Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 166 mal aufgerufen
 NHL & Minor Leagues
C-Gam Offline

Master of CereMONI 5. Reihe
Suche & Biete Mod


Beiträge: 8.888

08.11.2002 08:21
Ergebnisse vom 7.11. antworten

Calgary - N.Y. Rangers 0-1 OT (0-0/0-0/0-0/0-1)
New Jersey - Philadelphia 1-0 (0-0/0-0/1-0)
Florida - Washington 1-2 OT (0-1/0-0/1-0/0-1)
Buffalo - Carolina 0-2 (0-1/0-0/0-1)
N.Y. Islanders - Montreal 0-3 (0-1/0-1/0-1)
Boston - Detroit 1-2 OT (0-0/0-0/1-1/0-1)
Columbus - St. Louis 5-2 (1-1/2-0/2-1)
Atlanta - Chicago 0-5 (0-3/0-1/0-1)
Minnesota - Phoenix 1-4 (0-3/0-0/1-1)
Nashville - San Jose 2-2 (2-1/0-0/0-1/0-0)

Calgary - N.Y. Rangers 0-1 OT (0-0/0-0/0-0/0-1)
Verteidiger Brian Leetch(61.) führte mit seinem Treffer nach 51 Sekunden in der Overtime die New York Rangers zu einem 1-0 Heimerfolg über die Calgary Flames und bescherte dem jungen Rangers Schlussmann Dan Blackburn seinen ersten NHL-Shutout. Der 19-Jährige hielt bei seinem 13. NHL-Sieg 26 Torschüsse der westkanadischen Gäste, die zum dritten Mal in den letzten vier Aufeinandertreffen den Rangers in der Verlängerung unterlagen.
Leetch musste den Puck nach einem Querpass von Mark Messier nur noch eintippen. Vor allem im letzten Spielabschnitt der regulären Spielzeit hatten beide Teams mehrere gute Möglichkeiten die Partie für sich zu entscheiden. Zuletzt war es Flames Neuzugang Chris Drury der Pech hatte, als er knapp zwei Minuten vor Drittelende bei einem Konter in Unterzahl nur den Pfosten traf.

New Jersey - Philadelphia 1-0 (0-0/0-0/1-0)
Die New Jersey Devils beendeten mit einem 1-0 Erfolg im First Union Center von Philadelphia die Serie der Flyers von sechs Siegen in Folge. 7 1/2 Minuten vor Spielende konnte Flyers Verteidiger den Puck nicht unter Kontrolle bringen, Jamie Langenbrunner(53.) schnappte sich die Scheibe, zögerte nicht lange, zog oberhalb des rechten Bullykreises ab und überwand Flyers Goalie Roman Cechmanek.
Herausragender Akteur auf Seiten der erneut in der Defensive sehr diszipliniert agierenden Devils war ihr Schlussmann Martin Brodeur, der sich mit 23 Rettungstaten seinen 56. Shutout verdiente. Sekunden vor dem Führungstreffer vereitelte Brodeur die Führung der Hausherren, als er bei einem 2 gegen 1 Breakaway Simon Gagne stoppte.

Florida - Washington 1-2 OT (0-1/0-0/1-0/0-1)
Zum zweiten Mal in Folge mussten die Washington Capitals in die Overtime und zum zweiten Mal sicherten sie sich in der Zusatzschicht zwei Punkte. Beim heutigen 2-1 Heimerfolg über die Florida Panthers avancierte Jaromir Jagr(64.sh) zum Matchwinner. Mit einem 'Shorthanded Goal' beendete er die Verlängerung abrupt. Er schnappte sich die Scheibe nach einem klärenden Pass von Kip Miller, lief Valeri Bure auf und davon und gab Gästeschlussmann Jani Hurme mit einem Rückhandschuss das Nachsehen.
Die Florida Panthers waren über die gesamte Spielzeit ein durchaus gleichwertiger Gegner. Vor allem nach dem 0-1 Powerplaytreffer durch Robert Lang(8.pp) hatten sie die größeren Spielanteile und waren das aktivere Team. Brenzlig wurde es für die Panthers meistens nur wenn sie in Unterzahl auf dem Eis standen.
Kurz nach der zweiten Pause musste sich Washingtons wiedergenesener Tormann Olaf Kölzig doch noch geschlagen geben. Kristian Huselius(43.) erzielte sein sechstes Saisontor bescherte den Panthers damit einen Ehrenpunkt.

Buffalo - Carolina 0-2 (0-1/0-0/0-1)
Nach sieben sieglosen Spielen in Folge hängt in Buffalo der Haussegen schief. Ihr größtes Manko ist die mangelnde Torausbeute. Während ihrer Negativserie konnten die Sabres nur sechs Tore erzielen.
Heute Nacht im Raleigh Entertainment Center gegen die Carolina Hurricanes waren sie kein einziges Mal in der Lage Carolinas Schlussmann Kevin Weekes in Gefahr zu bringen, geschweige denn zu bezwingen. Zwar konnten die Statistiker 26 Rettungstaten für Weekes bei seinem neunten NHL-Shutout verbuchen, die meisten hiervon entstanden jedoch aus Verlegenheitsschüssen der Gäste.
Spielerisch nicht unbedingt besser, aber effektiver beim Abschluss präsentierten sich die Hausherren: Jeff O'Neill(18.) und Craig Adams(58.) nach Videobeweis überwanden Mika Noronen zum glanzlosen Heimerfolg vor nur 11.588 Besuchern.

N.Y. Islanders - Montreal 0-3 (0-1/0-1/0-1)
Jose Theodore brachte mit seinen Rettungstaten die Stürmer der New York Islanders schier zur Verzweiflung. Was auch immer sie unternahmen, Theodore war die Endstation. 18.986 Besucher im Bell Centre von Montreal freuten sich über einen herausragenden Theodore. Bei ihm müssen sich die Montreal Canadiens für die zwei gewonnenen Punkte bedanken.
42 zu 21 lautete nach 60 Minuten das Torschussverhältnis zu Gunsten der Gäste, am Ende standen sie jedoch zum sechsten Mal in Folge ohne Punkte da.
Craig Rivet(8.pp) nutzte im Eröffnungsdrittel die erste Überzahlsituation der Frankokanadier zur 1-0 Führung und zu Beginn des zweiten Durchgangs profitierte Jan Bulis(22.) bei seinem Schuss davon, dass Gästeschlussmann Chris Osgood nicht auf dem Posten war und den Puck durch die Schoner rutschen ließ.
Den 3-0 Endstand stellte Doug Gilmour(60.en) mit einem 'Empty Net Goal' her.

Boston - Detroit 1-2 OT (0-0/0-0/1-1/0-1)
Sergei Fedorov(63.) beendete mit seinem Schlagschuss aus Höhe des rechten Bullykreises Detroits Negativserie von drei Partien ohne doppelten Punktgewinn.
In den ersten 40 Spielminuten sahen die 20.058 Besucher in der Joe Louis Arena zwei völlig verschiedene Drittel. Im Eröffnungsdrittel dominierten die Boston Bruins, sie spielten die verunsichert wirkenden Hausherren ein ums andere Mal aus und fanden nur in Manny Legace ihren Meister.
Wie verwandelt kamen die Red Wings aus der Kabine, jetzt kontrollierten sie das Spielgeschehen, blieben aber ebenso bei ihren zahlreichen Torgelegenheiten erfolglos.
Joe Thornton(46.) beendete im Schlussdrittel die Torflaute. Bei seinem Treffer zur 1-0 Führung profitierte er von Mathieu Dandenaults Fehler, dem der Puck über den Schläger sprang. Thornton holte sich die Scheibe und hob sie schön über Legace ins Netz.
Nur fünf Minuten später rettete Nicklas Lidstrom(51.pp) mit einem Powerplaytreffer die Red Wings in die Overtime.

Columbus - St. Louis 5-2 (1-1/2-0/2-1)
17.258 Fans waren in das Savvis Centre von St. Louis gekommen, um den zehnten Sieg in Folge ihrer Blues zu feiern, doch die junge Franchise aus Columbus brachte die Hausherren von ihrem Höhenflug auf den Boden der Tatsachen zurück.
Es scheint so als hätte Blues Coach Joel Quenneville schon gestern eine Vorahnung gehabt: "Nach dieser Siegesserie wird es für uns in den kommenden Partien immer schwerer." Er hatte Recht behalten. Zwar konnten die Blues durch Eric Boguniecki(8.) 1-0 in Front gehen, doch anschließend blieben sie weit unter ihren Möglichkeiten.
Geoff Sanderson(18.), Derrick Walser(30.pp) und Andrew Cassels(38.pp) schossen die Gäste auf die Siegerstraße. Columbus musste nur noch einmal um seine zwei Punkte bangen, als wiederum Eric Boguniecki(54.) mit seinem achten Saisontor Marc Denis im Tor der Jackets bezwang.
Die Freude über den Anschlusstreffer währte jedoch nur 43 Sekunden, dann stellte Ray Whitney(55.) den alten 2-Tore Vorsprung wieder her und gut zwei Minuten vor Spielende gelang Andrew Cassels(58.) sein zweites Tor an diesem Abend zum 5-2 Endstand.

Atlanta - Chicago 0-5 (0-3/0-1/0-1)
In der 'Nacht der Shutouts' wollte sich auch Jocelyn Thibault nicht zurückhalten. Chicagos Schlussmann hatte beim 5-0 Kantersieg der Blackhawks über die Atlanta Thrashers relativ wenig Mühe zum zweiten Mal in Folge seinen Kasten sauber zu halten.
Die Thrashers, welche am Sonntag ihren ersten und einzigen Saisonsieg feiern konnten, waren ihren heutigen Gastgebern in allen Belangen unterlegen. In dieser Form wird es ihnen schwer fallen die auch nicht gute Bilanz aus der vergangenen Saison zu erreichen.
Den 12.958 Fans im United Center konnte dies egal sein. Sie erfreuten sich der tadellosen Vorstellung ihrer Blackhawks. In der ersten Viertelstunde mit drei Toren von Tyler Arnason(5.), Kyle Calder(12.) und Steve Sullivan(14.) begann das Debakel für die Gäste.
Daran konnte auch das 'Torhüter-Wechsel-Dich-Spiel' von Atlantas Headcoach nichts ändern: Pasi Nurminen durfte nach gut acht Spielminuten seinen Kasten zu Gunsten von Milan Hnilicka räumen und nachdem dieser das 0-4 von Mark Bell(22.) hinnehmen musste, war wiederum Nurminen für ein gutes Drittel im Einsatz. Chris Simon(45.) erhöhte zum 5-0 Endstand und Hnilicka bekam ebenso seine zweite Chance.

Minnesota - Phoenix 1-4 (0-3/0-0/1-1)
Aufgrund einer desolaten Vorstellung im ersten Drittel, mussten die Minnesota Wild heute Nacht in der America West Arena von Phoenix ihre erste Auswärtsniederlage hinnehmen. Zwei Mal Shane Doan(7./18.), das zweite war sein 100. NHL-Tor, und Landon Wilson(15.) bezwangen Minnesotas unsicher wirkenden Schlussmann Manny Fernandez, der sich dem Niveau seiner Vorderleute angepasst hatte.
Ab dem zweiten Durchgang bekam Dwayne Roloson die Chance sich auszuzeichnen. Er hielt seinen Kasten für immerhin 28 Minuten sauber, dann machte Claude Lemieux(49.) mit dem Treffer zum 4-0 endgültig alles klar.
Pascal Dupuis(51.) gelang schließlich noch der Ehrentreffer für die auf der ganzen Linie enttäuschenden Wild.

Nashville - San Jose 2-2 (2-1/0-0/0-1/0-0)
Die San Jose Sharks hatten heute Morgen in der heimischen San Jose Arena ihre liebe Mühe mit den Nashville Predators. Dem Tabellenschlusslicht der Western Conference fehlten nur sechs Minuten zu ihrem ersten Auswärtssieg. Diesen verdarb ihnen Marcus Ragnarsson(54.) mit dem 2-2 Ausgleichstreffer gut sechs Minuten vor Spielende.
Die Predators hatten einen Traumstart erwischt: Bereits nach 56 Sekunden brachte sie Vladimir Orszagh(1.) mit 1-0 in Front und zur Mitte des Spielabschnittes, als Scott Hannan, auf der Strafbank saß, schloss Andreas Johansson(13.pp) die erste Überzahlsituation für die Gäste mit dem 2-0 ab.
Von den Sharks war im ersten mit harten Bandagen geführten Spielabschnitt nur wenig zu sehen, doch Nashvilles Torschütze zum 1-0 leistete ihnen Hilfestellung. Er musste in der 'Kühlbox' Platz nehmen und beim daraus resultierenden Überzahlspiel bedankte sich Mike Rathje(15.pp) mit dem Anschlusstreffer.
Ab dem zweiten Durchgang verlegten sich die Gäste darauf ihren knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Die Sharks hatten die größeren Spielanteile, sahen sich aber auch einigen gefährlichen Kontern der Predators ausgesetzt.
Letztendlich können beide Mannschaften mit der Punkteteilung zufrieden sein.


RANGERS 1, Flames 0, OT
-----------------------------------------------
CALGARY 0 0 0 0 --0
NY RANGERS 0 0 0 1 --1
-----------------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: S Nichol, Cgy (hooking), 9:20; R Regehr,
Cgy (roughing), 12:01; E Lindros, Nyr (roughing), 12:01; B Sloan, Cgy
(delay of game), 15:26; R Petrovicky, Nyr (tripping), 17:08.

ZWEITES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: E Lindros, Nyr (interference), 2:33; C
Drury, Cgy (hooking), 3:53; M Samuelsson, Nyr (unsportsmanlike cond),
3:53; R Niedermayer, Cgy (holding stick), 11:51.

DRITTES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: C Clark, Cgy (roughing), 10:44; M Barnaby,
Nyr (roughing), 10:44; C Clark, Cgy (tripping), 14:32; B Sloan, Cgy
(interference), 17:53.

OVERTIME -- Tore:
1, Ny Rangers, Brian Leetch 2 (Mark Messier, Mikael Samuelsson),0:51.

Torschüsse:
---------------------------------------------
CALGARY 12 4 10 0 --26
NY RANGERS 11 11 11 2 --35
---------------------------------------------

Powerplay: CGY: 0-2, NYR: 0-5.
Torhüter:
Calgary, Jamie McLennan (35-34; L,2-2-1).
Ny Rangers, Dan Blackburn (26-26; W,1-2-1).
Zuschauer: 18,200.
Schiedsrichter: Brad Watson, Rob Shick.
Assistenten: Ray Scapinello, Scott Driscoll.
--------------------------------------------------------------------------------
Devils 1, FLYERS 0
-----------------------------------------
NEW JERSEY 0 0 1 --1
PHILADELPHIA 0 0 0 --0
-----------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: J Roenick, Phi (interference), 8:24; M
Danton, Njd (tripping), 11:36.

ZWEITES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: B Gionta, Njd (holding stick), 11:42.

DRITTES DRITTEL -- Tore:
1, New Jersey, Jamie Langenbrunner 3 (Unassisted), 12:17.

Strafzeiten: P Elias, Njd (holding stick), 2:36; S
Niedermayer, Njd (cross checking), 3:17; E Desjardins, Phi (holding),
7:04; J Pandolfo, Njd (hooking), 15:09.

Torschüsse:
----------------------------------------
NEW JERSEY 8 11 8 --27
PHILADELPHIA 11 8 4 --23
----------------------------------------

Powerplay: NJD: 0-2, PHI: 0-5.
Torhüter:
New Jersey, Martin Brodeur (23-23; W,8-3-0).
Philadelphia, Roman Cechmanek (27-26; L,6-2-2).
Zuschauer: 19,537.
Schiedsrichter: Dan Marouelli, Marc Joannette.
Assistenten Jean Morin, Lyle Seitz.
--------------------------------------------------------------------------------
CAPITALS 2, Panthers 1, OT
-----------------------------------------------
FLORIDA 0 0 1 0 --1
WASHINGTON 1 0 0 1 --2
-----------------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore:
1, Washington, Robert Lang 5 (power play) (Michael Nylander, Jaromir Jagr)7:53.

Strafzeiten: B Sutherby, Was
(high sticking), 2:49; R Johnson, Fla (obstr hooking), 7:18; R Lang,
Was (tripping), 12:55.

ZWEITES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: M Nilson, Fla (charging), 3:01; S Ozolinsh,
Fla (tripping), 7:59; P Dagenais, Fla (hooking), 13:48; P Worrell, Fla
(interference), 19:36.

DRITTES DRITTEL -- Tore:
2, Florida, Kristian Huselius 6 (Jay Bouwmeester, Dmitry Yushkevich),2:47.

Strafzeiten: B Sutherby, Was
(elbowing), 3:04; S Ozolinsh, Fla (boarding), 16:45.

OVERTIME -- Tore:
3, Washington, Jaromir Jagr 8 (shorthanded) (Jeff Halpern), 3:56.

Strafzeiten: K Miller, Was (hooking), 3:34.

Torschüsse:
---------------------------------------------
FLORIDA 10 8 8 7 --33
WASHINGTON 7 13 11 1 --32
---------------------------------------------

Powerplay: FLA: 0-4, WAS: 1-6.
Torhüter:
Florida, Jani Hurme (32-30; L,1-1-0).
Washington, Olaf Kolzig (33-32; W,5-2-0).
Zuschauer: 15,604.
Schiedsrichter: Chris Rooney, Don Koharski.
Assistenten: Angelo D'Amico, Kevin Collins.
--------------------------------------------------------------------------------
HURRICANES 2, Sabres 0
-----------------------------------------
BUFFALO 0 0 0 --0
CAROLINA 1 0 1 --2
-----------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore:
1, Carolina, Jeff O'Neill 5 (Jan Hlavac, Ron Francis), 17:23.

Strafzeiten: Bench, Buf (too many men served by B
Campbell), 2:49; J Hecht, Buf (high sticking), 9:54; C Gratton, Buf
(tripping), 13:07; A Zhitnik, Buf (major kneeing game misconduct),
17:23.

ZWEITES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: J Boulerice, Car (major fighting), 3:53; E
Boulton, Buf (major fighting), 3:53; B Battaglia, Car (obstruction
hooking), 4:55; J Svoboda, Car (obstruction tripping), 5:20; R
Brind'Amour, Car (tripping), 13:06; N Wallin, Car (holding), 16:16.

DRITTES DRITTEL -- Tore:
2, Carolina, Craig Adams 1 (Unassisted), 17:46.

Strafzeiten: Bench, Buf (delay of game served by A Mair), 17:46.

Torschüsse:
----------------------------------------
BUFFALO 5 15 6 --26
CAROLINA 8 6 7 --21
----------------------------------------

Powerplay: BUF: 0-4, CAR: 0-5.
Torhüter:
Buffalo, Mika Noronen (21-19; L,0-2-1).
Carolina, Kevin Weekes (26-26; W,6-3-2).
Zuschauer: 11,588.
Schiedsrichter: Blaine Angus, Kerry Fraser.
Assistenten: Jonny Murray, Thor Nelson.
--------------------------------------------------------------------------------
CANADIENS 3, Islanders 0
-----------------------------------------
NY ISLANDERS 0 0 0 --0
MONTREAL 1 1 1 --3
-----------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore:
1, Montreal, Craig Rivet 2 (power play) (Unassisted), 7:50.

Strafzeiten: S Koivu, Mon (interference), 0:37; P
Brisebois, Mon (closing hand on puck), 3:07; S Webb, Nyi (charging),
6:18; J Juneau, Mon (obstruction hooking), 8:16; M Czerkawski, Mon
(charging), 11:41; E Cairns, Nyi (roughing), 15:31; C Lapointe, Nyi
(boarding), 16:54.

ZWEITES DRITTEL -- Tore:
2, Montreal, Jan Bulis 3 (Andreas Dackell), 1:47.

Strafzeiten: S Koivu, Mon (hooking), 10:36; M Czerkawski, Mon
(obstr hooking), 17:44.

DRITTES DRITTEL -- Tore:
3, Montreal, Doug Gilmour 1 (empty net) (Andrei Markov, Randy Mckay), 19:43.

Strafzeiten: D Scatchard, Nyi
(tripping), 8:54; A Markov, Mon (holding stick), 12:40.

Torschüsse:
----------------------------------------
NY ISLANDERS 11 13 18 --42
MONTREAL 4 7 10 --21
----------------------------------------

Powerplay: NYI: 0-7, MON: 1-4.
Torhüter:
Ny Islanders, Chris Osgood (20-18; L,3-5-0).
Montreal, Jose Theodore (42-42; W,2-4-2).
Zuschauer: 18,986.
Schiedsrichter: Dennis Larue, Mark Faucette.
Assistenten: Mark Wheler, Troy Sartison.
--------------------------------------------------------------------------------
RED WINGS 2, Bruins 1, OT
-----------------------------------------------
BOSTON 0 0 1 0 --1
DETROIT 0 0 1 1 --2
-----------------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: M Dandenault, Det (holding), 10:50; I
Larionov, Det (tripping), 13:58; M Knuble, Bos (tripping), 15:57.

ZWEITES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: R Zamuner, Bos (obstr hooking), 1:51; M
Knuble, Bos (roughing), 12:01; C Chelios, Det (roughing), 12:01; J
Thornton, Bos (obstr holding), 13:40; M Mcinnis, Bos (holding), 14:56;
M Knuble, Bos (double minor high sticking), 17:55.

DRITTES DRITTEL -- Tore:
1, Boston, Joe Thornton 5 (Glen Murray), 5:16.
2, Detroit, Nicklas Lidstrom 7 (power play) (Henrik Zetterberg, Brendan Shanahan)10:17.

Strafzeiten: L Robitaille, Det (obstr hooking),
6:12; C Chelios, Det (holding stick), 8:15; J Stumpel, Bos (high
sticking), 9:00; B Devereaux, Det (obstruction tripping), 11:08; B
Shanahan, Det (high sticking), 18:55.

OVERTIME -- Tore:
3, Detroit, Sergei Fedorov 9 (Nicklas Lidstrom, Chris Chelios),2:08.

Torschüsse:
---------------------------------------------
BOSTON 14 3 12 5 --34
DETROIT 4 14 8 2 --28
---------------------------------------------

Powerplay: BOS: 0-6, DET: 1-7.
Torhüter:
Boston, John Grahame (28-26; L,1-2-0).
Detroit, Manny Legace (34-33; W,3-1-0).
Zuschauer: 20,058.
Schiedsrichter: Stephen Walkom, Terry Gregson.
Assistenten: Pierre Champoux, Stephane Provost.
--------------------------------------------------------------------------------
Blue Jackets 5, BLUES 2
-----------------------------------------
COLUMBUS 1 2 2 --5
ST LOUIS 1 0 1 --2
-----------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore:
1, St Louis, Eric Boguniecki 7 (Doug Weight, Cory Stillman), 7:17.
2, Columbus, Geoff Sanderson 6 (Jaroslav Spacek, Derrick Walser), 17:03.

Strafzeiten: A Macinnis, Stl (tripping), 9:13;
J Spacek, Cob (high sticking), 14:04.

ZWEITES DRITTEL -- Tore:
3, Columbus, Derrick Walser 2 (power play) (Ray Whitney, Grant Marshall), 9:21.
4, Columbus, Andrew Cassels 4 (power play) (Ray Whitney, Rick Nash), 17:57.

Strafzeiten: A Khavanov,
Stl (interference), 4:44; S Mellanby, Stl (high sticking), 7:40; T
Koivisto, Stl (high sticking), 12:17; G Marshall, Cob (goalie
interference), 12:58; Bench, Stl (too many men served by J Mayers),
16:25; G Marshall, Cob (major fighting), 18:26; B Salvador, Stl (major
fighting), 18:26.

DRITTES DRITTEL -- Tore:
5, St Louis, Eric Boguniecki 8 (Alex Khavanov, Cory Stillman), 13:17.
6, Columbus, Ray Whitney 5 (Grant Marshall, Mike Sillinger), 14:00.
7, Columbus, Andrew Cassels 5 (Mike Sillinger, Rostislav Klesla), 17:45.

Strafzeiten: M Sillinger, Cob (interference),
1:47; D Weight, Stl (hooking), 8:28; M Davidson, Cob (holding), 11:12;
C Pronger, Stl (interference), 16:18.

Torschüsse:
----------------------------------------
COLUMBUS 14 8 9 --31
ST LOUIS 6 6 16 --28
----------------------------------------

Powerplay: COB: 2-6, STL: 0-5.
Torhüter:
Columbus, Marc Denis (28-26; W,6-6-1).
St Louis, Fred Brathwaite (30-26; L,5-2-1).
Zuschauer: 17,278.
Schiedsrichter: Kevin Pollock, Tim Peel.
Assistenten: Lonnie Cameron, Ryan Galloway.
--------------------------------------------------------------------------------
BLACKHAWKS 5, Thrashers 0
-----------------------------------------
ATLANTA 0 0 0 --0
CHICAGO 3 1 1 --5
-----------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore:
1, Chicago, Tyler Arnason 5 (Kyle Calder, Mark Bell), 4:50.
2, Chicago, Kyle Calder 3 (Mark Bell, Tyler Arnason), 11:25.
3, Chicago, Steve Sullivan 4 (Alexei Zhamnov), 13:41.

Strafzeiten: F Lessard, Atl (major fighting), 2:37; R Vandenbussche, Chi
(major fighting), 2:37; J Odgers, Atl (major fighting), 12:50; J
Strudwick, Chi (major fighting), 12:50.

ZWEITES DRITTEL -- Tore:
4, Chicago, Mark Bell 2 (Tyler Arnason, Phil Housley), 1:04.

Strafzeiten: S Mceachern, Atl (slashing), 7:34; P
Housley, Chi (tripping), 7:34; M Bell, Chi (roughing), 7:34; D
Heatley, Atl (tripping), 8:44; D Heatley, Atl (obstr hooking), 17:37.

DRITTES DRITTEL -- Tore:
5, Chicago, Chris Simon 1 (Andrei Nikolishin, Lyle Odelein), 4:27.

Strafzeiten: S Mceachern, Atl (double minor
interference, unsportsmanlike cond), 7:37.

Torschüsse:
----------------------------------------
ATLANTA 4 6 7 --17
CHICAGO 12 12 6 --30
----------------------------------------

Powerplay: ATL: 0-1, CHI: 0-4.
Torhüter:
Atlanta, Pasi Nurminen (17-14; L,1-2-1),
Milan Hnilicka (8:10 of 1st period),
Pasi Nurminen (1:04 of 2nd period),
Milan Hnilicka (4:27 of 3rd period, 13-11).
Chicago, Jocelyn Thibault (17-17; W,7-4-0).
Zuschauer: 12,958.
Schiedsrichter: Greg Kimmerly, Mike Leggo.
Assistenten: Brian Murphy, Vaughan Rody.
--------------------------------------------------------------------------------
COYOTES 4, Wild 1
-----------------------------------------
MINNESOTA 0 0 1 --1
PHOENIX 3 0 1 --4
-----------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore:
1, Phoenix, Shane Doan 5 (Ossi Vaananen, Landon Wilson), 6:07.
2, Phoenix, Landon Wilson 4 (Branko Radivojevic, Claude Lemieux), 14:55.
3, Phoenix, Shane Doan 6 (Landon Wilson), 17:11.

Strafzeiten: W Mitchell, Min (tripping), 9:59; L Benysek, Min
(high sticking), 12:44.

ZWEITES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: J Marshall, Min (obstr hooking), 2:56; M
Johnson, Pho (elbowing), 5:45; A Laaksonen, Min (high sticking),
10:03; C Ronning, Min (slashing), 11:38; D Briere, Pho (goalie
interference), 15:59.

DRITTES DRITTEL -- Tore:
4, Phoenix, Claude Lemieux 2 (Mike Johnson, Kelly Buchberger), 8:30.
5, Minnesota, Pascal Dupuis 4 (Sergei Zholtok, Filip Kuba), 10:23.

Strafzeiten: L Nagy, Pho (hooking), 12:15;
D Langkow, Pho (roughing), 15:09; P Dupuis, Min (interference), 17:22;
B Brown, Min (roughing served by A Brunette), 19:47; T Simpson, Pho
(roughing), 19:47; S Veilleux, Min (roughing), 19:54; L Wilson, Pho
(roughing), 19:54.

Torschüsse:
----------------------------------------
MINNESOTA 6 11 12 --29
PHOENIX 14 8 10 --32
----------------------------------------

Powerplay: MIN: 0-4, PHO: 0-7.
Torhüter:
Minnesota, Manny Fernandez (14-11; L,6-2-0),
Dwayne Roloson (start of 2nd period, 18-17).
Phoenix, Brian Boucher (29-28; W,5-5-0).
Zuschauer: 11,107.
Schiedsrichter: Brad Meier, Don Van Massenhoven.
Assistenten: Brad Lazarowich, Pat Dapuzzo.
--------------------------------------------------------------------------------
Predators 2, SHARKS 2
-----------------------------------------------
NASHVILLE 2 0 0 0 --2
SAN JOSE 1 0 1 0 --2
-----------------------------------------------

ERSTES DRITTEL -- Tore:
1, Nashville, Vladimir Orszagh 3 (Martin Erat, Denis Arkhipov),0:56.
2, Nashville, Andreas Johansson 7 (power play) (Adam Hall, Kimmo Timonen)12:04.
3, San Jose, Mike Rathje 4 (power play) (Marco Sturm, Jeff Jillson)14:03.

Strafzeiten: K Skrastins, Nas
(holding stick), 8:57; S Hannan, San (hooking), 11:58; V Orszagh, Nas
(obstruction hooking), 13:15; O Nolan, San (slashing), 15:02; A
Johansson, Nas (slashing), 15:02; M Ragnarsson, San (obstr hooking),
15:09; O Nolan, San (unsportsmanlike cond), 18:03.

ZWEITES DRITTEL -- Tore: Keine.

Strafzeiten: D Arkhipov, Nas (interference), 1:10; P
Marleau, San (tripping), 11:17; M Eaton, Nas (holding), 18:27.

DRITTES DRITTEL -- Tore:
4, San Jose, Marcus Ragnarsson 1 (Unassisted), 13:53.

Strafzeiten: M Ragnarsson, San (hooking), 6:50; M Erat, Nas
(holding), 8:32; V Damphousse, San (hooking), 18:10.

OVERTIME -- Tore: Keine.

Torschüsse:
---------------------------------------------
NASHVILLE 12 7 7 3 --29
SAN JOSE 8 10 10 3 --31
---------------------------------------------

Powerplay: NAS: 1-6, SAN: 1-5.
Torhüter:
Nashville, Mike Dunham (31-29; T,1-6-1).
San Jose, Evgeni Nabokov (29-27; T,2-3-1).
Zuschauer: 16,661.
Schiedsrichter: Kelly Sutherland, Rob Martell.
Assistenten: Darren Gibbs, Steve Miller.

C-Gam
------------------------------------------------------
@CereMONI Ya tyebya lyublyu


Klick to E-Mail --->

holypalooza Offline

O.A.L. Member


Beiträge: 11.626

08.11.2002 20:02
#2 RE:Ergebnisse vom 7.11. antworten

In Antwort auf:
New Jersey - Philadelphia 1-0 (0-0/0-0/1-0)
Die New Jersey Devils beendeten mit einem 1-0 Erfolg im First Union Center von Philadelphia die Serie der Flyers von sechs Siegen in Folge. 7 1/2 Minuten vor Spielende konnte Flyers Verteidiger den Puck nicht unter Kontrolle bringen, Jamie Langenbrunner(53.) schnappte sich die Scheibe, zögerte nicht lange, zog oberhalb des rechten Bullykreises ab und überwand Flyers Goalie Roman Cechmanek.
Herausragender Akteur auf Seiten der erneut in der Defensive sehr diszipliniert agierenden Devils war ihr Schlussmann Martin Brodeur, der sich mit 23 Rettungstaten seinen 56. Shutout verdiente. Sekunden vor dem Führungstreffer vereitelte Brodeur die Führung der Hausherren, als er bei einem 2 gegen 1 Breakaway Simon Gagne stoppte.

...ein kurzes knappes Fuck!! Flyers trotzdem on top!!


Méschda Hoschbess holy ...und nichts ist wie es scheint!! I can´t give You what the fuck You want!!

<<<<<<<<<<<...visit: broadstreetbully´s or the flyer´s seats or flyers.com>>>>>>>>>>>>


Probie Offline

NHL-Legende


Beiträge: 4.010

09.11.2002 11:35
#3 RE:Ergebnisse vom 7.11. antworten

In Antwort auf:
Boston - Detroit 1-2 OT (0-0/0-0/1-1/0-1)

*würg* *würg* *würg*

Wie kann man das heilige Trikot so entweihen ??

SCHANDE !!


-------------------------------------------
Offizielle Werbung für das Heimspiel der Houston Aeros gegen die Milwaukee Admirals (AHL):
"If there is not a single five-minute fighting major given to a player, every fan in attendance will receive a free ticket to the following home game."
Leider mittlerweile von der AHL verboten

«« Rookie race
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen