Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 35 Antworten
und wurde 2.338 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
Seiten 1 | 2 | 3
LenFfm Offline

DEL-Spieler

Beiträge: 176

12.03.2003 23:26
Ernst der Lage Antworten

Ich hab es mir schon vorher ein paar mal überlegt, aber heute gabs eine Situation, die meinen Eindruck ziemlich gut beschreibt. Es war im 3. Drittel und wir haben grad ein beschissenes Powerplay gespielt. Viele Leute singen "2. Liga Frankfurt ist dabei" Ein Fan in Block A schreit wie verrückt zu einem der das mitsingt. "Toll was du da schreist! Findest du`s noch toll, wenn wir absteigen? Bleib doch zu Hause, wenns dir scheiß egal ist" Darauf schreit ein Unbeteiligter zu dem, der grad ausgerastet ist "Wir können doch gar nicht absteigen! Schwenningen steigt doch eh ab!"

Ich meine nur, der Typ tat mir ziemlich leid, weil er so verzweifelt war und mit seiner Meinung alleine da stand. Aber ganz ehrlich. Ich hab mir in dem Moment gedacht, dass er wahrscheinlich einer der wenigen ist, die den Ernst der Lage begreifen. Warum ist sich hier jeder so sicher, dass wir unabsteigbar sind? So ein Mist. Ich glaube ehrlich gesagt, wenn wir die Serie verlieren, sind wir zu 90% in Liga 2. Ob Schwenningen DEL spielen kann spielt da gar keine Rolle. Zur Not steigen halt 2 ab, am liebsten wären ja 14 Mannschaften (Herr Tripke und Zach). Ich bin auch langsam verzweifelt. Dieses Spiel war echt der Hammer. Der Unterschied war vor allem, dass die Schwenninger zusammengehalten haben und auch ihr Fans sie unterstützt haben. Bei uns kam außer kleinen Ballungszentren gar nix und die Mannschaft war überhaupt keine. Ich hab mich im 2. Drittel hinter unsere Bank gesetzt. Der Nethery redet kein Wort mit der Mannschaft. Und die Mannschaft untereinander auch kein Wort. Da geht gar nix mehr.

Was ich damit sagen will. Wir befinden uns im freien Fall in Liga 2!!!!!!! Spätestens heute muss es jeder gemerkt haben!!! Und ganz ehrlich. Nicht kommen, wenn wir gegen das Desaster spielen, find ich keine gute Aktion. Ich finde, die Stehplätze müssten gerade jetzt voll sein. Denn das einzige was die Spieler noch zu irgendwas beflügeln könnte, wären die Fans als 6. Mann. Ich sags euch. Würden wir unermütlich Anfeuern und erst pfeifen, wenn das Spiel definitiv verloren ist, würden die auch besser spielen. Das Gepfeife während dem Spiel verunsichert doch nur! Geben wir doch nochmal alles. Dann kann auch mal der Funken überspringen. Das ist so. Ich weiß, dass jetzt jeder sagt "Ich geb doch kein Geld mehr für die oder die GMBH aus" Aber mal ehrlich. Opfert euch doch nochmal für das Frankfurter Eishockey! Wenn wir drinnen bleiben, können wir wenigstens ein wenig auf nächste Saison hoffen. Und selbst wenn wir uns ne Lizenz kaufen. Ich hab kein Bock zu sehen wie alle ihre Kader formen und wir noch nicht mal wissen ob wir DEL spielen, um dann doch mit dem Rest, den keiner wollte anzutreten.


Bring Len Barrie back to Frankfurt!!!

holypalooza Offline

O.A.L. Member


Beiträge: 11.626

12.03.2003 23:29
#2 RE:Ernst der Lage Antworten


...und gleich noch einer!!

Juuuuungs!!



Méschda Hoschbess holy ...und nichts ist wie es scheint!!

If you dropped the gloves in the office over an injustice and bloodied your boss, you'd get slapped with a lawsuit and five years in the tank. Drop the gloves in hockey and you get five minutes.

Brawls. Blood. Mayhem. Philly style. You want it … we got it!

The hockey brawl is raw entertainment. No Hollywood crap.


Ben Larry Offline

Trash Talker


Beiträge: 1.859

13.03.2003 01:24
#3 RE:Ernst der Lage Antworten

@ LenFfm

ich will dir mal eins sagen, die Löwen gibt es seit 1990. Seit 13 Jahren stehen diese Fans wie ein Mann hinter diesen Löwenspieler. Ob Oberliga, ob Regionalliga, ob 2. Liga oder ob DEL.
Ich hab die ganze Zeit mitgemacht. Ich hab einen Tim Waber gesehen, einen Peter Gehrmann, aber auch einen Trevor Ehrhardt und einen Mark Bussy. Und ob man den einen oder anderen mochte oder nicht. Fast alle haben sich den Arsch aufgerissen, weil Sie vor den geilsten Fans der Liga spielen durften.
Jeder hat sich zerissen, aber seit 3 Jahren ist das anders, da stand plötzlich ein Haufen geldgeiler Einzelkönner auf dem Eis. Der Spirit ging verloren, das Feuer in den Augen eines Jiri Lala, eines Jürgen Schals oder eines John Chabot wurden lieber getauscht gegen die Lustlosigkeit eine Selivanovs, eines Jason Ruffs, eines Ken Quinneys. Nach der sadomasochistischen Phase in der "Finnen-Saison" hatten wir nur ein Jahr später eine Mannschaft mit "Fighting Spirit", es war ein Ereigniss zum Hockey zu gehen, jeder wollte die schnellste Sportart der Welt sehen. Nur reiht sich seit 3 Jahren eine "Finnen-Saison" an die nächste und der Frankfurter Fan ist es leid sich weiter diese Magerkost anzuschauen. Ich kann alle verstehen die nicht hingehen und ich hoffe es gehen noch weniger hin in den nächsten Heimspielen. Und wenn wir absteigen was solls. Ist doch egal in welcher Liga wir spielen, hauptsache jemande schafft es den Spirit der Frankfurt Lions wieder zu beleben. Walter Langela sagte eins "We are a big hockey family" das sind wird dank Herr Schröder und seiner Gefolgschaft schon lange nicht mehr. Ein bischen Spirit hatten wir durch Bernie Johnston, aber auch dieses Feuer wurde gekonnt von Herrn Schröder gelöscht.
Das einzige kleine Lämpchen was an die gute alte Zeit erinnert ist Rüdiger Storch.
Rüüdi mach so weiter und laß dich nie von einem Herrn Schröder "weichspülen".

Der Abstieg hat auch für Herrn Schröder ein gutes. Er kann seine Pläne für die neue Halle weiter in seiner Schublade verstecken.

So traurig es auch ist. Meiner Meinung nach wird es erst wieder gutes Eishockey in Frankfurt geben wenn das Feuer zurückkommt, aber da sehe ich in der Ära Schröder schwarz. Der langsame Tot hat uns in 3 Spielen erreicht. Schade das 10 Jahre faszination, party, gute Stimmung, elektrisierende Atmosphäre und geiles Eishockey in nur 3 Jahren zu Grabe getragen wird.

Rest in Peace FRANKFURT LIONS!!
______________________________________________________________________________________

Hockey -
for the few
for the proud
for the INSANE!!!!!!!!!!!!!!!

I LOVE TRASHTALK!!!

Wunderwichtel Offline

DEL-Spieler


Beiträge: 278

13.03.2003 07:38
#4 RE:Ernst der Lage Antworten

Tja ja, der Ernst der Lage, seit gestern habe auch ich kaum noch Hoffnung zum Sieg in den Play-Downs. Schaut euch doch mal den aktuellen Kader an: Wir haben noch genau zwei einsatzfähige ausländische Stürmer, nämlich die "Chancentods" Girard und Fortier. Ausfallen: Penney, Fitzgerald (ok, schon länger), Gervais, Adams, Lebeau. Wieviel Tore hat den der verbleibende Rest geschossen? Ich will gar nicht nachzählen. Und da unsere deutschen Stürmer ja nun auch nicht unbedingt die Goalgetter sind sehe ich nun völlig schwarz. Obendrein ist unser Goalie ja sowas von nervös. Da Roussel ja wohl auch nicht mehr spielen kann/will, haben wir auch da schlechte Karten. Jetzt hilft nur noch hinten dicht und vorne hilft der liebe Gott. Dann bleibt nur noch das Prinzip Hoffnung, allein der Glaube fehlt mir (spätestens seit dem dritten Drittel).

[Verzweiflungsmodusan]Ich will nicht in Liga 2[/Verzweiflungsmodusaus]

Gruß vom Wunderwichtel!

http://www.wunderwichtel.de

Nur wer ein Ziel hat kann auch ein Ziel erreichen!

Klaus I Offline

NHL-Rookie

Beiträge: 710

13.03.2003 08:18
#5 RE:Ernst der Lage Antworten

Moin,

es tut mir leid, aber ich bin immer noch erschüttert, frustriert und voller Wut.

Klar, die vielen Verletzten und Kranken machen es nicht einfacher, aber wenn ich sehe, dass der Rest sich - bis auf Ausnahmen - seinem Schicksal ergibt, dann läuten auch bei mir alle Alarmglocken.

Gut, es mag, bis auf die angesprochenen Ausnahmen, keiner Interesse daran haben, ob die Lions nächstes Jahr DEL oder 2.Liga spielen, aber ich kann von jedem einzelnen verlangen, dass er das vorhandene Potential ausschöpft. Aber wie Herr Kittmann so schön schreibt, "Loser lassen sich schwer vermitteln".

Ich kann dem Ganzen nur hilflos zuschauen. Und doch frage ich mich, was ich als Verantwortlicher in dieser Situation tun könnte. Es wäre eine Schande für das Frankfurter Eishockey, wenn den enttäuschenden Jahren ein sportlicher Abstieg folgen würde. Es wäre m.E. nach die größte Katastrophe für das EH, noch vor dem Ausstieg der Eintracht. Deshalb müssen alle Mittel in Betracht gezogen werden, um den sportlichen Abstieg zu vermeiden. Es kann sich doch keiner ernsthaft darauf verlassen, dass irgendwann im Mai oder Juni feststeht, dass die Lions vielleicht doch in der DEL spielen dürfen.

Als erstes muss den Spielern die Situation nochmal klar dargestellt werden. Als Verantwortlicher würde ich auch nicht davor zurück schrecken, einzelnen Spielern damit zu drohen, dass sie in der DEL keinen Job mehr bekommen werden, auch wenn die wahrscheinlich darüber lachen werden, aber wie Herr Kittmann schon sagte......

Dann muss ich den Spielern das letzte Alibi nehmen, dass sie noch haben. In Absprache mit Nethery und Clark, Ersteren von der Mannschaft wegnehmen, ihn nach Amerika zum scouten schicken und Clark die restlichen Tage alleine machen lassen. Eine andere Lösung weiss ich nicht, aber man muss doch am Ende sagen können, wir haben alles versucht und nicht tatenlos zugesehen, wie charakterlose Eishockeyspieler das Frankfurter Eishockey gegen die Wand gefahren haben.

Ich kann schon jede Menge Antworten sehen, wie etwas "das hätten sie vor 6 Monaten machen sollen" und Nethery ist an allem Schuld etc. Fakt ist die jetztige Situation und nicht hätte, wenn und aber.

Gruß
Klaus I

Mr.Met Offline

NHL-Legende


Beiträge: 6.662

13.03.2003 08:25
#6 RE:Ernst der Lage Antworten

MAn sollte Rich Chernomaz an die Bande stellen und zwar sofort


Da müssten sich die spieler beweisen, die für die kommende Saison einen Vertrag wollen und es würde ein Frischer Wind wehen




Ob persönlich Beleidigung oder die Androhung körperlicher Gewalt - hier ist alles erlaubt

Oliver Senzig Offline

Lord of the Board
Administrator

Beiträge: 5.270

13.03.2003 08:28
#7 RE:Ernst der Lage Antworten

In Antwort auf:
Da müssten sich die spieler beweisen, die für die kommende Saison einen Vertrag wollen und es würde ein Frischer Wind wehen


da das aber lt. Meister-Coach Nethery nur Lebeau (verletzt), Stöpfi (kämpft eh wie Sau) und Francz (auch angeschlagen) sind, würde das wohl leider auch net viel bringen. leider
------------

Den Rosati will hier keiner sehen !!!

Flyer Offline

Nationalspieler

Beiträge: 361

13.03.2003 08:44
#8 RE:Ernst der Lage Antworten

@LenFFM

Hoffnung auf die nächste Sasion? Die Spieler die wir bereits geholt haben und die die kommen sollen lassen nix gutes vermuten. Aufopfern für das Eishockey in FFM? Für die DEL? Junge ich würd mich über die 2. Liga sogar freuen! Ich war dieses Jahr 5 mal in Nauheim und mir wurde nicht ein einziges mal langweilig und ich bekamm sogar Boxkämpfe zu sehen! Ich persönlich würde in der 2. Liga wohl eher ins Stadion gehen als in der DEL.

Gruß
Flyer

Mohri Offline

Nationalspieler

Beiträge: 421

13.03.2003 08:58
#9 RE:Ernst der Lage Antworten

@Ben & Klaus I

gute Beiträge die ich voll und ganz unterschreiben möchte!
Auch ich habe die ganzen Zeiten, zu der auch der Untergang des Eintracht-Eishockey als Mahnmal gehört, durchlebt. Leider muß ich sagen, ich war seit 1987 noch nie auf einem derart frustrierenden eishockeytechnischen Level, wie es im Moment der Fall ist.
Und noch schlimmer, ich habe nicht einmal eine Idee, wie es besser werden könnten

Ich könnt grad heulen

Gruss Mohri

Oliwa Offline

DNL-Spieler


Beiträge: 120

13.03.2003 09:07
#10 RE:Ernst der Lage Antworten

In anderem Thread schonmal geschrieben, passt hier aber besser rein:

Der Niedergang des Frankfurter Eishockeys tut mir in der Seele weh.

Aber man muss eingestehen, dass ein Grossteil der Mannschaft, aber auch vor allem manche Verantwortliche(jahrelange Misswirtschaft), den gehobenen Ansprüchen(DEL) einfach nicht gerecht werden.

Von daher wäre ein Abstieg vielleicht sogar ein Segen.
Ein gewisser Neuanfang mit neuen, hungrigen Leuten auf allen Ebenen.

Auch in der 2.Bundesliga wird guter Eishockeysport geliefert. Mit einer jungen, kampfstarken Truppe könnten sich auch die Fans wieder eher mit der Mannschaft bzw. dem Verein identifizieren.

Noch so eine Saison in der DEL (und so würde es auch kommen, schenkt man den Gerüchten zwecks Neuverpflichtungen Glauben) will ich mir, und bestimmt auch viele andere nicht mehr antun.


Ex-Exil-Lion Offline

Tim Thaler


Beiträge: 1.972

13.03.2003 09:15
#11 RE:Ernst der Lage Antworten

In Antwort auf:
Moin,

es tut mir leid, aber ich bin immer noch erschüttert, frustriert und voller Wut.



Und woher das fehlende Comittment, warum lodert in diesem Team kein Feuer der Leidenschaft? Makes yo´think!


The ultimative end of good ole Bernie style hockey -
Play-down-shame Frankfurt Lions 2003

I´ve got 2003 in my eye and 1998 on my mind...


Doc Shaijtan Offline

Left Wing 5. Reihe


Beiträge: 5.282

13.03.2003 09:16
#12 RE:Ernst der Lage Antworten

In Antwort auf:
MAn sollte Rich Chernomaz an die Bande stellen und zwar sofort

Ja, der Nethery hat doch vorher gross das Maul aufgerissen, dass Chernomaz sofort kommen wird, sobald wir in den PD's stehen, da er ja die Schwenninger kennt. Und wo ist er jetzt, der Herr Cherno ?



If you can't beat em, at least beat'em up !
In real life you get 5 years, on the ice only 5 minutes...
Norrie/Rich/Tasker/Verbeek/Lakos - Toledo Storm Fighting Brigade 2001


24 Fäuste für ein Hallelujah ! http://www.Fuenfte-Reihe.de
DARRYL BOOTLAND - 48 Games, 15 G, 16 A, +10, 299 PIM ! 81 ? Ein guter Jahrgang !
"We are team tough, and that includes our fans."- Toledo Storm GM Pat Pylypuik


"Toledo is nothing but a bunch of goons who would even mug the pope if he had skates on !" - Ein Dayton Bomber Fan

Klaus I Offline

NHL-Rookie

Beiträge: 710

13.03.2003 09:25
#13 RE:Ernst der Lage Antworten

@Doc: wo hat er das gesagt? Es stand vielleicht in der Zeitung, aber da steht soviel......

@Andy: sorry, aber ich spiele Fussball für lau. Und auch zu den Zeiten als ich Ärger mit dem Trainer hatte, habe ich mit meinen beschränkten Mitteln trotzdem alles versucht, um der Mannschaft weiter zu helfen.Und anderer Ärger im Umfeld hätte mich davon auch nicht abgehalten. Es ist eine Frage des Charakters und nicht des Portemonnaies

Gruß
Klaus I

Doc Shaijtan Offline

Left Wing 5. Reihe


Beiträge: 5.282

13.03.2003 09:27
#14 RE:Ernst der Lage Antworten

@Klaus:

Ich hatte da ein Interview mit ihm/oder Schröder (?) im Hinterkopf, wo einer der beiden gesagt hat, dass Chernomaz schon frühzeitig kommen würde, falls es zu den PD-Kämpfen kommt... Muss ich mal raussuchen...



If you can't beat em, at least beat'em up !
In real life you get 5 years, on the ice only 5 minutes...
Norrie/Rich/Tasker/Verbeek/Lakos - Toledo Storm Fighting Brigade 2001


24 Fäuste für ein Hallelujah ! http://www.Fuenfte-Reihe.de
DARRYL BOOTLAND - 48 Games, 15 G, 16 A, +10, 299 PIM ! 81 ? Ein guter Jahrgang !
"We are team tough, and that includes our fans."- Toledo Storm GM Pat Pylypuik


"Toledo is nothing but a bunch of goons who would even mug the pope if he had skates on !" - Ein Dayton Bomber Fan

UUUUUUIIIIIIII Offline

Häusle Bauer


Beiträge: 5.489

13.03.2003 09:47
#15 RE:Ernst der Lage Antworten

In Antwort auf:
Der Abstieg hat auch für Herrn Schröder ein gutes. Er kann seine Pläne für die neue Halle weiter in seiner Schublade verstecken

wie kommst darauf,das er die versteckt?? ein voll PRIVAT finanzierte multifunktions arena..das einzige was fehlt,ist ein grundstueck.Und da ist es an der stadt frankfurt zu reagieren.aber die stellen sich ja so bescheuert an,wie immer...
____________________________________________
UUUUUUIIIIIIII
--------------------------------------------

Florida 4, Colorado 1

.....wie gesagt, ist mir scheiß egal wie sie gespielt haben, solange es nicht in der
Saison so ist!! Vorbereitung ist da um zu lernen, um auszuprobieren, etc., und nicht um zu glänzen!!



der schon das leere Tor vor sich hatte, aber sein Jubel zerbrach am Reflex von Lions-Goalie Dominic Roussel, der aus dem Nichts auftauchte und mit dem Fuß abwehrte.

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz