Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 1.726 mal aufgerufen
 Frankfurt Lions
Mark "The Shark" Offline

DNL-Spieler

Beiträge: 141

11.11.2003 10:19
Presse antworten

Eishockey News: Extra-Bericht über Ratchuk

Den Erfolg als ständigen Wegbegleiter

P. Ratchuk trifft auch für die USA und wird immer begehrter

Samstag, 18:50 Uhr, Preussag-Arena: Peter Ratchuk geht seiner Lieblingsbeschäftigung in dieser Daison nach - er trifft. Per
Schlagschuss bezwingt der US-Verteidiger Frederic Chabot zur 2:0 Führung.
Es ist das Siegtor beim 4:1 Erfolg der Amerikaner, mit dem das Team von Trainer Peter Laviolette einen entscheidenen Schritt auf dem Weg zum Gewinn
des Deutschland Cups macht.
Dass Ratchuk das entscheidende Tor gelingt, verwundert nicht. Wo der 26-jährige in dieser Saison ist, ist auch Erfolg. Zehn Treffer hat der Abwehrspieler für die Frankfurt Lions in der DEL schon erzielt - offiziell zumindest. Denn eigentlich wären es elf, aber beim Spiel in Hannover wurde ein Treffer fälschlicherweise Paul Stanton zuerkannt. Trotz dieses Statistik Fehlers ist Ratchuk auf dem besten Wege, den Verteidiger-Torrekord von Chris Snell zu verbessern. Der hatte in der Saison 98/99 22-mal getroffen - ebenfalls im Trikot der Lions. Noch interessiert ihn das wenig. "Wichtig ist, dass das Team erfolgreich spielt. Je besser die Mannschaft spielt, um so besser spielt auch jeder einzelne", sagte Ratchuk.
Selbst wenn es nicht zu einer neuen Bestmarke reichen sollte, muss sich der spiel- und schussstarke Blueliner um seine Zukunft keine Sorgen machen. Die Lions wollen mit ihm verlängern, andere Clubs aus der DEL und der Schweiz haben ihre Fühler ausgestreckt. Sogar die NHL scheint plötzlich ein Thema zu sein. "Ich kannte ihn aus Nordamerika. Aber so wie hier, habe ich ihn noch nie spielen sehen", lobt ein Talentspäher eines Clubs aus der besten Liga der Welt. "Anscheinend haben seine bisherigen Clubs mit ihm etwas falsch gemacht."
Bei den Florida Panthers wollte man Ratchuk zum Defensiv-Spezialisten ausbilden - ein Frevel bei den Offensivqualitäten. In 32 NHL-Partien verbuchte der Linksschütze gerade mal ein Tor und eine Vorlage. In den vergangenen beiden Spielzeiten wurde Colorados Erstrundenpick von 96 nur in der AHL eingesetzt.
Aber das ist alles Schnee von gestern. "Nur das hier und heute zählt. Deshalb denke ich auch noch nicht zu sehr über die nächste Saison nach. Die Lions wollen in den nächsten eins, zwei Wochen mit mir reden. Sie sind meine erste Wahl. Mir gefällt es hier. Vielleicht klappt es, dass ich bleibe. Ich lasse mich überraschen", so Ratchuk. Wohl dem, der Zeit hat - und einen Torriecher, den so manchen Stürmer vor Neid erblaßen lässt.


Der Artikel über die Lions befasst sich mit Einzel-Kritiken der Lions Mannschaft.

Wenn ich später Zeit habe tippe ich ihn ab.

Mark "The Shark" Offline

DNL-Spieler

Beiträge: 141

11.11.2003 10:45
#2 RE:Presse antworten

Bei den Lions stimmt derzeit einfach alles

Frankfurt. Ein Drittel der Saison ist gespielt und die Frankfurt Lions stehen so gut da wie wie seit fünf Jahren nicht. Kaum zu glauben: Von 18 Spielen haben sie nur drei nach Reguläreer Spielzeit verloren und nur einmal mit mehr als einem Tor Unterschied. Es passt fast alles im Team von Rich Chernomaz zusammen, der selbst einen gehörigenAnteil daran hat.
Die Lions in der Einzelkritik:

Ian Gordon: Die Zweifler sind längst verstummt, der 28-Jährige Kanadier spielt bislang überragend und vor allem unglaublich konstant.

Marc Dillmann: Der junge Mann hat bis auf das Pokalspiel gegen Nürnberg nie gespielt. Schwer zu beurteilen was er kann, sollte Gordon mal ausfallen.

Mikael Magnusson: Ein Schwede, wie er im Buche steht. Für jeden Gegener unbequem, weil immer hart mit dem Körper arbeitend, hat sich an die DEL-Regeln gewöhnt und verursacht deshalb kaum Strafen.

Paul Stanton: Der KApitän fing die Saison etwas Verhalten an. Doch nun steht er zuverlässig und ist eine wichtige Option im Powerplay. Mit dem Erfolg der Lions, macht ihm Eishockey sichtbar wieder Spass.

Peter Ratchuk: Die Entdeckung schlechthin. Läuferisch und technisch ideal für die europäische Eisfläche, erledigt er erst in der Defensive seinen Job und kurvt dann um das gegenerische Tor, dass den Kontrahenten Angst und Bange wird.

Francois Bouchard: Als offensiver "Bruder Leichtfuss" verdächtigt, wurde der Franko-Kanadier von Trainer Chernomaz zum Stay at home Verteidiger umgeschult. Unauffällig, weil fehlerlos.

Sebastian Klenner: Die Einberufung in den erweiterten Nationalkader spricht für sich. Ein absolut zuverlässiger Spieler, der seine Grenzen kennt und deshalb seine Möglichkeiten optimal ausschöpft.

Jonas Stöpfgeshoff: Auch er ein Kandidat für Hans Zach. Ein frischer moderner Verteidiger mit kreativem Potenztial.


Die Stürmer kommen später

Jan Ullrich Offline

TdF Sieger 2003


Beiträge: 826

11.11.2003 11:03
#3 RE:Presse antworten

Dank im Voraus für die Mühe!!

Leo


\"Die Form kommt und geht, aber die Klasse bleibt\" - Jens Voigt über Jan Ullrich

Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

11.11.2003 11:34
#4 RE:Presse antworten

11.11.2003 +++Pause beendet+++

Die paar trainingsfreien Tage während des Deutschland-Cups haben die Spieler der Frankfurt Lions für Kurzreisen genutzt. So zog es die Cracks von Trainer Rich Chernomaz in ganz unterschiedliche Gefilde, unter anderem nach Italien, Paris, Barcelona oder einfach nur zum Urlaub im Heimatort nach Weisswasser oder Düsseldorf.

Gestern stand dann noch einmal Spaß auf dem Programm bei der Möglichkeit, gegen Michael Schumacher im Kartfahren in der Eissporthalle anzutreten. Die vier nötigen Fahrer waren schnell gefunden. Marc Etz, Paul Stanton, Markus Jocher und Mikael Magnusson waren die Auserwählten, wobei es Marc Etz bis in den Endlauf und somit ins Rennen gegen den sechsmaligen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher gebracht hat. Hier zeigte der Ferraristi Schumacher dann aber seine ganze Kart-Erfahrung und sicherte sich klar den Sieg.

Für die Spieler war es ein tolles Erlebnis, Michael Schumacher einmal hautnah zu erleben. ,,Mein Sohn Ryle ist ein ganz verrückter Schumacherfan, er sammelt alles über ihn. Für mich ist es natürlich eine klare ,,Vateraufwertung", nun mal mit dem Helden meines Sohnes angetreten zu sein," strahlte Verteider Paul Stanton mit seinem Junior an der Hand nach dem Kartrace. Auch die Söhne von Dwayne Norris waren neben der Mannschaft faszinierte Zuschauer des Spektakels auf dem Eisring. ,,Es ist etwas ganz anderes, wenn du ein fremdes Gerät über das Eis steuern mußt, viel schwieriger. Deinen Körper hast du immer im Griff, der geht dahin, wo du willst. Das Kart macht was es will," wußten die ,,Racer-Jungs" nach dem Qualifikationslauf zu berichten.

Heute geht nun das Eishockeyleben weiter mit Eis- und Krafttraining. Am Sonntag wird ein Großteil des Teams nach Mannheim fahren, um dem Rosati-Abschiedsspiel beizuwohnen. Paul Stanton, Stephane Richer und Lance Nethery sind als Aktive eingeladen und haben ihre Teilnahme zugesichert.


EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

holypalooza Offline

O.A.L. Member


Beiträge: 11.626

11.11.2003 11:35
#5 RE:Presse antworten


Maddensche, der Bericht ist schon seit letzter Woche Freitag auf der off. page!


Méschda Hoschbess holy

-->

Brawls. Blood. Mayhem. Philly style. You want it - we got it!

"We drink all their beer, win the game, beat them up and no one go to jail. Good times, eh?"


UUUUUUIIIIIIII Offline

Häusle Bauer


Beiträge: 5.489

11.11.2003 11:48
#6 RE:Presse antworten

tja....vieleicht dachte er...lieber die news..als lange zeit keine mehr...
ist BILD eigentlich pleite??
____________________________________________

UUUUUUIIIIIIII
--------------------------------------------
Forum am 07.08.2002
Bei den Frankfurt Lions soll es in der nächsten Saison der Deutschen Eishockeyliga (DEL) wieder aufwärts gehen. \\\\\\\"Wir wollen endlich wieder mal einen Playoff-Platz erobern und unter die besten acht Teams kommen\\\\\\\", sagte Clubeigner Gerd Schröder.


Madden Offline

Forums-Organizer


Beiträge: 5.053

11.11.2003 11:50
#7 RE:Presse antworten

@holy

...heut ist doch der 11.11., oder???

EINMAL LÖWE, IMMER LÖWE

http://www.sg-wolf-aulendiebach.de

Mark "The Shark" Offline

DNL-Spieler

Beiträge: 141

11.11.2003 16:29
#8 RE:Presse antworten

Servus,

möchte jemand unbedingt die Kritiken über die Stürmer wissen. Bin gerade zu faul um abzutippen.

Im Prinzip steht nichts drin, was hier noch nicht diskutiert wurde und wie die Merheit hier auch die Spieler beurteilen würden.

Dennis-ETCC Offline

NHL-Star


Beiträge: 959

11.11.2003 16:55
#9 RE:Presse antworten

In Antwort auf:
möchte jemand unbedingt die Kritiken über die Stürmer wissen. Bin gerade zu faul um abzutippen

ja, ICH! also TIPP!!
_________________________________________________

ouzo 12 Offline

Kleinschüler

Beiträge: 42

11.11.2003 17:30
#10 RE:Presse antworten

In Antwort auf:
möchte jemand unbedingt die Kritiken über die Stürmer wissen

Schon.
_____________________________________________________________________________________________

...und da sagte eine Stimme aus dem Chaos zu mir: "Sei froh und lächle, es könnte schlimmer kommen!" Ich war froh und lächelte und-
ES KAM SCHLIMMER!!!

Tatort Schwenningen, 23.03.2003- ICH WAR DABEI...

Zimmermann11 Offline

Team TSO


Beiträge: 492

11.11.2003 17:34
#11 RE:Presse antworten

bin auch nochmal für tippen! ;-)

Auf geht's Niko, kämpfen und siegen !!!!

 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen