Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 559 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
cds23 Offline

NHL-Star

Beiträge: 835

16.12.2002 08:14
Presse vom 16.12.2002 Antworten

F N P - 16.12.2002

Lions kassieren wieder zu viele Strafminuten

Köln/Frankfurt (fnp) Lance Nethery wirkte leicht angefressen. Wieder einmal gelang einer von ihm trainierten Eishockey-Mannschaft kein Sieg gegen seinen Ex-Verein. Mit 3:5 (1:2, 1:1, 1:2) bezogen die Frankfurt Lions bei Netherys letztjährigem Club Kölner Haie nach imponierender Siegesserie in der DEL eine vermeidbare Niederlage.

"Mich ärgert nicht so sehr die Niederlage. Das Wie war entscheidend", moserte der einstige Mannheimer Meistermacher. Nach fünf Siegen in Folge brachten sich die Lions beim Stande von 3:3 gut zehn Minuten vor dem Ende um die Früchte eines aufopferungsvollen Kampfes. "Manche Spieler waren erst gar nicht dabei, andere zu oft nicht auf dem Eis", brachte Nethery das Fehlen der vier verletzten Leistungsträger Stephane Richer, Rusty Fitzgerald, Robert Francz und Victor Gervais sowie die vielen Strafzeiten auf einen Nenner. Bei gleich drei Gegentoren agierten die zu undisziplinierten Lions in Unterzahl. "Wir kassieren zu viele dumme Strafzeiten, in Köln kann man mit phasenweise nur drei Feldspielern nicht über die Runden kommen", kritisierte der Lions-Coach die insgesamt 41 Strafminuten für sein im Play-off-Kampf wieder zurückgefallenes Team.

Besonders bitter für die gestern spielfreien Lions: Kurz vor dem bitteren Ende in der mit 12 300 Zuschauern "nur" zu zwei Dritteln gefüllten Kölner Eis-Arena handelte sich ausgerechnet Kapitän Paul Stanton nach einer Rangelei mit Stockstichen eine Spieldauer-Disziplinarstrafe ein. Der zuletzt überragende Stanton steht nun als fünfter Ausfall für das auf Donnerstag vorgezogene nächste Lions-Spiel bei der heimstarken Düsseldorfer EG fest. Der Kanadier ist ebenso wie sein "Boxpartner" Alexander Hicks von den Haien für eine Parte gesperrt. Schlechte Karten für die geplante Aufholjagd, die Konkurrenz um Rang acht (Kassel, Iserlohn, Hamburg und Nürnberg) droht schon wieder davon zu ziehen. Der eindrucksvolle Zwischenspurt könnte schnell zur Makulatur verkommen... (el)


gruß
cds23

Rechtschreibungsfehler ??? - na klar, wer tut sie nicht machen!?
---------------------------------------------------------------------
Play-Off´s mit den LIONS? -> Ich bin Optimist ! ! !
---------------------------------------------------------------------
! ! ! ohne PEARSON macht es keinen spaß ! ! !

Bine Offline

Spam Mod
Stammtisch-Mod


Beiträge: 8.717

16.12.2002 08:18
#2 RE:Presse vom 16.12.2002 Antworten

Bild
Vater von Löwen-Coach Nethery schwer erkrankt
Von Manfred Schäfer

Trotz der 3:5-Niederlage bei den Kölner Haien und dem ende der Siegesserie für die Eis-Löwen nach fünf Erfolgen ist man bei den Frankfurt Lions nicht geschockt. Im Gegenteil: Am Donnerstag in Düsseldorf soll eine neue Serie gestartet werden.

Zum Beweis erhielt die Mannschaft zwei Tage trainingsfrei – muß erst heute wieder aufs Eis. Dann wird allerdings mit dem Co-Trainer Gary Clark geübt. Chefcoach Lance Nethery ist am Samstag nach Kanada geflogen. Der traurige Grund: Sein Vater ist schwer krank.

„Es geht ihm ziemlich schlecht. Er hat Krebs. Den hatte er zwar schon mal überwunden, aber jetzt ist er wieder gekommen. Und diesmal sieht es ganz schlimm aus. Er hat nur noch ein paar Monate zu leben,“ sagt Nethery traurig.

Schlimme Sache! Vor allem, wenn man weiß, wie gut sich Vater uns Sohn verstehen. Sie gingen früher oft zusammen fischen. Aber Nethery weiß auch mit der Situation umzugehen: „Mein Vater ist immerhin auch schon 81 Jahre. Ich besuche ihn nur lieber jetzt noch mal, um in Ruhe mit ihm zu sprechen. Wenn er in ein paar Monaten bettlägerig ist, hat es sicher keinen Sinn mehr.“

Schon morgen kommt der Coach aus Toronto zurück und bereitet seine Mannschaft auf das schwere Spiel in Düsseldorf vor.


Nauheim knackt seinen Angstgegner

Der Bann ist gebrochen! 5:1 (3:0, 1:1, 1:0) schlug der EC Bad Nauheim vor 2000 Zuschauern den ETC Crimmitschau! Der Angstgegner hatte die letzten fünf Spiele in Folge gewonnen.

Diesmal legten die Roten Teufel gleich höllisch los. Gallant, Hölscher und Huber schossen im ersten Drittel einen drei Tore Vorsprung heraus. Kurz vor und kurz nach der zweiten Drittelpause erzielte Deleurme die Entscheidung mit zwei weiteren Treffern zum 5:1-Endstand.


Gruß Bine

....und eine Stimme sprach zu mir "Es könnte schlimmer kommen!"
Und siehe da....ES KAM SCHLIMMER!

cds23 Offline

NHL-Star

Beiträge: 835

16.12.2002 08:21
#3 RE:Presse vom 16.12.2002 Antworten

RUNDSCHAU

Bad Nauheim kann doch noch siegen

Es geschehen noch Zeichen und Wunder in der vorweihnachtlichen Zeit. Zumindest beim Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim, der nach fünf Pleiten gegen Angstgegner ETC Crimmitschau am Sonntagabend vor 2000 Zuschauern endlich einmal drei Punkte einfuhr. Von Beginn an dominierten die "Roten Teufel" die Heimpartie, bereits nach dem Eröffnungsdrittel führte der Tabellenvierte mit 3:0. Am Ende stand ein 5:1 (3:0-1:1-1:0)-Erfolg für das Team von Trainer Peter Obresa, der am Freitag noch aufgrund von Torwartschwächen und Disziplinlosigkeit eine unnötige 6:7-Auswärtsniederlage nach Penaltyschießen beim EV Regensburg hinnehmen mußte.

Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr. Der Tabellenvorletzte aus Westsachsen kam kaum zum Verschnaufen. Gallant brachte mit dem frühen 1:0 Ruhe ins Spiel der Hessen. Nach dem zweiten EC-Treffer von Hölscher (16.) war mit dem 3:0 wenige Sekunden vor Drittelende durch Huber bereits die Vorentscheidung gefallen. Im Mittelabschnitt konnte Cermak zwar auf 1:3 (25.) verkürzen. Der stark aufspielende kanadische Stürmer Deleurme sorgte mit dem 4:1, wiederum kurz vor der Drittelsirene, für endgültig klare Verhältnisse. Deleurme war auch der Schlußpunkt mit dem 5:1 (41.) vorbehalten. jo


gruß
cds23

Rechtschreibungsfehler ??? - na klar, wer tut sie nicht machen!?
---------------------------------------------------------------------
Play-Off´s mit den LIONS? -> Ich bin Optimist ! ! !
---------------------------------------------------------------------
! ! ! ohne PEARSON macht es keinen spaß ! ! !

 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz