Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 6.041 mal aufgerufen
 Lions-Stammtisch
Robert # 4 Offline

Center 5. Reihe


Beiträge: 9.775

24.08.2003 01:58
40 Jahre Fußballbundesliga - Ein paar Statistiken Antworten

Die effektivsten Spieler

Wer sonst als Gerd Müller sollte der effektivste Bundesligastürmer aller Zeiten sein? 'Kleines Dickes Müller' traf im Schnitt fast 1-mal pro Spiel. Timo Konietzka erzielte nicht nur das 1. Bundesligator sondern legte auch reichlich nach.

Kuriosester Spieler der Top Ten ist ein ehemaliger Rostocker Top-Joker: Glatzkopf Igor Pamic. Mit Marcio Amoroso, Thomas Christiansen und Claudio Pizarro sind immerhin drei aktuelle Bundesligaspieler in den Top Ten der effektivsten Spieler (mit mindestens 25 Einsätzen in der Bundesliga).

Rang Spieler Bundesligatore Alle ... Minuten ein Tor
1 Gerd Müller 365 105
2 Timo Konietzka 72 125
3 Marcio Amoroso 24 131
3 Igor Pamic 13 131
5 Lothar Emmerich 115 141
5 Horst Hrubesch 136 141
7 Thomas Christiansen 22 142
8 Claudio Pizarro 60 144
9 Peter Meyer 27 145
10 Jupp Heynckes 220 147
10 Dieter Müller 177 147


Die am seltensten bezwungenen Torhüter
Überraschend: Ausgerechnet der immer wieder umstrittene Adam Matysek ist der einzige Torwart der Geschichte (mit mindestens 20 Spielen), der im Schnitt weniger als 1 Gegentor pro Spiel kassierte. Drei Spieljahre war Matysek für Bayer Leverkusen am Ball (1998-2001), danach wollte kein Bundesligaklub den mittlerweile 35-Jährigen verpflichten.
Torhüter-Legende Josef 'Sepp' Maier liegt übrigens abgeschlagen auf Rang 36 (alle 65 Minuten 1 Gegentor). Insgesamt fielen früher mehr Treffer als in den letzten Jahren.

Rang Name Alle ... Minuten ein Gegentor
1 Adam Matysek 96
2 Raimond Aumann 85
3 Jean-Marie Pfaff 84
4 Oliver Kahn 83
5 Oliver Reck 79
5 Jens Lehmann 79
7 Tim Wiese 76
8 Stefan Klos 74
8 Bodo Illgner 74
10 Uli Stein 73
10 Harald 'Toni' Schumacher 73


Die Torhüter mit den längsten Serien ohne Gegentor
Oliver Kahn überbot in der Saison 2002/03 seinen eigenen Rekord und blieb über 800 Minuten ohne Gegentreffer - bis der Japaner Naohiro Takahara gegen den Bayern-Torwart einköpfte.
Die Bestmarke des Schalkers Norbert Nigbur aus dem Spieljahr 1971/72 hielt über 10 Jahre und wurde erst 1985/86 von Uli Stein gebrochen.

Rang Name Saison Minuten ohne Gegentor
1 Oliver Kahn 2002/03 802
2 Oliver Kahn 1998/99 736
3 Oliver Reck 1987/88 641
4 Uli Stein 1985/86 603
5 Jens Lehmann 1996/97 597
6 Norbert Nigbur 1971/72 555
7 Stefan Klos 1994/95 549
7 Hans Tilkowski 1965/66 549
9 Jean-Marie Pfaff 1986/87 535
10 Horst Wolter 1968/69 528


Die ältesten Spieler
Klaus Fichtel bestritt am 21. Mai 1988 mit über 43,5 Jahren sein letztes Bundesligaspiel – wohl ein Rekord für die Ewigkeit. Fichtel half gegen Ende der Saison 1987/88 beim FC Schalke 04 aus und stand in immerhin 11 Saisonspielen in der Anfangsformation.
Große Stabilität konnte der Routinier der Defensive der Knappen aber nicht geben: In seinen 11 Partien fing Schalke 31 Gegentore, am Saisonende stand Platz 18 zu Buche.

Rang Name Alter beim letzten Spiel
1 Klaus Fichtel 43 Jahre 6 Monate 2 Tage
2 Uli Stein 42 Jahre 5 Monate 19 Tage
3 Harald Schumacher 42 Jahre 2 Monate 12 Tage
4 Miroslav Votava 40 Jahre 7 Monate 11 Tage
5 Manfred Burgsmüller 40 Jahre 4 Monate 20 Tage
6 Morten Olsen 39 Jahre 9 Monate 27 Tage
7 Wolfgang Kleff 39 Jahre 5 Monate 10 Tage
8 Rudolf Wimmer 39 Jahre 4 Monate 8 Tage
9 Manfred Müller 39 Jahre 3 Monate 4 Tage
10 Claus Reitmaier 39 Jahre 2 Monate 7 Tage


Die schwächsten Elfmeterschützen
Bruno Labbadia erzielte immerhin 103 Bundesligatore, vom Elfmeterpunkt aus war er aber der unsicherste Kandidat der Bundesligageschichte. Labbadia schaffte das Kunststück, 4 Elfmeter in Folge zu verschießen, nachdem er seinen 1. Strafstoß in der höchsten deutschen Spielklasse verwandelt hatte.
Für Arminia Bielefeld trat er in der Saison 99/00 3-mal zum Elfmeter an und vergab immer – damit hatte er seinen Anteil am Abstieg seines Teams.

1 Bruno Labbadia 5 Elfmeter 4 vergeben
2 Dieter Eckstein 6 Elfmeter 4 vergeben
2 Marco Weißhaupt 6 Elfmeter 4 vergeben
4 Günter Herrmann 8 Elfmeter 5 vergeben
4 Manfred Pohlschmidt 8 Elfmeter 5 vergeben
6 Dergej Barbarez 5 Elfmeter 3 vergeben
6 Heinz-Dieter Hasebrink 5 Elfmeter 3 vergeben
6 Otto Laszig 5 Elfmeter 3 vergeben
6 Sören Lerby 5 Elfmeter 3 vergeben
6 Jörg Neun 5 Elfmeter 3 vergeben
6 Josef Pirrung 5 Elfmeter 3 vergeben
6 Günter Pröpper 5 Elfmeter 3 vergeben


Die längsten Siegesserien
In die Phalanx der Siegesserien des FC Bayern München konnte nur Borussia Mönchengladbach einbrechen – und zwar nicht in der Hochzeit der 70er Jahre sondern 1987, als der jetzige Schalke-Trainer Jupp Heynckes die Fohlen auf Toppform trimmte.
Eine längere Siegesserie in der Bundesliga brachte einzig Pal Csernai zu Stande, mit dem die Bayern anno 1981 sagenhafte 13 Erfolge in Serie feierten.

Rang Verein Jahr Spiele
1 Bayern München 1981 13
2 Borussia Mönchengladbach 1987 12
3 Bayern München 2001 9
3 Bayern München 1995 9
3 Bayern München 1980 9
3 Bayern München 1972 9
3 1. FC Köln 1970 9
8 Bayern München 1998/99 8
8 Bayern München 1987 8
8 Werder Bremen 1983 8
8 Borussia Mönchengladbach 1970 8


Die Vereine mit den meisten Platzverweisen
Obwohl Bayer Leverkusen erst 1979 in das Bundesligageschehen eingriff, kassierte kein Verein mehr Platzverweise als Bayer 04 – ein trauriger Rekord. Allein in den letzten drei Spieljahren musste insgesamt 19-mal ein Leverkusener mit Gelb-Rot oder Rot vorzeitig vom Platz.
Rekordhalter bei den 'glatten' Roten Karten sind passend zum Namen die 'Roten Teufel': Genau 50-mal wurde ein Spieler des 1. FC Kaiserslautern mit einer Roten Karte zum Duschen geschickt.

Rang Verein Anzahl
1 Bayer 04 Leverkusen 77
1 VfB Stuttgart 77
3 1. FC Köln 73
4 Hamburger SV 72
5 1. FC Kaiserslautern 71
6 Borussia Dortmund 63
7 Werder Bremen 62
8 Bayern München 57
8 Borussia Mönchengladbach 57
10 VfL Bochum 54


Die Vereine mit den meisten Zuschauern
Über 50 Millionen Fans sahen die insgesamt 1296 Bundesligaspiele des FC Bayern München – kein anderer Verein lockte so die Massen wie der Rekordmeister.
In den Heimspielen hat Borussia Dortmund die Münchner allerdings in den letzten Jahren abgehängt. Dank des Ausbaus des Westfalenstadions ist hier in Zukunft ein noch höherer Zuschauerschnitt zu erwarten.

Rang Verein Zuschauer
1 Bayern München 50.267.484
2 Borussia Dortmund 40.120.172
3 Hamburger SV 38.844.837
4 Schalke 04 36.976.846
5 VfB Stuttgart 34.317.302
6 Borussia Mönchengladbach 32.672.510
7 1. FC Köln 32.659.089
8 1. FC Kaiserslautern 31.704.485
9 Werder Bremen 30.367.835
10 Eintracht Frankfurt 28.580.336


Die torreichsten Spiele
Der höchste Sieg aller Zeiten war das legendäre 12:0 von Borussia Mönchengladbach gegen Borussia Dortmund 1978 – die Trainer damals waren Udo Lattek als Sieger und Otto Rehhagel als Verlierer. Seit über 20 Jahren fielen in keinem Spiel mehr als 10 Tore.
Das torreichste Spiel der Saison 02/03 war Bayerns 6:3-Sieg bei Hertha BSC Berlin. Am 32. Spieltag standen die Münchner schon als Meister fest und spielten wie entfesselt auf.

Rang Partie Datum Ergebnis
1 Dortmund- Bielefeld 06.11.1982 11:1
1 Mönchengladbach - Dortmund 29.04.1978 12:0
1 Köln - Tennis Borussia Berlin 26.02.1977 8:4
1 Bayern - Dortmund 27.11.1971 11:1
1 Dortmund - Kaiserslautern 16.11.1963 9:3
6 Frankfurt - Bremen 14.11.1981 9:2
6 Bochum - Bayern 18.09.1976 5:6
6 Bayern - Hertha 12.06.1976 7:4
6 Düsseldorf - Bayern 07.06.1975 6:5
6 Kaiserslautern - Bayern 20.10.1973 7:4
6 Bremen - Mönchengladbach 07.06.1969 6:5
6 Mönchengladbach - Schalke 07.01.1967 11:0
6 Mönchengladbach - Nürnberg 12.03.1966 8:3
6 1860 München- Hamburger SV 07.03.1964 9:2

Die Vereine mit den meisten Elfmetern
Liegt es daran, dass der Rekordmeister besonders oft im gegnerischen Strafraum auftaucht? Die Bayern bekamen in der Bundesligageschichte die meisten Elfmeter zugesprochen, mehr als der einzige ewige Bundesligist Hamburger SV.
In der letzten Saison taten die Münchner aber nur wenig für ihre Spitzenposition: Sie hatten nur einen einzigen Strafstoß!

Rang Verein Elfmeter
1 Bayern München 237
2 Werder Bremen 229
3 1. FC Kaiserslautern 225
4 Borussia Mönchengladbach 221
5 VfB Stuttgart 194
6 Hamburger SV 186
7 Eintracht Frankfurt 185
8 Borussia Dortmund 183
9 1. FC Köln 171
10 Schalke 04 140


Tschö, Robert



SV DARMSTADT 98 - JETZT ERST RECHT!
http://www.pixum.de/members/nighty0815de/
FASC: Wenn es abgeht dann gehts ab!!!

Robert # 4 Offline

Center 5. Reihe


Beiträge: 9.775

24.08.2003 13:01
#2 RE:40 Jahre Fußballbundesliga - Ein paar Statistiken Antworten

Die ungefährlichsten Feldspieler
Zwölf Feldspieler absolvierten 100 oder mehr Bundesligaspiele, ohne ein Tor zu erzielen. Letzter in diesem Kreis und einziger Aktiver ist Max Eberl (Mönchengladbach), der bislang in exakt 100 Erstligaeinsätzen ohne Tor blieb.
Den Bundesligarekord hält ebenfalls ein Gladbacher: Thomas Eichin, der im Herbst 1998 nach über zwei Jahren Pause noch einmal reaktiviert wurde und sich durch vier Einsätze den Rekord holte.

Rang Name Bundesligaspiele ohne Tor
1 Thomas Eichin 180
2 Hans-Jürgen Ripp 177
3 Ferdinand Wenauer 168
4 Karl-Heinz Wirth 138
5 Fritz Popp 136
6 Ulf Qaisser 126
7 Heinz Wittmann 123
8 Rainer Ulrich 121
9 Michael Prus 120
10 Thomas Vogel 105


Die Vereine mit den meisten Eigentoren
Der größte Anteil der 704 Eigentore in 40 Jahren Bundesliga entfällt auf den 1. FC Kaiserslautern.
Der Hamburger SV, der als einziger Dauerbrenner der Liga die meisten Spiele bestritt und mit Manfred Kaltz (sechs Eigentore) den Rekordhalter unter den Spielern stellt, liegt nur auf Platz sechs.

Rang Verein Anzahl
1. 1. FC Kaiserslautern 37
2. Werder Bremen 35
3. Eintracht Frankfurt 35
4. FC Schalke 04 34
5. Borussia Dortmund 34
6. Hamburger SV 33
7. Borussia Mönchengladbach 32
8. VfL Bochum 31
9. VfB Stuttgart 30
10. 1. FC Köln, Bayern München, MSV Duisburg je 27


Die jüngsten Spieler
Zwei Torhüter tauchen in der Auflistung auf: Jürgen Friedl war sogar der jüngste Spieler aller Zeiten und kam für Eintracht Frankfurt zwischen März 1976 und Juni 1979 in der Bundesliga drei Mal zum Einsatz. In diesen drei Partien brachten es die Hessen auf die makellose Bilanz von drei Siegen.
Dirk Drescher spielte nur ein Mal und wurde im August 1985 in Nürnberg bei Bochums 1:0-Sieg für Markus Croonen nach dessen Platzverweis eingewechselt.

Rang Name Alter beim Debüt
1. Jürgen Friedl (Frankfurt) 17 Jaher 0 Monate 26 Tage
2. Ibrahim Tanko (Dortmund) 17 Jahre 1 Monat 30 Tage
3. Christian Wörns (Mannheim) 17 Jahre 3 Monate 30 Tage
4. Christian Wück (Nürnberg) 17 Jahre 4 Monate 11 Tage
5. Dirk Drescher (Bochum) 17 Jahre 5 Monate 13 Tage
6. Franco Foda (Kaiserslautern) 17 Jahre 5 Monate 22 Tage
7. Rüdiger Abramczik (Schalke) 17 Jahre 5 Monate 24 Tage
8. Bernd Thiele (Schalke) 17 Jahre 7 Monate 5 Tage
9. Uwe Höfer (Schalke) 17 Jahre 7 Monate 5 Tage
10. Oliver Page (Leverkusen) Jahre 7 Monate 22 Tag


Die meisten Einwechslungen
Nur Heiko Herrlich und Alexander Zickler wurden bisher mehr als 100 Mal ins Spiel eingewechselt. Die meisten aus den Top 10 sind noch aktiv, es ist keiner aus den 60er oder 70er Jahren mehr dabei.
Der Grund: Die Wechselbestimmungen wurden mehrmals geändert, erst ab 1967 war ein Wechsel erlaubt, ab 1968 zwei pro Spiel und seit 1995 darf drei Mal ausgetauscht werden.

Rang Name Einwechslungen
1. Heiko Herrlich 108
2. Alexander Zickler 101
3. Marcel Witeczek 95
4. Martin Max 93
5. Stefan Kohn 91
6. Markus Feldhoff 89
7. Frank Ordenewitz 84
8. Marco Reich 84
9. Steffen Baumgart 83
10. Thomas Brdaric 82


Längsten Niederlageserien
Die Rekordabsteiger Nürnberg und Bielefeld (beide je sechs Mal) liegen auch bei den längsten Niederlagenserien ganz vorne. Mehr als 10 Pleiten in Serie innerhalb von einer Saison hat aber noch kein Team geschafft, denn die Nürnberger Rekordmarke erstreckt sich über 2 Spielzeiten (83/84 und 85/86).
Von den oben genannten Teams ist übrigens nur Bochum in dem Zeitraum, in dem die Serie lief, nicht abgestiegen.

Rang Verein Jahr Spiele
1. 1. FC Nürnberg 1984-1985 11
2. Arminia Bielefeld 1999/2000 10
3. Fortuna Düsseldorf 1991 10
4. Tasmania Berlin 1965/66 10
5. MSV Duisburg 1994 9
5. 1. FC Saarbrücken 1993 9
5. VfL Bochum 1989 9
5. Hannover 96 1985/86 9
5. Wuppertaler SV 1974 9
5. 1860 München 1969 9


Die siegreichsten Trainer
Berücksichtigt sind nur Trainer, die mindestens 17 Spiele für eine Bundesligamannschaft verantwortlich waren. Franz Beckenbauer führte den FC Bayern 1994 als Nachfolger von Erich Ribbeck zur Meisterschaft; als er 1996 Otto Rehhagel ablöste, verlor der Kaiser allerdings zwei von drei Spielen und konnte den Meistertitel nicht erringen.
Beeindruckend ist Ottmar Hitzfelds Quote – gerade vor dem Hintergrund, dass er schon 377 Spiele auf der Trainerbank verbracht hat.

Rang Name Anteil der Siege
1. Franz Beckenbauer 59%
2. Ottmar Hitzfeld 58%
3. Udo Lattek 54%
4. Ernst Happel 53%
4. Giovanni Trapattoni 53%
6. Helmut Benthaus 52%
6. Falko Götz 52%
8. Pal Csernai 51%
8. Matthias Sammer 51%
10. Hennes Weißweiler 50%
10. Berti Vogts 50%


Die Vereine mit den meisten Spielern
Wenig überraschend, dass der HSV in den meisten Bundesligaspielen auch die meisten Spieler eingesetzt hat. Werder Bremen aber, das nur eine Saison im Oberhaus fehlte, ist unter den ersten Zehn nicht zu finden und kam mit 218 Akteuren aus.
Der FC Bayern, der 38 Spielzeiten und damit 15 mehr als Nürnberg absolvierte, benötigte trotzdem 11 Spieler weniger als der Club.

Rang Verein Anzahl Spieler
1. Hamburger SV 287
2. Eintracht Frankfurt 269
3. FC Schalke 04 261
4. 1. FC Kaiserslautern 260
5. VfB Stuttgart 259
6. 1. FC Köln 250
7. Borussia Dortmund 247
8. 1. FC Nürnberg 232
9. Borussia Mönchengladbach 221
9. Bayern München 221


Die Schiedsrichter mit den meisten Platzverweisen
Mit Hellmut Krug und Markus Merk verhängten die Schiedsrichter mit den meisten Einsätzen auch die meisten Platzverweise.
Krug, der zwischenzeitlich Ärger mit Uli Hoeneß hatte, verhängte übrigens sieben seiner 59 Platzverweise gegen einen Spieler von Bayern München. Acht Mal schickte er einen Spieler eines Bayern-Gegners vorzeitig zum Duschen.

Rang Name Platzverweise
1. Hellmut Krug 59
2. Dr. Markus Merk 58
3. Hartmut Strampe 50
4. Hans-Jürgen Weber 49
5. Hermann Albrecht 40
6. Lutz Michael Fröhlich 38
7. Herbert Fandel 37
8. Jürgen Aust 35
9. Uwe Kemmling 33
10. Franz-Xaver Wack 30

Die meisten Gelben Karten
Nur Stefan Effenberg sammelte bisher mehr als 100 Gelbe Karten. Sein 'Verfolger' Frank Greiner kassierte als einziger aus den Top 10 nie einen Platzverweis.
Bernd Hollerbach auf Platz drei ist mit nur 209 Einsätzen relativ gesehen der unfairste Spieler, Lothar Matthäus als Zehnter hat 464 Spiele absolviert.

Rang Name Gelbe Karten
1. Stefan Effenberg 114
2. Frank Greiner 89
3. Bernd Hollerbach 85
4. Jürgen Kohler 83
4. Günther Schäfer 83
6. Ulf Kirsten 82
7. Thorsten Fink 81
8. Lothar Woelk 78
8. Jiri Nemec 78
10. Lothar Matth 76


Die Torhüter mit den meisten Gegentoren
Viele Gegentore haben der Karriere dieser Keeper nicht geschadet. Nur Gerhard Heinze und Uwe Kamps spielten nie in der Nationalmannschaft.
Die anderen Acht kamen auch deswegen auf so viele Gegentreffer, weil sie alle mehr als 400 Bundesligaspiele bestritten.

Rang Name Gegentore
1. Eike Immel 829
2. Dieter Burdenski 796
3. Harald Schumacher 715
4. Rudi Kargus 681
5. Norbert Nigbur 671
6. Gerhard Heinze 660
7. Sepp Maier 653
8. Wolfgang Kleff 632
9. Uli Stein 629
10. Uwe Kamps 557

Tschö, Robert



SV DARMSTADT 98 - JETZT ERST RECHT!
http://www.pixum.de/members/nighty0815de/
FASC: Wenn es abgeht dann gehts ab!!!

holypalooza Offline

O.A.L. Member


Beiträge: 11.626

24.08.2003 13:06
#3 RE:40 Jahre Fußballbundesliga - Ein paar Statistiken Antworten


...meine Fresse, was man alles nochmal für Namen liest!!

Schöner thread Grinsemann!


Méschda Hoschbess holy a.k.a. Rosebud ...und nichts ist wie es scheint!!

Brawls. Blood. Mayhem. Philly style. You want it - we got it!

"We drink all their beer, win the game, beat them up and no one go to jail. Good times, eh?"

--> Leafs-Fans können hier klicken!!

Robert # 4 Offline

Center 5. Reihe


Beiträge: 9.775

24.08.2003 13:07
#4 RE:40 Jahre Fußballbundesliga - Ein paar Statistiken Antworten

Danke braunpolierte Billardkugel...

Tschö, Robert



SV DARMSTADT 98 - JETZT ERST RECHT!
http://www.pixum.de/members/nighty0815de/
FASC: Wenn es abgeht dann gehts ab!!!

Reggie Dunlop Offline

Schatzsucher


Beiträge: 1.456

24.08.2003 20:42
#5 RE:40 Jahre Fußballbundesliga - Ein paar Statistiken Antworten

Und wieder ein neuer Fussball-Thread.
__________________________________________________

trevor27 Offline

NHL-Legende


Beiträge: 3.530

29.08.2003 11:34
#6 RE:40 Jahre Fußballbundesliga - Ein paar Statistiken Antworten

Danke Robert! Geiler Thread! Beim Lesen der Spieler mit den meisten Gelben Karten kam mir nochmal das Gesicht von Lothar Woelk vors geistige Auge. Ich glaube der hat mindestens die Hälfte seiner Karten nur gekriegt, weil er immer so böse geguckt hat.

So, hier aber noch ein paar Ergänzungen:

Trainerentlassungen:
In jedem Monat mußten Trainer vorzeitig gehen, aber nur Felix Magath und der Nürnberger Club schafften eine Trainerentlassung im Juli!!! Die meisten Trainer verabschieden sich übrigens im März vorzeitig - 45!

Entlassene Trainer
6 Trainerentlassungen: Jörg Berger, Gyula Lorant
5 Trainerentlassungen: "Riegel"-Rudi Gutendorf, Otto Rehhagel
4 Trainerentlassungen: Branko Zebec, Pal Csernai, Kalli Feldkamp, Willibert Kremer, Felix Magath, Alex Ristic, Dietrich Weise

Klubs mit den meisten Trainerentlassungen
20 - Eintracht Frankfurt
19 - Schalke
17 - VfB Stuttgart
16 - Borussia Dortmund, 1.FC Köln
14 - Kaiserslautern
13 - Düsseldorf, Nürnberg

Die Eintracht ist übrigens auch der Verein mit den meisten Trainern. Insgesamt 31 Coaches in 36 Bundesligajahren versuchten ihr Glück an der Frankfurter Seitenlinie. Demnach haben nur 11 Frankfurter Trainer ihr Vertragsende erlebt!!!

Ergänzung zum Thema Platzverweise! Die meisten Platzverweise wurden übrigens in Kaiserlautern verhängt(94). Auf den Plätzen folgen Dortmund und Hamburg mit je 80, Bremen(77), VfB Stuttgart(74) und Leverkusen(64). An der These, dass die Schiris auf dem Betze unter einem besonderen Druck stehen scheint also doch einiges dran zu sein!

"Eishockey ist doch ganz einfach, man muss sich nur den Puck schnappen und ins Tor schießen." (Brian Sutter, Head-Coach und Ex-Spieler der Chicago Blackhawks)

Lionsboy Offline

DEL-Spieler


Beiträge: 214

29.08.2003 12:52
#7 RE:40 Jahre Fußballbundesliga - Ein paar Statistiken Antworten

In Antwort auf:
Frankfurt - Bremen 14.11.1981 9:2

Das waren noch zeiten!



 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz