Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 841 mal aufgerufen
 NHL & Minor Leagues
holypalooza Offline

O.A.L. Member


Beiträge: 11.626

11.11.2003 10:12
Results 10.11.03 antworten


Edmonton - N.Y. Rangers 5-4 (1-2/3-1/1-1)
Los Angeles - Washington 3-2 (1-1/1-0/1-1)
Chicago - Detroit 0-3 (0-0/0-3/0-0)

Edmonton - N.Y. Rangers 5-4 (1-2/3-1/1-1)

Eine unterhaltsame und ausgeglichene Partie sahen 17.887 Besucher, darunter auch die Teilnehmer der eishockey.com Leserreise, heute Nacht im Madison Square Garden von Manhattan. Bei dieser hatten am Ende die Edmonton Oilers mit 5-4 Toren die Nase vorn und die Rangers als Hausherren mussten ihre dritte Niederlage in Folge hinnehmen.
Die westkanadischen Gäste hatten den schlechteren Start erwischt und lagen nach einer knappen Viertelstunde durch Gegentore von Bobby Holik(4.) und Boris Mironov(15.pp) bereits mit 0-2 im Rückstand. Doch unmittelbar nach Mironovs Überzahltor konnte Jarret Stoll(15.) mit seinem ersten Saisontreffer die Wende einläuten.
Wie verwandelt kamen die Oilers aus der Kabine. Ex-Ranger Radek Dvorak(27.pp) und Raffi Torres(32./36.) mit seinem Doppelschlag brachten die Gäste erstmals mit zwei Toren in Front. Zwar gelang es noch vor der Pause Brian Leetch(40.) den Rückstand zu verkürzen, doch Jason Chimera(45.) stellte mit einem der wenigen gefährlichen Angriffe der Oilers im Schlussdrittel den alten Abstand wieder her.
Spannung bis zum Ertönen der Schlusssirene garantierte Bobby Holik(55.) mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend. Das Aufbäumen der Rangers gegen die drohende Niederlage war aber nicht von Erfolg gekrönt.

Los Angeles - Washington 3-2 (1-1/1-0/1-1)

Die Los Angeles Kings können erhobenen Hauptes von ihrer Auswärtstour nach Hause kommen. Von acht möglichen Punkten in der Fremde erkämpften sich die Kalifornier heute Nacht im MCI-Center gegen die Washington Capitals mit 3-2 Toren Zähler Nummer Sechs und Sieben.
"Wir haben zur Zeit einen Lauf und das macht richtig Spass," freute sich der zweifache Torschütze der Gäste, Trent Klatt(5./29.), nach der Partie. Gut gelaufen ist es auch für Sean Avery(47.), dem im Schlussabschnitt mit seinem ersten Saisontor der vorentscheidende Treffer zur 3-1 Führung gelungen war.
Die Capitals warfen in den letzten fünf Spielminuten noch einmal alles nach vorne, um sich mit einem Remis zumindest noch einen Punkt zu sichern. Es blieb jedoch bei Robert Langs(6./55.) Anschlusstor zum 2-3 Endstand.
Nicht zu halten war nach der Partie, der zehnten Niederlage aus zwölf Spielen, Capitals' Schlussmann Olaf Kölzig, der seine Schoner durch die Kabine schleuderte. "So etwas habe ich noch nicht erlebt, ob als Profi oder Amateur. Das ist einfach frustrierend."

Chicago - Detroit 0-3 (0-0/0-3/0-0)

Dominik Hasek sorgte dafür, dass den Detroit Red Wings nicht noch einmal so eine Blamage wie am Samstag gegen die Nashville Predators wiederfährt, als die Red Wings im Schlussdrittel eine 3-0 Führung noch verspielten.
Heute Nacht gegen die Chicago Blackhawks lagen die Hausherren wieder mit 3-0 in Front. Pavel Datsyuk(22.pp), Ray Whitney(39.) sowie Brendan Shanahan(40.) hatten getroffen und diesmal hielt die aufgrund der Spielanteile verdiente Führung.
Nach einer verletzungsbedingten Pause von fünf Spielen erwies sich Dominik Hasek als der große Rückhalt seiner Mannschaft, die von ihren letzten acht Spielen nur zwei gewinnen konnte. Mit 21 Saves kam der tschechische Ausnahmegoalie zu seinem 63. NHL-Shutout.


Méschda Hoschbess holy

-->

Brawls. Blood. Mayhem. Philly style. You want it - we got it!

"We drink all their beer, win the game, beat them up and no one go to jail. Good times, eh?"


 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen