Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 2.169 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
Seiten 1 | 2
Mohri Offline

Nationalspieler

Beiträge: 421

01.10.2003 08:44
#16 RE:Presse 01.10.03 Antworten

In Antwort auf:
und dann lähmte David Sulkovski um 21.26 Uhr die 13 000 Fans in der Kölnarena regelrecht: Der erste wirklich gute Angriff der Lions fand sein Ziel zum 3:2.

Guten Morgen am Tag der Tabellenführung ,

also ich kann mir nicht helfen, aber Sätze wie oben lese ich einfach furchtbar gerne und würde diesen beim nächsten Auftritt in der Kölnarena gerne wieder lesen

Gruss Mohri

Huskies hinterlassen in der Öffentlichkeit von Zeit zu Zeit üble Tretminen, es sei denn sie spielen Eishockey in Frankfurt, dann verlassen sie die Eissporthalle mit betretenen Minen!

Robert # 4 Offline

Center 5. Reihe


Beiträge: 9.775

01.10.2003 08:52
#17 RE:Presse 01.10.03 Antworten

Senziger: Die kannst Du bestimmt gebrauchen: ", , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,"

Tschö, Robert



FASC: Wenn es abgeht dann gehts ab!!!
http://www.pixum.de/members/nighty0815de/

Pro Günther Herold Eissporthalle

BJones Offline

NHL-Star


Beiträge: 991

01.10.2003 09:48
#18 RE:Presse 01.10.03 Antworten

Also die del.org-Redaktion geht mir ganz schön auf den Keks...

Unter der Überschrift "Frankfurt erobert Tabellenführung" ist ein Bild von Brad Schlegel... das war schon beim Saisonstart so, dass entweder Bilder von Trevilov, Shulmistra etc. zu sehen waren, aber nie die Lions... Glauben die bei der Redaktion, dass das ganze nicht wahr ist, wenn man die Lions nicht im Bild zeigt??? Lions-Tabellenführung nur geträumt...??? Die Tabelle ist auch nicht auf dem neuesten Stand...



"Götter werden von Menschen geschaffen, und das erklärt eine Menge."
Terry Pratchett

Brett Favre Offline

Goalie 5. Reihe


Beiträge: 6.034

01.10.2003 09:58
#19 RE:Presse 01.10.03 Antworten

In Antwort auf:
während der neue Spitzenreiter im letzten Drittel nach dem Anschlusstreffer plötzlich vor Spielfreude sprühte.

Was für ein Satz.

Gruß
Mongo Bracegirdle of Hardbottle

LionsF Offline

Laufschüler

Beiträge: 13

01.10.2003 12:51
#20 RE:Presse 01.10.03 Antworten

Spielbericht von der Off.Homepage

30.09.2003 Kölner Haie : Frankfurt Lions 2:3 (2:0; 0:1; 0:2)

Kölner Haie : Frankfurt Lions 2:3 (2:0; 0:1; 0:2)

Einen 3:2 Erfolg verbuchten die Frankfurt Lions am Dienstagabend bei den Kölner Haien. Dank dieses Auswärtserfolges übernahmen die Lions die Tabellenführung der Deutschen Eishockey Liga (DEL).
Lange Zeit sah es allerdings nicht so aus, als würden die Lions auch mit nur einem Punkt aus der Domstadt nach Hause kommen. Vor allem im 1.Drittel spielte nur die Heimmannschaft. Die Lions konnten sich selten aus der eigenen Hälfte befreien, um zu einer Torchance zu kommen. So waren es die Haie, die zu Recht nach elf Spielminuten in Führung gingen. Die Lions hatten gerade eine Strafzeit schadlos überstanden, da zog Haie Verteidiger Elick ab, und lies Ian Gordon im Lions Tor keine Abwehrchance.

Kurz vor Drittelende erzielte Brad Schlegel, ebenfalls ein Verteidiger, das 2:0, weil ihn die Lions Spieler frei stehen ließen und nicht attackierten, sodass sich Schlegel die Ecke aussuchen konnte, um zu verwerten. Nach ein paar klaren Worten von Lions Trainer Chernomaz besserte sich das Spiel der Lions im Mitteldrittel zunehmend. Zuvor aber bewahrte der bis zu dem Zeitpunkt beste Löwe, Ian Gordon, seiner Vorderleute bei einer Großchance von Hospelt vor dem vermutlich entscheidenden 3:0 (24.) Aber ab so der 30.Spielminute übernahmen die Lions das Kommando in der Dank einer Freikarten Aktion der Kölner Haie mit 12.799 Zuschauer gut gefüllten Köln Arena.

Zum psychologisch eminent wichtigen Zeitpunkt fiel dann der Anschlusstreffer. In Überzahl hatte Peter Ratchuk verkürzen können. Zuvor hatten die Lions Glück, dass Hauptschiedsrichter Chvatal einem Treffer der Haie wegen angeblicher Torwartbehinderung die Anerkennung versagte. So war aber für das letzte Drittel alles möglich, und diese Möglichkeit ließen sich die Lions nicht nehmen. Als Collin Danielsmeier auf der Kölner Strafbank saß, konnte Martin Reichel einen Abpraller zum 2:2 Ausgleich verwerten.

Nun waren die Lions klar besser. Direkt nach dem Ausgleichstor fast der Führungstreffer, als Jesse Belanger alleine vor Rogles auftauchte, aber nicht treffen konnte. So dauerte es bis zur 51. Spielminute, ehe Mike Harder mit einem Querpass David Sulkovsky bediente, und dieser mit einem fulminanten Direktschuss das 3:2 Siegtor erzielen konnte. So richtig brenzlig wurde es anschließend nicht mehr. Im Gegensatz zu den Lions konnten die Kölner Haie nicht mehr zusetzen. Und so gewannen die Lions aufgrund starker letzter 30 Minuten verdient in Köln.

Ein zufriedener Lions Trainer Rich Chernomaz nach dem Spiel“: In den ersten 30 Minuten hatten wir keine Chance. Ab da an wurden wir stärker, und im letzten Drittel waren wir klar überlegen. Die Mannschaft hat einen tollen Charakter gezeigt heute“.

Tore:
1:0 (10:38) Elick (Roy, Schlegel)
2:0 (17:00) Schlegel (Danielsmeier, Palmer)
2:1 (38:43) Ratchuk (Bouchard) 5-4
2:2 (44:55) Reichel (Young, Bouchard) 5-4
2:3 (50:56) Sulkovsky (Stöpfgeshoff, Harder)

Strafminuten:
Köln: 16 Minuten
Lions: 24 Minuten

Schiedsrichter: Petr Chvatal

Zuschauer: 12.799

Frank Meinhardt aus Köln




Seiten 1 | 2
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz