Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 105 Antworten
und wurde 9.339 mal aufgerufen
 Internationales Eishockey
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

17.07.2003 11:10
#46 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

17.7.2003 Ausländer-Rochade Petrov/Maneluk/Matte?
(mm) Gemäss der Tessiner Zeitung "La Regione" plant Doug Honegger, der Agent von Oleg Petrov, Mike Maneluk und Christian Matte folgende Rochade: Der Russe soll zum HC Lugano wechseln, dafür würde Mike Maneluk zu den ZSC Lions abgeschoben, die mit Christian Matte nicht unbedingt glücklich scheinen aber bisher keinen Abnehmer gefunden haben. Matte soll deshalb beim Aufsteiger EHC Basel landen, der einen weiteren ausländischen Stürmer sucht, jedoch einen "Super-Star" für die NLA angekündigt hat und auf den NHL-Markt schielt. Ob Matte der "Hakan Yakin des EHC" (O-Ton des Sportdirektor Paul-André Cadieux) sein wird, ist eher anzuzweifeln, bleibt man beim Aufsteiger seinen Worten treu. Eine andere Möglichkeit wäre daher, dass Lugano Mike Maneluk an Genf-Servette ausleiht, dort schiene der Kanadier ebenfalls willkommen.
Und Oleg Petrov ist zwar mehr als nur ein Thema beim HC Lugano, doch hat er noch nirgends einen Vertrag und könnte damit nach wie vor beim einem NHL-Team (Florida?) unterschreiben. Dies ist für Petteri Nummelin und Ville Peltonen nicht mehr der Fall, sie haben beim HC Lugano Verträge und sichere Ausländer-Plätze. Tom Koivisto (SCL Tigers) blieb der einzige in der NLA unter Vertrag stehende Spieler, der die sogenannte Deadline vom 15. Juli für einen Wechsel in die NHL genutzt hat.
http://www.hockeyfans.ch/

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

18.07.2003 07:49
#47 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

17.7.2003 EHC Basel holt Andreas Karlsson
(mm) Als vierten Ausländer und zweiten ausländischen Stürmer neben Brandon Convery hat der Aufsteiger EHC Basel den Schweden Andreas Karlsson von den Chicago Wolves (AHL) verpflichtet.
Der 27-jährige schwedische Ex-Internationale wechselte 1999 nach sieben Saisons in der schwedischen Eliteserien für seinem Stammclub Leksand nach Nordamerika, wo er vier Saisons bestritt. Während er in seinen ersten drei Jahren für die Atlanta Thrashers noch zu 153 Spielen (11 Tore, 27 Assists) in der NHL kam, verbrachte er die letzte Saison beim AHL-Farmteam Chicago Wolves und kam in 50 Spielen auf 13 Tore und 23 Assists.
Für die schwedische Nationalmannschaft kam der Stürmer auf über 50 Länderspiele, darunter die Teilnahme zur WM 1996, und wurde 1998 als bester Stürmer des hochkarätigen Moskauer Länderturniers Baltica Cup der Euro Hockey Tour ausgezeichnet.
Der 191 cm grosse und 92 kg Karlsson wird am 4. August erstmals mit den Baslern auf dem Eis stehen.

17.7.2003 Gewinn für den SC Bern
(PR) SC Bern-Verwaltungsratspräsident Dr. Georg Krneta und SC Bern-Geschäftsführer Marc Lüthi konnten heute Vormittag an der diesjährigen Bilanzmedienkonferenz im VIP-Restaurant der BernArena den regionalen und nationalen Medienvertretern mitteilen, dass die Jahresrechnung der Saison 2002/2003 einen Jahresgreingewinn von nicht weniger als 201'197 Franken aufweist.
Sowohl Dr. Krneta wie auch Lüthi betonten, das dass erfolgreiche Geschäftsjahr 2002/2003 als weiterer wichtiger Meilenstein in der wirtschaftlichen Entwicklung des SC Bern einzuordnen sei.

http://www.hockeyfans.ch/

romani-ite-domum Offline

soll heißen: Römer geht nach Hause


Beiträge: 1.377

18.07.2003 10:08
#48 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

... oder wie sagten schon einige Frankfurter Herren:

Mit Eishockey kann man kein Geld verdienen

... Gruss, ´öme´


http://www.darmstadt-yetis.de/

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

18.07.2003 10:57
#49 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

18.7.2003 Will Basel Stéphane Julien loswerden?


(mm) Offiziell betonte der Aufsteiger EHC Basel bislang immer, dass man mit vier Ausländern in die Saison starten wolle: Mit den Neuzugängen Adrien Plavsic (Verteidiger, Ex ZSC), Brandon Convery (Stürmer, Lugano), Andreas Karlsson (Stürmer, Chicago/AHL) und dem Verteidiger Stéphane Julien, der einen weiterlaufenden Vertrag besitzt. Doch gemäss der "Basler Zeitung" soll nun nach der gestrigen Verpflichtung Karlssons der Vertrag Juliens aufgelöst werden. Man scheint dem Franko-Kanadier und bisherigen Captain, der mit dem Team Canada an Länderspielen und am Spengler-Cup in der Schweiz auf höherem Niveau nie speziell auffallen konnte, den Sprung in die Nationalliga A nicht zuzutrauen
http://www.hockeyfans.ch

Angeblich sollen Angebote für ihn aus Berlin, Ingolstadt und Freiburg vorliegen...

AustrianGiant#7 Offline

Berlin Verweigerer


Beiträge: 3.597

20.07.2003 23:02
#50 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

Der war vor seinem Wechsel von Ingolstadt in die Schweiz auch mal bei uns im Gespräch, glaube aber nicht das er in die DEL kommt.
AustrianGiant#7
created by LOTB
Angeblich wird ja nächste Saison alles besser, da bin ich mal gespannt!!

Mr.Met Offline

NHL-Legende


Beiträge: 6.662

21.07.2003 11:49
#51 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

Stimmt ich wußte das mir der Name bekannt ist...
Gruß Met



C R E A T I V E S U P P O R T E R S C R E W
THE ONE AND ONLY SUPPORTERS CLUB IN MAINHATTAN
http://www.overtime-board.de/
YOUR CENTERS MAY BE TOUGH - BUT MIKE IS HARDER

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

22.07.2003 21:40
#52 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

22.7.2003 Fünf Kandidaten für Servettes Ausländerplatz
(mm) Der Genf-Servette HC hat für den noch freien dritten Ausländerplatz fünf Kandidaten bereit. Der Trainer und Sportdirektor Chris McSorley ist ohne einen neuen Ausländer aus Nordamerika zurückgekehrt, doch hofft bis zum Wochenende auf eine Entscheidung.
Der Kandidat Nummer 1 ist weiterhin Oleg Petrov. Der Vertrag des ehemaligen Ambrì-Star wurde gegen eine nicht allzu kleine Summe von den Nashville Predators aufgelöst, weil man auf jüngere Spieler setzen und Geld sparen möchte. Der 32-Jährige würde in die Schweiz zurückkehren, am liebsten dort wo auch sein Sohn ist, im Tessin zum HC Lugano. Doch auch Genf-Servette lockt den russisch-kanadischen Doppelbürger und es werden Gerüchte um Interessenten aus der NHL gestreut. Ein Vertragspoker also, den Servette nur gewinnen kann, falls Lugano den Stürmer von sich aus für ein Jahr in Genf "parkieren" würde, weil man bereits drei Ausländer unter Vertrag hat. Die wahrscheinlichere Alternative wäre, Luganos Mike Maneluk an Servette auszuleihen und Petrov für den Titelverteidiger spielen zu lassen.
Doch McSorley hat gemäss der "Tribune de Genève" auch interessante Kandidaten aus Nordamerika gefunden, die als stark und bezahlbar eingestuft werden. Ganz oben auf der Liste steht der 190 cm grosse und 99 kg schwere, schwedische Flügelstürmer Jonas Höglund. Der 30-Jährige wechselte nach sechs Saisons beim schwedischen Spitzenclub Färjestad BK nach Nordamerika, obwohl er nur ein Zehntrunden-Draft war. Doch der Durchbruch gelang, er bestritt in Kanada für Calgary, Montréal und Toronto sieben komplette NHL-Saisons ohne ein einziges Farmteam-Spiel, auch holte der mit der Nationalmannschaft diesen Frühling WM-Silber. Seine NHL-Bilanz kann sich sehen lassen: 604 Spiele, 125 Tore und 156 Assists. In der vergangenen Saison bestritt er für Toronto 79 NHL-Spiele (13 Tore, 19 Assists, + 2 Bilanz).
Ein weiterer Kandidat ist der 34-jährige Amerikaner Ted Donato. Er spielt seit 1991 in der NHL für seinen Heimclub Boston Bruins, die New York Islanders, Ottawa, Anaheim, Dallas, St. Louis, Los Angeles und zuletzt für die New York Rangers, musste zuletzt aber öfters auch in den Farmteams ran. Seine NHL-Bilanz: 789 Spiele, 152 Tore und 202 Assists. Vergangene Saison bestritt er 49 NHL-Spiele (2 Tore, 1 Assists) für die Rangers und deren 18 AHL-Partien (8 Tore, 12 Assists) für das Farmteam Hartford. Seine Erfahrungen auf europäischen Eisfeldern beschränken sich auf 14 Spiele in der höchsten finnischen Liga für TuTo Turku während des NHL-Streiks vor rund zehn Jahren sowie den WM-Teilnahmen 1999 in Norwegen und 2002 in Schweden.
Der dritte Name aus McSorleys Reise nach Nordamerika soll jener des 25-jährigen Finnen Niko Kapanen sein. Der Center bestritt in seiner Profikarriere fünf Saisons für seinen Stammclub Hämeenlinna und eine für TPS Turku in der höchsten finnischen Spielklasse SM-Liiga bevor er im Sommer 2001 den Schritt nach Nordamerika wagte. In seinem "Lehrjahr" bestritt der dreifache WM-Teilnehmer Finnlands mehrheitlich Spiele für das Farmteam Utah Grizzlies, doch in der vergangenen Spielzeit war er während der ganzen Saison im Kader der Dallas Stars. Seine diesjährige Statistik: 94 Spiele, 9 Tore, 32 Assists und eine + 29 Bilanz! An der WM 2000 wurde er zusammen mit Petteri Nummelin (Lugano) und Jukka Hentunen (Fribourg) zum besten Finnen ausgezeichnet.
Drei aussichtsreiche Free Agents also, die man neben Oleg Petrov notiert hat. Doch sowohl für sie wie auch für Petrov ist die NHL nach wie vor ein Thema. Es gilt also die späte nordamerikanische Transferzeit abzuwarten, womit man vor einem Jahr aber bereits gut gefahren ist.
http://www.hockeyfans.ch/

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

23.07.2003 12:05
#53 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

23.7.2003 Stéphane Juliens Vertrag wird aufgelöst


(mm) Der noch eine Saison weiterlaufende Vertrag des EHC Basel mit dem kanadischen Verteidiger Stéphane Julien wird gemäss der "Basler Zeitung" definitiv aufgelöst, dies soll der Spieler bestätigt haben. Es scheinen nur noch Details zu klären sein.
Der NLA-Aufsteiger hätte damit mit dem Verteidiger Adrien Plavsic und den Stürmern Brandon Convery und Andreas Karlsson seine drei Ausländer unter Vertrag.
Gespart werden soll nicht nur bei den Ausländerlizenzen, nachdem man bisher mit Julien und vier Ausländern geplant hatte. Vor allem im administrativen Bereich muss um 400 000 Franken gekürzt werden.
http://www.hockeyfans.ch/

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

24.07.2003 07:55
#54 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

23.7.2003 Kader der NLA-/NLB-Clubs online
(mm) Die Spielerkader für die neue Saison 2003/04 aller 23 Clubs der Nationalliga A und B sind nun online.
Im Menu zu erreichen unter Infos, Teams, dann einen Club wählen und auf Spieler klicken.
http://www.hockeyfans.ch/

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

24.07.2003 12:03
#55 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

24.7.2003 Oleg Petrov einigt sich mit Servette!


(mm) Gemäss der Zeitung "Blick" steht Oleg Petrov vor dem Wechsel von Nashville zu Genf-Servette! Der 32-jährige Russe soll sich mit den Genfern mündlich über einen Einjahresvertrag geeinigt haben, dies zu einem verhältnismässig tiefen Nettolohn von 220 000 Franken! Nach jener Saison dürfte er allerdings nach Lugano wechseln, wo er weit mehr als das Doppelte verdienen würde. Die Anschutz-Gruppe hatte gestern die Verpflichtung Petrovs abgesegnet.
Petrov ist in der Schweiz kein Unbekannter, Ende der 90-er-Jahre spielte er drei Jahre lang für Ambrì-Piotta. Seine NLA-Bilanz aus 158 Spielen: 109 Tore, 165 Assists, 274 Scorerpunkte und 228 Strafminuten! Mit seinem Topscorer Petrov hatte Ambrì seine erfolgreichste Zeit mit der Finalteilnahme gegen Lugano 1999 und dem ersten der zwei Continental-Cup-Siegen. Danach bestritt er vier NHL-Saisons für die Montréal Canadiens, die ihn im März nach Nashville getradet hatten.
http://www.hockeyfans.ch/

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

25.07.2003 08:22
#56 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

24.7.2003 Genf-Servette zieht dicken Fisch an Land
(si) Oleg Petrow kehrt nach vier Jahren aus der NHL in die Schweiz zurück. Der russische Stürmer unterschrieb mit Genf-Servette einen Vertrag für ein Jahr.
Der 32-jährige Petrow ersetzt den zu den ZSC Lions transferierten Verteidiger Jamie Heward (Ka) als dritten Ausländer neben dem Franzosen Philippe Bozon und dem Amerikaner Brett Hauer. Petrow war auch bei Lugano im Gespräch.
Von 1996 bis 1999 spielte Petrow für Ambri-Piotta. In der Saison 1997/98 war er mit 93 Punkten Topskorer der Nationalliga A. Ein Jahr später wechselte der Moskauer nach Montreal in die NHL. Zuletzt spielte er für die Nashville Predators, die ihn im Laufe der vergangenen Saison gegen eine Draft-Runde getauscht hatten.
http://www.hockeyfans.ch/

Balrog Offline

Heimschläfer
Auswärts-Mod


Beiträge: 3.745

25.07.2003 08:25
#57 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

Hmmm...Wieder ein Grund mehr im Dezember in Genf vorbeizuschauen.




Ungarische Pornodarstellergewerkschaft
SOLIDARIDAD CON ZOIDBERG

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

04.08.2003 08:06
#58 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

2.8.2003 Davos mit CHF 500`000.-- verlust
(ub) Der HC Davos schreibt auch dieses Jahr wieder rote Zahlen. Die Bündner haben, trotz einem sensationellen Spengler - Cup, wieder rote Zahlen geschrieben wie die Südostschweizer Zeitung am Donnerstag berichtete. Der HC Davos fasst nun auch Salär Kürzungen ins Auge. Ob die Spieler das jedoch begrüssen, steht nicht fest.

3.8.2003 Wie Davos 1 Million sparen will
(ub) Der HC Davos will vorallem mit Lohn kürzungen die Verluste der letzten Saison wettmachen. Es ist jedoch kaum anzunehmen, das jeder Spieler bereit sein dürfte, dieses Opfer zu erbringen. Fortsetzung folgt..........
http://www.hockeyfans.ch/

bigfoot49 Offline

Titel gesucht
Co-Admin

Beiträge: 11.081

05.08.2003 07:42
#59 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

4.8.2003 Rolf Bachmann schuld am Debakel in Davos?
(ub) Heute Abend hat auch der HC Davos auf die Medienberichterstattung reagiert. In einer kurzen Medienmitteilung steht in dieser Wort wörtlich: " ... Der Verwaltungsrat führt den Verlust vor allem auf interne Fehler im Kostenmanagement zurück. Er übernimmt für diese internen versäumnisse die volle Verantwortung, hält jedoch fest, das er erst Mitte Mai 2003 von Geschäftsführer ROlf Bachmann mit einem Zwischenabschluss für das Ende April abgelaufene Geschäftsjahr über den Verlust in Kenntnis gesetzt wurde. Sämtliche Reports (Zwischenabschlüsse mit Hochrechnungen) wiesen während der ganzen Saison jeweils Budget-konformes Ergebnis mit Gewinn aus, so auch die vorletzte Fassung vom März 2003."

Intrssant an diesem Auszug ist die versteckte Anspielung auf den ehemaligen Geschäftsführer der Davoser, Rolf Bachmann. Der leise Unterton, dass er der Führung des HC Davos die wahren Zahlen erst ende Mai genannt haben soll, erstaunt, hat doch Bachmann auf Anfang Juni als Geschäftsführer bei dem Stadt Berner Fusball Club BSC YB begonnen. Die Berner würden wohl kaum einen Geschäftsführer einstellen, der nicht mit Zahlen umgehen kann.

Doch auch in dieser Undurchsichtigen sache ist das letze Wort noch nicht gesprochen.
http://www.hockeyfans.ch/

GodMachine Offline

DNL-Spieler


Beiträge: 127

08.08.2003 01:22
#60 RE:und was der Spieler dazu sagt antworten

@bigfoot
die haben den petrov gegen ne draft-runde eingetauscht
------------------------------
GOD is busy ..
can I help you ?!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
test »»
 Sprung  

Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen