Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 209 mal aufgerufen
 NHL & Minor Leagues
Stoner Offline

Forums Stevie Wonder


Beiträge: 5.577

09.11.2002 08:39
Ergebnisse vom 8.11. antworten

Los Angeles - Ottawa 3-2 (0-1/2-1/1-0)
Edmonton - N.Y. Islanders 2-4 (0-2/0-1/2-1)
Pittsburgh - Tampa Bay 1-4 (0-0/1-1/0-3)
Toronto - Dallas 1-2 (0-1/1-1/0-0)
Anaheim - Colorado 3-2 OT (0-1/1-1/1-0/1-0)


Los Angeles - Ottawa 3-2 (0-1/2-1/1-0)
Ottawas Schlussmann Patrick Lalime nahm die 2-3 Niederlage seiner Senators gegen die Los Angeles Kings auf die eigene Kappe: "Vor allem beim letzten Tor hätte ich den Puck halten müssen." Bryan Smolinski(46.) gelang bereits eine Viertelstunde vor Spielende der 3-2 Siegtreffer für die kalifornischen Gäste. Die Senators versuchten zwar noch einmal alles, um das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen, hatten aber heute Nacht im Abschluss kein Glück.
Überzeugen konnten sie hierbei nur im Powerplay. Beide Führungen, zum 1-0 und 2-1, durch Wade Redden(8.pp) und Radek Bonk(29.pp) fielen als sie mit einem Mann mehr auf dem Eis standen.
Die Kings agierten vor allem im zweiten Durchgang wesentlich effektiver. Sie münzten annähernd jede gute Einschussmöglichkeit in Zählbares um. Erik Rasmussen(22.) und Mathieu Schneider(32.pp) waren mit ihren Ausgleichstreffern die Wegbereiter zum doppelten Punktgewinn.

Edmonton - N.Y. Islanders 2-4 (0-2/0-1/2-1)
Viel auf dem Spiel stand sowohl für die Edmonton Oilers als auch für ihre Gastgeber die New York Islanders. Jeweils auf den vorletzten Tabellenplatz in ihrer Conference rangierend, war für jedes Team ein Punktgewinn fast schon ein Muß.
Dies war vor allem im ersten ruppig geführten Durchgang zu spüren. Drei Faustkämpfe und insgesamt 48 Strafminuten bekamen die 14.093 Besucher im Nassau Colisseum von Long Island zu sehen. Ihre Islanders hatten aber auch zu Beginn spielerisch einiges zu bieten: Ehe sich die Oilers umsahen, lagen sie auch schon nach gegentreffern von Dave Scatchard(2.) und Adrian Aucoin(5.pp) mit 0-2 im Hintertreffen.
Vorzeitig wie die sicheren Sieger sahen die Hausherren aus, als Dave Scatchard(24.) kurz nach der ersten Pause zum zweiten Mal an diesem Abend zuschlug und den Vorsprung sogar auf 3-0 erhöhte.
Nach sechs Niederlagen in Folge machte sich bei den Islanders trotz der komfortablen Führung Unsicherheit breit und die Oilers nutzten diese aus: Ryan Smyth(43.) und Jason Chimera(57.) schossen die Westkanadier noch einmal auf 2-3 heran, bevor Shawn Bates(60.en) mit einem 'Empty Net Goal' die Zitterpartie beendete.

Pittsburgh - Tampa Bay 1-4 (0-0/1-1/0-3)
Die Tampa Bay Lightning sind im heimischen Ice Palace weiterhin eine Macht. Nach zuletzt drei Auswärtsniederlagen in Folge, bezwangen sie die Pittsburgh Penguins durch drei Treffer im Schlussabschnitt deutlich mit 4-1 Toren und behalten nach fünf Siegen auf eigenem Eis weiterhin eine blütenreine Weste.
Vor allem Vincent Lecavalier(19.pp/45./59.en), mit drei Toren bereitete der Defensivabteilung der Penguins Kopfzerbrechen, absolvierte eine herausragende Partie. Als weiterer Torschütze der Lightning zeichnete sich Fredrik Modin(53.) aus.
Völlig unter ging dagegen Pittsburghs Superstar Mario Lemieux, der zum ersten Mal seit elf Spielen ohne Scorerpunkt blieb, nur einen Torschuss verbuchen konnte und bei zwei Gegentreffern mit auf dem Eis stand.
Die 1-0 Führung der Gäste, die bei weitem unter ihren Möglichkeiten blieben, hatte Alexandre Daigle(26.) erzielt.

Toronto - Dallas 1-2 (0-1/1-1/0-0)
Mit 1-2 Toren mussten die Maple Leafs ihre bereits achte Niederlage wegstecken. Pierre Turgeon(3.) und Jason Arnott(24.) bezwangen ihren ehemaligen Teamkollegen Ed Belfour, jetzt im Tor der Kanadier, zu einer 2-0 Führung, ehe Josh Holden(33.) in der viel von Taktik geprägten Partie der Ehrentreffer gelang.
Die Maple Leafs versuchten zwar im torlosen Schlussabschnitt noch einmal alles um zumindest einen Punkt zu entführen Dallas' Goalie Marty Turco war jedoch auf dem Posten.
Für Belfour, der eine fehlerfreie Partie absolvierte war die Rückkehr in das American Airlines Center etwas Besonderes: "Ich hatte gemischte Gefühle, als ich die Arena betrat. Es war schön die Fans zu hören, die es immer gut mit mir meinten. Ich erinnerte mich an die tollen Zeiten die ich hier erlebt hatte. Dallas wird immer ein Teil meines Lebens bleiben."

Anaheim - Colorado 3-2 OT (0-1/1-1/1-0/1-0)
Das Leiden der Colorado Avalanche und das ihrer Fans fand auch gegen die Mighty Ducks of Anaheim ihre Fortsetzung. Die Avalanche unterlagen heute Morgen den Südkaliforniern mit 2-3 Toren und müssen weiterhin auf ihren ersten Heimsieg in dieser Saison warten.
Ruslan Salei(57.) verdarb ihnen knapp 3 1/2 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit mit dem 2-2 Ausgleichstreffer das Erfolgserlebnis und nach 20 Sekunden in der Verlängerung setzte Niclas Havelid(61.) noch ein Tor drauf.
Zwei Drittel lang waren die Avalanche das dominierende Team, erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen und gingen auch zwei Mal durch Tore von Alex Tanguay(8.) sowie Radim Vrbata(37.) vollauf verdient in Front. Patric Kjellbergs(22.pp) Powerplaytreffer zum 1-1 schien nur ein 'Schönheitsfehler' gewesen zu sein.
So war es völlig unverständlich, dass die Hausherren im letzten Drittel das Spiel noch aus der Hand gaben. Wie das Kaninchen vor der Schlange warteten sie auf die Angriffe der Ducks und versteckten sich in der eigenen Zone. Notgedrungen musste diese Taktik schief gehen.


--------------------------------------
Grüße
Stoner

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

09.11.2002 12:03
#2 RE:Ergebnisse vom 8.11. antworten

In Antwort auf:
Anaheim - Colorado 3-2 OT (0-1/1-1/1-0/1-0)
Das Leiden der Colorado Avalanche und das ihrer Fans fand auch gegen die Mighty Ducks of Anaheim ihre Fortsetzung. Die Avalanche unterlagen heute Morgen den Südkaliforniern mit 2-3 Toren und müssen weiterhin auf ihren ersten Heimsieg in dieser Saison warten.
Ruslan Salei(57.) verdarb ihnen knapp 3 1/2 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit mit dem 2-2 Ausgleichstreffer das Erfolgserlebnis und nach 20 Sekunden in der Verlängerung setzte Niclas Havelid(61.) noch ein Tor drauf.
Zwei Drittel lang waren die Avalanche das dominierende Team, erarbeiteten sich zahlreiche Torchancen und gingen auch zwei Mal durch Tore von Alex Tanguay(8.) sowie Radim Vrbata(37.) vollauf verdient in Front. Patric Kjellbergs(22.pp) Powerplaytreffer zum 1-1 schien nur ein 'Schönheitsfehler' gewesen zu sein.
So war es völlig unverständlich, dass die Hausherren im letzten Drittel das Spiel noch aus der Hand gaben. Wie das Kaninchen vor der Schlange warteten sie auf die Angriffe der Ducks und versteckten sich in der eigenen Zone. Notgedrungen musste diese Taktik schief gehen.



Ich krieg das kotzen...



member of the "DELete(tm) und Tripcke gehört weg"-Circle
"Lernen ohne zu denken ist verlorene Arbeit. Denken ohne zu lernen ist gefährlich..."

Stoner Offline

Forums Stevie Wonder


Beiträge: 5.577

09.11.2002 12:38
#3 RE:Ergebnisse vom 8.11. antworten

Und ich einen Lachkrampf
--------------------------------------
Grüße
Stoner

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

09.11.2002 16:50
#4 RE:Ergebnisse vom 8.11. antworten

NHL-Teams reisen gerne nach Colorado

Für die meisten Teams der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL ist in dieser Spielzeit eine Reise ins Pepsi Center der Colorado Avalanche sehr angenehm. Denn bislang konnte der Stanley-Cup-Sieger von 2001 noch kein einziges seiner sechs Heimpartien gewinnen. Auch nicht am vergangenen Spieltag gegen die Mighty Ducks aus Anaheim. In der Verlängerung setzten sich die Gäste durch das "Goldene Tor" von Niclas Havelid mit 3:2 durch. Die Heimschwäche der Avalanche ist um so überraschender, feierte das Team in den vergangenen drei Spielzeit jeweils mehr als 25 Siege vor heimischer Kulisse.

Gegen die "Ducks" hatte das Team um Kapitän Joe Sakic allerdings Pech. Bereits nach 20 Sekunden der Verlängerung netzte Havelid mit seinem ersten Tor seit dem 7. November 2001 zum Sieg ein. Nachdem Anaheim den Bulli der Overtime gewonnen hatte, spielte Paul Kariya einen Traumpass auf den durchbrechenden Havelid, der den Puck locker über die Schulter des Schweizerischen Goalies David Aebischer schlenzte. Aebischer, der erneut den verletzten Stammkeeper Patrick Roy ersetzte, meinte nach der Partie frustriert: "Ich weiß nicht was ich sagen soll, dies war bereits unsere dritte Pleite in der Verlängerung." Trotz der Niederlage rangiert Colorado im Nordwesten dank vier gewonnener Auswärtsspiele auf Rang drei (15 Punkte). Anaheim belegt denselben Platz am Pazifik (11).

Erneute Pleite für die Pinguins

Die zweite Niederlage innerhalb von 72 Stunden mussten die Pittsburgh Penguins einstecken. Nach der Overtime-Pleite gegen Florida hatte das Team um Superstar Mario Lemieux bei Tampa Bay Lightning nichts zu bestellen und trottete mit 1:4 vom Eis. Mann des Abends im St. Pete Times Forum war Vincent Lecavalier. Gleich drei Treffer steuerte der 22 Jahre alte Lightning-Center zum Sieg bei, das vierte Tor der Gastgeber ging auf das Konto von Fredrik Modin. Die zwischenzeitliche 1:0-Führung für "Super Mario" und Co. hatte Alexandre Daigle erzielt. Durch die Pleite konnten die "Pinguine" den Abstand auf Spitzenreiter Philadelphia Flyers mit Dennis Seidenberg am Atlantik nicht verkürzen. Tampa Bay dagegen festigte seine Führung im Südosten.

Die Ergebnisse in der Übersicht: New York Islanders - Edmonton Oilers 4:2, Ottawa Senators - Los Angeles Kings 2:3, Tampa Bay Lightning - Pittsburgh Penguins 4:1, Colorado Avalanche - Mighty Ducks of Anaheim 2:3, Dallas Stars - Toronto Maple Leafs 2:1.

http://www.sportschau.de/news/eishockey/89509.phtml




member of the "DELete(tm) und Tripcke gehört weg"-Circle
"Lernen ohne zu denken ist verlorene Arbeit. Denken ohne zu lernen ist gefährlich..."

JürgenThe Lion Offline

Selbst-Zitierer


Beiträge: 5.839

11.11.2002 12:25
#5 RE:Ergebnisse vom 8.11. antworten

In Antwort auf:
Toronto - Dallas 1-2 (0-1/1-1/0-0)

So ganz langsam müssen se sich wohl was einfallen lassen!!!!!!!

Ich krieg nämlich langsam das große K.......
Welcome to the Jungle - TREVOR FOREVER !!Member of the Hardcore
"The one and only "
Lenny "JETZT ERST RECHT" Support Circle

Long live
THE GOOD OLD FUCKING TABLE HOCKEY

 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen