappt. Kommt jetzt auch noch Johan Micoud aus Bremen?

Andreas Müller: Nein. Vergangene Saison waren wir interessiert, aber nun ergibt sich eine andere Situation. Wir haben zwei Bremer geholt, dort gibt es deshalb verständlicherweise Unruhe. An Micoud gehen wir nicht ran - auch wenn wir uns nicht rechtfertigen müssten.

kicker: Was meinen Sie?

Müller: Wir haben uns nicht unmoralisch verhalten. Wir haben einen Wink bekommen, dass es in Bremen Probleme mit den Vertragsverlängerungen gibt. Beide Spieler wollten nach Schalke. Binnen einer Woche und nach je einem Gespräch war alles klar. Es wäre fahrlässig gewesen, nicht zu handeln.

kicker: Dank des Geldes?

Müller: Die Vorwürfe aus Bremen sind nicht fair und wohl aus der Enttäuschung heraus geboren. Beide haben ordentliche Verträge, aber wir sprengen unseren Rahmen nicht.

kicker: Gibt es Überlegungen, beide schon im Winter zu holen?

Müller: Jetzt ist kein guter Zeitpunkt, mit Bremen zu verhandeln.

kicker: Kommen weitere Spieler?

Müller: Für diese Woche ist es mal gut. Aber wir machen noch mehr. Ein Spieler für die Offensive fehlt noch, auch ein defensiver Mittelfeldspieler ist möglich.

kicker: Wie wir berichteten, geht es auch um den Argentinier

Tevez. Müller: Ich habe ihn seit drei Jahren beobachtet. Aber wir haben uns bisher nicht um ihn bemüht.

kicker: Wird sich Schalke um Tevez bemühen - obwohl die Bayern schon länger dran sind?

Müller: Wir haben über ihn gesprochen, er ist aber kein heißes Thema. Bei einer solchen Investition müsste alles passen - vor allem die Position. Er ist eine Halbspitze. Diese Position gibt es bei uns derzeit nicht.

kicker: Planen Sie einen Großangriff auf die Konkurrenten?

Müller: Das ist keine Kampfansage. Wir wussten, dass wir etwas machen müssen. Das haben wir getan. Und sind noch nicht fertig. Wir haben schließlich hohe Ziele.

kicker: Trainer Jupp Heynckes sagte, der Vorstand habe ihm die Situation positiver geschildert, als sie ist. Wurde der Trainer getäuscht?

Müller: Unser Team hat ein gewisses Potenzial, das sehen wir auch heute noch so. Wir haben keine Luftschlösser versprochen, sondern auch Probleme genannt.

kicker: Der Trainer klagte über die Zusammenstellung des Kaders, die Qualität. Hat das Management so viele Fehler gemacht?

Müller: Ich sehe die Aussagen nicht als Kritik. Er machte auf Punkte aufmerksam, die wir auch kennen. Trainer, Management und Spieler sitzen in einem Boot. Hier kann keiner einen Keil reintreiben. Sicher wollen wir einiges machen in Zukunft. Aber wir haben es geschafft, in Steine und Beine zu investieren und junge Spieler auszubilden. Schalke hatte nie so viele Nachwuchsspieler mit dieser Qualität wie heute.

Interview: Jean-Julien Beer

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

[URL]http://www.sg-wolf-aulendiebach.de]http://www.kicker.de[/URL}


[...aulendiebach.de

C-Gam Offline

Master of CereMONI 5. Reihe
Suche & Biete Mod


Beiträge: 8.888

09.10.2003 16:30
#39 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Schalker Einkaufstour geht weiter

Gelsenkirchen (rpo). Schalke 04 hat seine Schatulle noch nicht geschlossen. Nach den Verpflichtungen der Bremer Ailton und Mladen Krstajic ist die Einkaufstour noch nicht beendet. Werder-Regisseur Micoud ist aber offenbar kein Thema.
"Die zwei Zugänge dürfen nicht alles sein, darüber haben alle im Verein einen Konsens gefunden", sagte Trainer Jupp Heynckes am Donnerstag: "Wir werden jetzt verstärkt nach jungen, hungrigen Spielern Ausschau halten."

Dabei ist der Argentiner Carlos Tevez offenbar ein Kandidat. Wie der 19 Jahre alte hoch talentierte Offensivspieler in einem Interview mit der Münchner Tageszeitung tz erklärte, ist neben Rekordmeister Bayern München auch Schalke und Champions-League-Sieger AC Mailand an einem Transfer interessiert.

Ein Hinderungsgrund für die Schalker, die sich für die neue Saison gerade erst die Dienste der ablösefreien Bremer Ailton und Mladen Kristajic von Werder Bremen gesichert haben, könnte die hohe Ablösesumme für den Spieler von Boca Juniors Buenos Aires sein. Laut tz soll dem argentinischen Klub das jüngste Angebot des FC Bayern von zwölf Millionen US-Dollar zu niedrig gewesen sein.

Seit drei Jahren beobachtet

Schalkes Co-Manager Andreas Müller gab im kicker zu: "Ich habe ihn seit drei Jahren beobachtet." Tevez' Berater Roberto Tessone sagte der tz: "Ich habe auch von Schalkes Interesse gehört. Aber laut Boca liegt noch kein offizielles Angebot vor." Die Bayern, die sich im Januar noch einmal um einen Transfer bemühen wollen, sollen ein Jahresgehalt von 1,5 Millionen Euro geboten haben.

Tevez selbst erklärte, er habe zuletzt mit Schalkes Anibal Matellan gesprochen. "Den kenne ich noch aus seiner Zeit bei Boca", sagte der nur 170 Zentimeter große Angreifer, der bei zwölf Einsätzen in der Copa Libertadores, dem südamerikanischen Pendant zur Champions League, sechs Treffer erzielte. In seinen 46 Ligaspielen war er 15-mal erfolgreich. Für die argentinische Auswahl "U20" kam er bislang neunmal zum Einsatz.

Kein Thema auf Schalke ist indes der Bremer Spielmacher Johan Micoud, der an der Weser noch einen Vertrag bis 2005 hat. "Natürlich ist er ein sehr guter Spieler, aber es gibt noch andere gute Mittelfeldspieler in anderen Klubs in anderen Ländern und jüngere seiner Art in Deutschland", sagte Heynckes. "Don Jupp" versprach nach den bislang eher dürftigen Leistungen in der laufenden Saison einen deutlich stärkeren Kader für die nächste Spielzeit: "Wir wollen eine Mannschaft zusammenstellen, die wieder höheren Ansprüchen genügt. So schaffen wir bei unseren Fans wieder Illusionen. Das Umfeld sieht, dass man sich im Verein Gedanken macht."

Dabei wollen die Schalker nicht erst bis zum nächsten Sommer mit Verstärkungen warten. "Wir werden auf jeden Fall was machen" kündigte Manager Rudi Assauer mit Blick auf die Transferperiode vom 1. bis 31. Januar an: "Der Markt hat sich wieder nach unten auf ein normales Maß entwickelt." Im Gespräch ist auch ein Wechsel Ailtons bereits im Winter, was die Bremer allerdings zurückweisen.


C-Gam
------------------------------------------------------
@CereMONIYa tyebya lyublyu

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

10.10.2003 12:43
#40 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

EM-Qualifikation, Gruppe 5: Deutschland - Island - 09.10.2003 13:15
So wollen sie spielen

Reservebank: Lehmann 33/16 (Tor/FC Arsenal), Hartmann 29/4 (Hertha BSC), Rehmer 31/34 (Hertha BSC), Ernst 24/2 (Werder Bremen), Kehl 23/21 (Borussia Dortmund), Klose 25/32 (1. FC Kaiserslautern), Neuville 30/45 (Bayer Leverkusen) - B. Kristinsson 39/73 (Tor/IB Vestmannaeyjar), H. Sigurdsson 29/48 (Lyn Oslo), Dadason 31/42 (Fredrikstad FK), B. Gudjonsson 24/12 (VfL Bochum), Baldvinsson 22/11 (KSC Lokeren), Ingimarsson 26/11 (Wolverhampton Wanderers), Jonsson 23/5 (IFK Göteborg), V. P. Gunnarsson 23/3 (KR Reykjavik), K. Ö. Sigurdsson 22/0 (KR Reykjavik)

Schiedsrichter: Valentin Ivanov (Russland) - Assistenten: Gennady Krasyuk, Vladimir Eniutin - Vierter Mann: Yuri Baskakov

TV: Live im ZDF am Samstag ab 15.30 Uhr, Anstoß 17 Uhr

Hinweis: Die erste Zahl hinter dem Namen bedeutet das Alter, die zweite Zahl die Anzahl der A-Länderspiele.

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

C-Gam Offline

Master of CereMONI 5. Reihe
Suche & Biete Mod


Beiträge: 8.888

10.10.2003 13:12
#41 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Bekommt die Fußball-Bundesliga einen neuen Namen?

München (rpo). Die Fußball-Bundeliga ist schon seit längerem auf der Suche nach einem Namenssponsor. Jetzt könnte man fündig geworden sein. Demnach würden die 18 deutschen Top-Clubs bald in der "Premiere Fußball-Bundesliga" spielen.
Trotz der jüngsten Kritik von Ligachef Werner Hackmann ist im Rahmen der laufenden Vertragsverhandlungen ein entsprechendes Engagement des Pay-TV-Senders Premiere im Gespräch. Während dies nach Informationen des Sport-Informations-Dienstes (sid) in Fachkreisen für realistisch und meist auch für begrüßenswert gehalten wird, heißt es bei Premiere dazu offiziell nur "kein Kommentar". Ein Dementi hört sich anders an.

Das Szenario ist durchaus einleuchtend. Der Abo-Kanal, der per Option bis zum 31. Oktober seinen Vertrag mit der Rechte-Agentur Infront um zwei Jahre bis 2006 verlängern kann, möchte ab der kommenden Saison direkter Geschäftspartner der Deutschen Fußball Liga (DFL) werden, um so größeren Einfluss nehmen zu können.

Netzer müsste verzichten

Dies geht aber nur, falls das Netzer-Unternehmen Infront, das zum 31. Dezember eine Option für zwei weitere Spielzeiten besitzt und derzeit 280 Millionen Euro zahlt, aussteigt. Die entstehende Finanzierungslücke der DFL von rund 20 Millionen Euro könnte Premiere mit einem Engagement als Namenssponsor ausgleichen - und womöglich sogar noch ein paar Euro drauflegen.

Die deutsche Eliteliga hieße fortan "Premiere Fußball-Bundesliga", der Geldgeber könnte im Logo auftauchen und damit auch auf sämtlichen Spielertrikots. Damit hätte Premiere-Geschäftsführer Georg Kofler, dessen Firma schon mit 145 Millionen Euro mehr als die Hälfte der jährlichen DFL-Einnahmen aus dem TV-Bereich überweist, wohl auch das aus seiner Sicht derzeit größte Ärgernis in Sachen Bundesliga endlich beseitigt.

Mangelnde "wahrgenommene Exklusivität"

Angesichts der ausführlichen Berichterstattung über das Comeback der ARD-Sportschau hatte sich der Senderchef zuletzt immer wieder über mangelnde "wahrgenommene Exklusivität" beklagt und hinzugefügt: "Für mehr Exklusivität sind wir willens und jetzt auch in der Lage, deutlich mehr zu bezahlen."

Die Vereine hören die neuesten Spekulationen mit Interesse. "Das ist ein mögliches Szenario", meint dazu Hertha-BSC-Präsident Bernd Schiphorst, als einstiger Ufa-Geschäftsführer ein Medienprofi und zudem Vorstand der renommierten Unternehmensberatung WMP: "Das Pay-TV ist mittlerweile der größte Geldgeber der Liga, und er wird noch wichtiger werden. Dem müssen wir Rechnung tragen."

Liga-Präsident und DFL-Aufsichtsratschef Hackmann, der zuletzt auf Konfrontationskurs zu Premiere gegangen war ("Wenn Herr Kofler nicht mitzieht, kann er ohne die Bundesliga den Laden nicht machen"), hält sich dagegen bedeckt und verweist auf den laufenden Vertrag mit Infront.

Jede Idee zur Geld-Gewinnung hilfreich

Sollte aber das Schweizer Unternehmen mit Sitz in Zug angesichts von vereinbarten Preissteigerungen auf 295 Millionen Euro in der kommenden und 300 Millionen Euro in der übernächsten Saison abspringen, dann muss sich auch die DFL Gedanken machen. Und dabei wäre sicherlich jede Idee zur Geld-Gewinnung hilfreich. Zumal die DFL seit Jahren nach einem Namenssponsor sucht, bisher aber noch keinen präsentieren konnte.

So scheiterte im Sommer ein Engagement des Mobilfunk-Anbieters Vodafone am Veto von Rekordmeister Bayern München, der mit Konkurrent Telekom verbandelt ist. Während neuerdings schon die Bundesliga-Schiedsrichter mit Werbung auf dem Ärmel auflaufen, gibt es aber nach Angaben von Hackmann derzeit in Sachen Namenssponsor keine neuerlichen Verhandlungen.

Zwar dürften die möglichen Zahlungen von Premiere unter den zuletzt im Raum stehenden 50 bis 80 Millionen Euro liegen und auch deutlich geringer sein als das Sponsorship von Barclaycard in England (angeblich rund 54 Millionen Euro), aber in Zeiten knapper Kassen gilt auch für die Bundesliga: Lieber den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach.

Nur in einer Richtung wäre bei einem Engagement des Pay-TV-Senders Ärger programmiert. Damit ausgerechnet die öffentlich-rechtliche ARD als Erstverwerter im Free-TV die "Premiere Bundesliga" präsentiert, scheint noch viel Überzeugungsarbeit nötig.


C-Gam
------------------------------------------------------
@CereMONIYa tyebya lyublyu


bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

11.10.2003 17:49
#42 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Boah ist dat ein Acker in Hamburg
so schlimm isses ja noch nimmals in Dortmund gewesen.

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

11.10.2003 20:23
#43 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Keine Ahnung ob das nu' live ist. Denke nicht (ZDF)

Beckham verschießt Elfmeter...


Und Türken können sich mal wieder nicht beherrschen. Warum sollte es auch anders als auf unseren Straßen sein

holypalooza Offline

O.A.L. Member


Beiträge: 11.626

11.10.2003 20:58
#44 RE:Fußball - News KW 41 Antworten


Geil, was ein Gemetzel bei Türkei vs. England .

Aber schön ist echt irgendwie nicht mehr.

Wie die auf Becks los sind nach dem Elfer, unglaublich, oder Rüstü mit dem Kahn-Gedächtnis Kick.

Man man man, da fliegen eh gleich nach Abpfiff die Fetzen.


Méschda Hoschbess holy

-->

Brawls. Blood. Mayhem. Philly style. You want it - we got it!

"We drink all their beer, win the game, beat them up and no one go to jail. Good times, eh?"


LB9 Offline

Harry Potter


Beiträge: 7.531

11.10.2003 21:07
#45 RE:Fußball - News KW 41 Antworten

Son Dreck.
England macht 90mins nix und schaffts doch.
Toll, was bringts wenn man bei fast jedem Angriff schön bis zum Sechzehner kommt und dann aber versagt

Lol. Oliver Kahn Gedächtniskick vom Rüstü.

Weiss jemand, gegen wen wir jetzt ranmüssen?



Gruss
Alper

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz