Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 2.058 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
C-Gam Offline

Master of CereMONI 5. Reihe
Suche & Biete Mod


Beiträge: 8.888

13.11.2003 08:19
Presse vom 13.11.2003 antworten

Abgetippt wie immer von Bine, per E-Mail zu mir und von mir hierher

BILD

Platz 1 in der DEL
Jetzt jagen alle Frankfurts Löwen

Von Manfred Schäfer

Morgen, nach der Länderspielpause, geht's in der Deutschen Eishockey Liga
weiter. Die Löwen müssen gegen Meister Krefeld ran (19.30 Uhr,
Eissporthalle) und werden als Tabellenführer jetzt gejagt. Das werden nach
den starken Leistungen auch die Spieler der Frankfurt Lions.

Deswegen verhandelt Manager Lance Nethery mit seinen Leistungsträgern. Denn
nur Pat Lebeau und Martin Reichel haben auch Verträge für die Saison
2004/2005. Nethery: "In der Mannschaft herrscht eine gute Chemie. Ich möchte
so viele Spieler wie möglich behalten."

Bei Jesse Belanger gibt's keine Probleme. Da Lebeau bleibt, wandert wohl
auch sein Freund nicht ab. Heißt: Die Frankfurter Torfabrik wird auch in der
kommenden Runde Treffer fabrizieren.

Nethery hat bei seinen Verhandlungen von hinten nach vorne angefangen: "Mit
Torhüter Ian Gordon habe ich zuerst gesprochen." Der bisher überragende
Keeper soll langfristig gebunden werden.

Auch der Shooting Star der Saison soll bleiben: Peter Ratchuk, der
maßgeblich am Sieg der US-Boys beim Deutschland-Cup beteiligt war, steht auf
der Wunschliste vieler Vereine. In Hannover wurde der 26-Jährige von Scouts
aus der NHL beobachtet. Nethery: "Ich habe mit Ratchuk geredet. Wenn aber
ein Angebot aus der NHL kommt, haben wir keine Chance."

C-Gam
------------------------------------------------------
@CereMONIYa tyebya lyublyu


Arcor Offline

Nationalspieler


Beiträge: 327

13.11.2003 08:26
#2 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

In Antwort auf:
Nethery: "Ich habe mit Ratchuk geredet. Wenn aber
ein Angebot aus der NHL kommt, haben wir keine Chance."

Das ist natürlich abzusehen und ist ehrlich gesagt auch verständlich. Hoffen wir mal das er kein Angebot bekommt



MaMo Offline

NHL-Legende


Beiträge: 1.092

13.11.2003 08:26
#3 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

In Antwort auf:
Auch der Shooting Star der Saison soll bleiben: Peter Ratchuk, der
maßgeblich am Sieg der US-Boys beim Deutschland-Cup beteiligt war, steht auf
der Wunschliste vieler Vereine. In Hannover wurde der 26-Jährige von Scouts
aus der NHL beobachtet. Nethery: "Ich habe mit Ratchuk geredet. Wenn aber
ein Angebot aus der NHL kommt, haben wir keine Chance."


Ob Er dort einen 2 Wegevertrag auch annehmen würde, oder ob Er dann nur für NHL spielen würde
Er spielt wirklich klasse hier bei uns, da kann ich das nachvollziehen wenn die NHL ruft, daß Er dem Rufe folgen würde!
Schade für uns dann!
*****************************************************************

MaMo

The coolest game on Earth!!

JUS67 Offline

Datenbank-Guru


Beiträge: 614

13.11.2003 08:31
#4 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

Westdeutsche Zeitung vom 13.11.2003

Ultimatum für Butch Goring
Der Meister-Trainer der Pinguine ist zum Erfolg verdammt, um in Krefeld überwintern zu können.

Krefeld. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Sie ist auch der Strohhalm, an den sich Trainer Butch Goring, Pinguine-Gesellschafter und die Fans klammern. Die Hoffnung freilich, dass die Länderspielpause der verunsicherten Mannschaft den Kopf frei pusten konnte und geholfen hat, aus der Krise auszusteigen, ist nach der indiskutablen Leistung bei der 2:4-Pokal-Niederlage gegen die Nürnberg Ice Tigers schnell verflogen.
Gedemütigt von einem Gegner, der, nachdem er den Rückstand in eine Führung umgewandelt hatte, mit halber Kraft spielen konnte. Verhöhnt von den Fans nur 698 waren gekommen , spürte man, dass viele Pinguine-Spieler nichts mehr herbeisehnten, als den Schlusspfiff. Es ist müßig, nach dem Pokal-Aus in Einzelkritik zu gehen. Entscheidend waren die verheerenden Stockfehler, vor allem in der Abwehr. Die Pinguine deuteten nur im ersten Drittel eine Besserung an, spätestens aber, als der DEL-Tabellenzweite aus Nürnberg Tempo und Kampfkraft forcierte, fielen sie in altes Phlegma und alte Fehler zurück. Das galt auch für die erste Sturmreihe mit Guillet, Beaucage und Bertrand, die nur selten Torgefährlichkeit entwickelte. Da passte es ins Bild, dass sich Beaucage einen üblen Stockstich erlaubte, eine Spieldauer-Disziplinarstrafe kassierte, die durch das Pokal-Aus aber ohne Folge bleibt.

Beim ersten DEL-Spiel nach der Pause am Freitag beim Tabellenführer Frankfurt Lions (19.30 Uhr) muss das Team nach dem Abgang von Thomas Brandl auch auf Pascal Appel (Blinddarm-Operation) verzichten. Hinzu kommt, dass Rob Guillet wegen einer Spieldauerstrafe in Ingolstadt pausieren muss, und damit die erste Sturmreihe erneut gesprengt wird. Chris Kelleher fehlt bis nächsten Mittwoch, also bei den Spielen in Frankfurt, gegen Freiburg (So.) und in Iserlohn (Dienstag), weil er seine schwangere Frau besucht.

Das sportliche Dilemma hat natürlich auch für die Zukunft von Butch Goring als Trainer Bedeutung. Denn aus dem Aufsichtsrat, der am Montag getagt hatte, war deutlich zu vernehmen, dass es ein Ultimatum für Goring gibt. In den nächsten sechs Spielen mit vier Auswärts-Begegnungen spielt das Team auch um den Arbeitsplatz des Trainers und Sportdirektors. Nur positive Ergebnisse können Goring retten. Da tickt die Uhr beim Tabellenvorletzten Krefeld auch gegen den Meistertrainer unaufhörlich am Freitag der kommenden Woche jährt sich für Goring der Tag seines Dienstantritts als Sportdirektor bei den Pinguinen mit dem Spiel bei den Eisbären in Berlin. Dort feierte er seinen ersten Sieg als Trainer.

Von Walther Lenders

http://svn1919-jahrgang9697.de

Bine Offline

Spam Mod
Stammtisch-Mod


Beiträge: 8.717

13.11.2003 08:35
#5 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

In Antwort auf:
Abgetippt wie immer von Bine, per E-Mail zu mir und von mir hierher

Ich komme wieder ins Board Danke C-Gam.

Gruß Bine



EDGAR Offline

Paparazzi 5. Reihe
Stammtisch-Mod


Beiträge: 4.211

13.11.2003 08:35
#6 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

In Antwort auf:
Verhöhnt von den Fans nur 698 waren gekommen

Wow!!! Deutscher Meister spielt im Halbfinale und 700 Leutchen schauen vorbei. Da soll noch einer sagen, dass bei uns kein Zuspruch war!



Bilder vom Eppel-Ex

Bine Offline

Spam Mod
Stammtisch-Mod


Beiträge: 8.717

13.11.2003 08:39
#7 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

Edgar, les dazu mal das KEV-Board.

Wir werden da quasi in jedem Thread als lobendes Beispiel genannt, wie Fans zu ihrem Team stehen und das obwohl wir es im Gegensatz zu ihnen drei Jahre und nicht erst 3 Monate ertragen mussten.

Gruß Bine



Blueliner Offline

NHL-Star

Beiträge: 776

13.11.2003 09:22
#8 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

Warum nur denke ich an letztes Jahr?

In Antwort auf:
ist nach der indiskutablen Leistung bei der Pokal-Niederlage gegen die Nürnberg Ice Tigers schnell verflogen.
Gedemütigt von einem Gegner, der, nachdem er den Rückstand in eine Führung umgewandelt hatte, mit halber Kraft spielen konnte. Verhöhnt von den Fans *snip*, spürte man, dass viele Lions-Spieler nichts mehr herbeisehnten, als den Schlusspfiff. Es ist müßig, nach dem Pokal-Aus in Einzelkritik zu gehen. Entscheidend waren die verheerenden Stockfehler, vor allem in der Abwehr. Die Lions deuteten nur im ersten Drittel eine Besserung an, spätestens aber, als der DEL-Tabellenickste aus Nürnberg Tempo und Kampfkraft forcierte, fielen sie in altes Phlegma und alte Fehler zurück. Das galt auch für die erste Sturmreihe
[b]

- - -
It is hard to make things foolproof because fools can be so clever.

EDGAR Offline

Paparazzi 5. Reihe
Stammtisch-Mod


Beiträge: 4.211

13.11.2003 09:31
#9 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

@Bine
3 Monate!!! Welche vergleichsweise lächerliche Zeit!!!




Bilder vom Eppel-Ex

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

13.11.2003 09:32
#10 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

Lions sind komplett

Frankfurt, 13. November

Am morgigen Freitag (Beginn: 19.30 Uhr) geht es im Heimspiel der Frankfurt Lions gegen die Krefeld Pinguine. Das Team von Trainer Butch Goring ist vorgestern im Pokalspiel gegen die Kölner Haien ausgeschieden und tritt aufgrund einer Verletzung von Ex-Lions Pascal Appel, der Abwesenheit aus privaten Gründen von Chris Kelleher, einer Sperre von Rob Guillet und dem Ausscheiden Thomas Brandls dezimiert an. Dagegen heißt es bei den Frankfurt Lions ,,alle Mann an Bord". Auch Robert Francz kehrt nach seiner sechswöchigen Verletzungspause am Freitag wieder in die Mannschaft zurück. Und die Nationalmannschaftsteilnehmer Reichel, Gordon, Ratchuk und Bouchard haben den Deutschland-Cup ohne Blessuren überstanden. Zum Sprung ins Nationalteam würde auch Christian Kohmann gerne ansetzten. Im Interview in der Lions-Post erzählt der sympathische Stürmer von Hans Zach und darüber, das Frankfurt ein Karrieresprung für ihn bedeutet. Die Lions-Post erscheint wie immer druckfrisch zum nächsten Heimspiel am kommenden Freitag gegen die Krefeld Pinguine.

http://www.hockeyweb.de

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

AustrianGiant#7 Offline

Berlin Verweigerer


Beiträge: 3.597

13.11.2003 09:46
#11 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

In Antwort auf:
Ultimatum für Butch Goring
hoffentlich sind bis Freitag die Fotos da.
AustrianGiant#7

101% anti Joxxer mit recht!!

Kallemann Offline

Nationalspieler


Beiträge: 448

13.11.2003 10:35
#12 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

In Antwort auf:
Wir werden da quasi in jedem Thread als lobendes Beispiel genannt, wie Fans zu ihrem Team stehen und das obwohl wir es im Gegensatz zu ihnen drei Jahre und nicht erst 3 Monate ertragen mussten.

Ja in sachen Looser sind wir schon allererste Wahl!!!

Also mal im ernst, ich muss mich da auch mal loben, wo ich mir doch fast jedes Heimspiel und einige
Auswärtsspiele angetan hab die letzten 3 Jahre, umso mehr freut es mich das wir dieses Jahr,
zumindest bis jetzt, voll dafür entschädigt werden...



Horst Karthreit Offline

DEL-Spieler


Beiträge: 202

13.11.2003 15:09
#13 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

In Antwort auf:
Ultimatum für Butch Goring
Der Meister-Trainer der Pinguine ist zum Erfolg verdammt, um in Krefeld überwintern zu können.


Nach seinem höchst erfolgreichen Kurz-Gastspiel in FFM am Ende der vorletzten Saison sowie dem Meistertitel letztes Jahr mit Krefeld halte ich Butch Goring immer noch für einen guten Trainer. Soweit ich mich erinnern kann, hat er mit den Lions 7 von 10 Spielen gewonnen, und das mit einem wirklich miesen Team.
Ich glaube, dass die Pinguine einfach den Verlust ihrer überragenden ersten Sturmreihe nicht verkraftet haben, auch wenn Goring dafür angeblich die Spieler seiner Wahl holen durfte. Ausserdem sind die Pinguine dieses Jahr wirklich die Gejagten, die wird kein Team unterschätzen (hoffentlich auch morgen nicht!).

Aber die Verantworlichen bei den Pinguinen werden sicher nicht so handeln wie die in Mannem, und dann heißt's vielleicht demnächst in der Krefelder Presse "Butch ist futsch!"...


"I had about four or five goals in about 15 games and no penalty minutes and my coach said, 'You're going about this all wrong.' He told me to just go run this guy named Gretzky and you'll have a fight. It worked."

Baphomet Offline

männliches Tratschweib
DEL, NHL & Intern. Mod


Beiträge: 6.061

13.11.2003 15:48
#14 RE:Presse vom 13.11.2003 antworten

In Antwort auf:
Aber die Verantworlichen bei den Pinguinen werden sicher nicht so handeln wie die in Mannem,

das würde Fähigkeiten vorraussetzen die die herren da oben im leben noch net annähernd hatten

schade das man nicht gleich andere leute mit rausschmeissen kann

Atenio

Bapho!


"Autorität setzt zwingend Freiheit voraus, die sie anerkennt oder leugnet; Freiheit wiederum das Wort im politischen Sinne genommen, setzt ebenfalls Autorität voraus, die mit ihr verhandelt, sie zügelt oder duldet. Entfernt eine von beiden - und die andere hat keinen Sinn mehr: Die Autorität ist ohne eine Freiheit, die diskutiert, Widerstand leistet oder sich unterwirft, nur ein leeres Wort; die Freiheit ist ohne eine Autorität, die ihr ein Gegengewicht bietet, ein Un-Sinn."

 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen